INFOMwSt-SenkungCorona-Updates
VINYL WEEKENDERVinyl zum Sonderpreis – Nur bis Montag 6.7. 23.59 Uhr
GenresNew In StockBack In StockPreorderHHV ExclusivesHHV Top 100ChartsSale

Anti Vinyl, CD & Tape 75 Artikel

Filter & Kategorien anzeigenErgebnisse filtern
Sortieren: Beliebtheit
96 Artikel/Seite
Dream Syndicate, The - The Universe Inside
Tom Waits - Mule Variations (Remeastered)
Curtis Harding - Face Your Fear
Curtis Harding - Soul Power
Picture
Coming Soon
Lido Pimienta - Miss Colombia
M. Ward - Migration Stories
Christian Lee Hutson - Beginners
Tom Waits - Bawlers
Tom Waits - Brawlers
Glen Hansard - Between Two Shores Colored Vinyl Edition
Glen Hansard
Between Two Shores Colored Vinyl Edition
LP | 2018 | EU | Original (Anti)
22,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Pop
Glen Hansard überzeugt im großen Ensemble genauso gut wie ganz alleine. Der Ire, der einst in "Once" als
Hauptdarsteller und Filmmusik-Komponist in Peronalunion bekannt wurde, veröffentlicht nun sein drittes Solo-
Album. "Between Two Shores" zeigt den Singer-Songwriter erneut in Hochform. Hansard hat es sich während
seiner schon über zwei Jahrzehnte währenden Karriere nie leicht gemacht. Seine leidenschaftlichen Lieder
bewegen sich meist zwischen dem anstrengenden Kampf, eine professionelle Form für sie zu finden, und
dem nicht minder aufreibenden Konflikt, die romantische Zuneigung darüber nicht zu verlieren. Schon mit
seinen früheren Bands The Frames und Swell Season hat er die Themen ausgelotet, die er dann auf den
beiden vorigen Veröffentlichungen "Rhythm and Repose" (2012) und "Didn't He Ramble" (2015) vertieft hat.
Glen Hansard hat für seine Arbeit an "Once" sowohl einen Academy Award als auch mehrere Tony Awards
gewonnen, sein Stück "Falling Slowly" gewann 2007 einen Oscar als bester Song und das Musical dazu
erhielt acht Tony Awards. Der Ire hat bis heute weltweit über zwei Millionen Alben verkauft.
Andi Schauf - The Party
Lido Pimienta - Miss Colombia
Andy Shauf - The Neon Skyline Colored Vinyl Edition
Purr - Like New
Mavis Staples - Live In London
Cass McCombs - Tip Of The Sphere
Marc Ribot - Songs Of Resistance 1942-2018
Marc Ribot
Songs Of Resistance 1942-2018
2LP | 2018 | EU | Original (Anti)
24,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Obwohl er Linkshänder ist, spielt er eine Rechtshänder-Gitarre: In seiner über 40-jährigen Karriere hat der
virtuose US-amerikanische Avantgarde-Gitarrist Marc Ribot schon über 25 Platten unter eigenem Namen
veröffentlicht. Seit seiner Mitwirkung bei Tom Waits‘ epochalem Album "Rain Dogs" (1985) ist er ein gefragter
Sideman. Er kollaborierte unter anderem mit Größen wie Arto Lindsay, Elvis Costello, John Mellenkamp,
Marianne Faithfull, McCoy Tyner, Norah Jones, The Black Keys, Elton John, Bill Frisell und John Zorn.
Außerdem war er Mitglied bei den Formationen Ceramic Dog, Lounge Lizards, Rootless Cosmopolitans,
Shrek und Los Cubanos Postizos. "Songs Of Resistance 1942-2018" versammelt Protest-, Rebellions- und
Widerstandslieder der letzten acht Jahrzehnte. Sie stammen zum Beispiel aus dem Zweiten Weltkrieg, von
den italienischen Partisanen oder aus der Zeit der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung. Sie werden
ergänzt durch Originalkompositionen Ribots. Als Gäste lud der Saitenvirtuose erlesene Gesangskoryphäen
ans Mikrofon: Tom Waits, Steve Earle, Meshell Ndegeocello, Justin Vivian Bond, Fay Victor, Sam Amidon
und Ohene Cornelius.
Tom Waits - Heart Of Saturday Nigh Remastered Edition
Tom Waits
Heart Of Saturday Nigh Remastered Edition
LP | 1974 | EU | Reissue (Anti)
20,99 €*
Release:1974 / EU – Reissue
Genre:Rock / Indie
Mit seinem zweiten, 1974 veröffentlichten Album "Heart Of Saturday Night" erarbeitete sich Tom Waits den
Ruf eines versierten und vielseitigen Songwriters. Seine bluesigen und gerne ins jazzige driftenden
Arrangements basierten meist auf dem Einsatz von Bass, Schlagzeug, Saxofon und natürlich Klavier.
Maßgeblich an den Aufnahmen beteiligt war der Produzent Bones Howe, den David Geffen, Chef von Asylum
Records, vermittelt hatte. Howe hatte in seiner Karriere schon für so unterschiedliche Künstler wie Elvis
Presley, Ornette Coleman und Frank Sinatra gearbeitet. Wie Howe kamen auch die Studiomusiker aus den
weiten Gefilden zwischen Pop und Jazz, was die Produktion eindeutig in die von Waits gewünschte Richtung
führte. Die entsprach allerdings noch weniger als das Debütwerk "Closing Time" (1973) dem damaligen
Mainstream. Allerdings führt der "Rolling Stone" die Platte heute in der Liste der "500 besten Alben aller
Zeiten" auf Platz 339. Nach der Veröffentlichung von "Heart Of Saturday Night" ging Waits - auf Betreiben
seines Managers Herb Cohen - mit Frank Zappa auf Tour. Widerwillig. Die Reaktionen des Publikums waren
mäßig, doch Waits hatte Zappa auf seiner Seite, was ihm unter Kollegen ziemliches Renommee verschaffte.
Tom Waits - Closing Time Remastered Edition
Tom Waits
Closing Time Remastered Edition
LP | 1973 | EU | Reissue (Anti)
20,99 €*
Release:1973 / EU – Reissue
Genre:Rock / Indie
Die Siebzigerjahre prägen Tom Waits' Image bis heute. Obwohl der 1949 in Pomona, Kalifornien, geborene
Sänger, Komponist, Schauspieler und Autor seit Jahrzehnten relativ gut situiert in aufgeräumten bürgerlichen
Verhältnissen lebt, hängt ihm noch immer der romantische Ruf eines vagabundierenden, exzentrischen und
trinkfreudigen Sonderlings an, der als Mischung aus Charles Baudelaire und dem jungen Charles Bukowski
den Menschen im Straßengraben der Wohlstandsgesellschaft seine Reibeisenstimme schenkt.
Ausgangspunkt dessen war Waits' im März 1973 veröffentlichtes Debüt "Closing Time". Dieses wurde im Jahr
zuvor in nur zehn Tagen unter Anleitung des Produzenten Jerry Yester mit einer Studioband eingespielt.
Auch wenn die Waits-Mixtur aus Jazz, Folk, Blues, R'n'B, Vaudeville und Theatermusik stilistisch nicht so
recht in die Zeit passte, kam das Album allenthalben gut an. 1974 coverten die Eagles den Song "Ol' 55",
später widmeten sich Lee Hazlewood und Tim Buckley dem herzzerreißenden Stück "Martha". Ebenfalls
findet sich auf "Closing Time" die Akustiknummer "I Hope I Don’t Fall In Love With You".
Tom Waits - Bad As Me (Remastered)
Son Little - New Magic Black Vinyl Edition
Son Little
New Magic Black Vinyl Edition
LP | 2017 | EU | Original (Anti)
20,99 €*
Release:2017 / EU – Original
Genre:Organic Grooves
Magisches zweites Album des "Future Soul"-Sängers aus Los Angeles.
Der kalifornische Singer/Songwriter und Produzent Aaron Earl Livingston startete seine Karriere in
Philadelphia 2011 durch Kollaborationen mit lokalen Größen wie The Roots und RJD2. Für größeres
Aufsehen sorgte 2014 seine EP "Things I Forgot", die er unter dem Alias Son Little veröffentlichte. Der
Durchbruch gelang Livingston im Jahr darauf mit seinem Debütalbum "Son Little" und dem über sieben
Millionen Mal auf Spotify aufgerufenen Song "Lay Down". Es folgten Auftritte mit Leon Bridges, Kelis,
Mumford & Sons, Portugal, The Man und Shakey Graves sowie eine eigene Tournee. Seine Krönung fand
diese fulminante Entwicklung mit dem Grammy Award 2016 in der Kategorie "Best Roots Performance" für
den Mavis-Staples-Song "See That My Grave Is Kept Clean". Auf seinem zweiten Album setzt Son Little den
bislang eingeschlagenen Weg umstandslos fort. Seine leichtfüßige Mischung aus Soul, Gospel, Blues, R&B,
Jazz, Hip-Hop und Garage Rock bezeichnet er selbst als Future Soul. Für das eigene Schaffen eine neue
Genreschublade zu öffnen, macht hier wirklich Sinn, denn tatsächlich kreiert Livingston einen exklusiven
Soundkosmos, wie bereits auch "NPR Music" erkannte: "Son Little doesn't strive to reproduce his influences;
he recombines them into something new."
John K. Samson - Winter Wheat
Tinariwen - Emmaar
Tom Waits - Alice
Tom Waits - Blood money
Japandroids - Massey Fucking Hall
Deradoorian - Find The Sun
Half Waif - The Caretaker
Son Little - Aloha Colored Vinyl Edition
Son Little - Aloha Black Vinyl Edition
Andy Shauf - Neon Skyline Black Vinyl Edition
Jade Jackson - Wilderness
Jade Jackson
Wilderness
2LP | 2019 | EU | Original (Anti)
25,99 €*
Release:2019 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Starker Country einer starken Frau mit der Stimme eines melancholischen Engels und der rauen Toughness des Punk. Ganz groß! Jade Jackson vollbringt auch auf ihrem zweiten Album "Wilderness" ein Kunststück, das ihr so schnell keiner nachmacht: sie stattet ihre echte, authentische Country-Music mit der Toughness und Trotzigkeit des Punk aus. Dazu passt, dass "Wilderness", wie bereits das Debut "Gilded" von 2017, von Mike Ness, dem Frontman der Punkband Social Distortion, produziert wurde, der für Jade Jackson in den letzten Jahre die Rolle eines Mentor eingenommen hat. Während sich bei ihm verstärkt die Liebe zur Country-Music verrät, steht Jade Jackson in ihrer Einstellung, Zähigkeit und Kompromisslosigkeit dem Punk nahe. Da ist es nur folgerichtig, dass "Wilderness" auf einem der wichtigsten Punk und Hardcore Label, Epitaph, erscheint. Dabei sind die zwölf Songs vor allem waschechte Country-Stücke, vorgetragen mit der weichen, dunklen Stimme Jade Jacksons, die klingt als hätte sie jetzt schon mehr erlebt und gesehen als die meisten von uns, und durchzogen von Melancholie und ironisch-lakonischer Trübsinnigkeit. Dabei ist das Leitmotiv des Albums ein optimistisches - die eigene Stärke, das Erreichen der selbstgesteckten Ziele und die schlichte Weigerung jemals aufzugeben. Mit diesem zweiten Album hält Jade Jackson viele Versprechen ihres Erstlings, damals war sie die große neue Hoffnung der Country-Music - jetzt löst sie diese Hoffnung ein!
Mavis Staples - We Get By
Dream Syndicate, The - These Times
Glen Hansard - This Wild Willing Colored Vinyl Edition
Glen Hansard - This Wild Willing Black Vinyl Edition
Drums, The - Brutalism
Delicate Steve - Till I Burn Up
Yves Jarvis - The Same But By Different Means
Girlpool - What Chaos Is Imaginary
Richard Reed Parry of Arcade Fire - Quiet River Of Dust Volume 1
Richard Reed Parry of Arcade Fire
Quiet River Of Dust Volume 1
LP | 2018 | EU | Original (Anti)
22,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Der Arcade-Fire-Frontmann begibt sich mit einer prominenten Gästeschar auf eine
außergewöhnliche Reise.
Den kanadischen Multiinstrumentalisten, Komponisten und Produzenten Richard Reed Parry kennt man vor
allem durch seine Tätigkeit (Keyboard, Gitarre, Akkordeon, Xylophon, Kontrabass) bei der Grammyprämierten
Indie-Rock-Band Arcade Fire, der er seit 2003 und damit fast von Anfang an angehört. Davor,
während seines Studiums an der Concordia University in Montreal (Elektroakustik und zeitgenössischer
Tanz), gründete er das Instrumentalensemble Bell Orchestre, mit dem er drei Alben herausbrachte. 2014
veröffentlichte er sein Solo-Debüt "Music For Heart And Breath". Das neoklassische Werk hatte eine
jahrelange Vorlaufzeit und basierte auf der Idee, dass die ausführenden Musiker dem Rhythmus ihrer Atmung
bzw. ihres Herzschlags folgen sollten. "Quiet River Of Dust" gleicht einer meditativen, auf Breitbildschirme
übertragenen musikalischen Reise, der ein hypnotischer Puls und Beach-Boys-Harmonien zugrunde liegen.
Die geschichteten, sich linear nach vorne bewegenden, avantgardistische und traditionelle
Kompositionstechniken miteinander verbindenden Songs zeigen sich durch japanische Mythen,
Todesgedichte und britischen Folk beeinflusst. An dem Album wirkten als Gäste Laurel Sprengelmeyer (Little
Scream), Stef Schneider (Bell Orchestre), Dallas Good (Sadies), Yuka Honda (Cibo Matto), Amedeo Pace
(Blonde Redhead) sowie die Brüder Aaron und Bryce Dessner (The National) mit.
Tom Waits - Heartattack And Vine Remastered Black Vinyl Edition
Tom Waits - Blue Valentine Remastered Black Vinyl Edition
Tom Waits - Foreign Affairs Remastered Grey Vinyl Edition
Tom Waits - Foreign Affairs Remastered Black Vinyl Edition
Tom Waits - Small Change (Remastered) Black Vinyl Edition
Tom Waits
Small Change (Remastered) Black Vinyl Edition
LP | 1976 | EU | Reissue (Anti)
20,99 €*
Release:1976 / EU – Reissue
Genre:Rock / Indie
Von "Closing Time" über "Nighthawks At The Diner" und "Blue Valentine" bis "Heartattack And Vine" -
zwischen 1973 und 1980 veröffentlichte Tom Waits sieben Alben bei David Geffens Label Elektra/Asylum. Sie
formten Waits' Ruf des vagabundierenden, exzentrischen und trinkfreudigen Sonderlings. Alle Werke bringt
Anti-Records jetzt hochwertig remastert neu heraus.
Tom Waits - Bastards
Tom Waits - Nighthawks At The Diner Remastered Edition
Tom Waits
Nighthawks At The Diner Remastered Edition
2LP | 1975 | EU | Reissue (Anti)
23,99 €*
Release:1975 / EU – Reissue
Genre:Rock / Indie
Im März 1975 initiierte Herb Cohen, Manager von Tom Waits, bei Asylum Records ein Live-Doppelalbum für
seinen Schützling. Als Venue visierte man eine anrüchige Spelunke oder einen verrauchten Nachtclub an. Da
sich keine typische Waits-Location fand, entschied man sich, den hinteren Teil eines Studios in Los Angeles
leerzuräumen und mit aufgestellten Tischen vor einem ausgewählten Publikum die gewünschte Atmosphäre
selbst zu erzeugen. Als Begleitband wurde die fast identische Besetzung von "Heart Of Saturday Night"
angeheuert: Mike Melvoin (Piano), Jim Hughart (Bass), Pete Christlieb (Tenorsaxophon) und Bill Goodwin,
der zuvor bei Mose Allison getrommelt hatte und nun Jim Gordon am Schlagzeug ersetzte. Die Formation
spielte jede Nacht vier Shows, nach jedem Durchlauf wurde das Publikum ausgetauscht. Zu Beginn trat
jeweils die Stripperin Dewanna auf, während die Band "Night Train" oder das "Pink Panther Theme" spielte.
Die inzwischen legendären Aufnahmen von "Nighthawks At The Diner", eingespielt am 30./31. Juli 1975,
gerieten zum einzigartigen Triumph. Mit "Warm Beer, Cold Women" und "Eggs And Sausage" finden sich
auch zwei bekannte Waits-Klassiker unter den Songs.
Rafiq Bathia - Breaking English
Ben Harper & Charlie Musselwhite - No Mercy In This Land
Ben Harper & Charlie Musselwhite
No Mercy In This Land
LP | 2018 | EU | Original (Anti)
21,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
In der Blues- und Mundharmonika-Legende Charlie Musselwhite (*1944) hat der virtuose US-amerikanische
Singer/Songwriter, Gitarrist und Produzent Ben Harper (*1969) einen kongenialen Kreativpartner gefunden.
Der dreifache Grammy-Gewinner Harper hat mit Elementen aus Blues, Folk, Rock, Soul, Reggae und Jazz
über 13 Studioalben hinweg einen ganz eigenen, absolut authentischen und treibend kraftvollen Musikstil
geschaffen, der sich durch höchste Emotionalität auszeichnet und weltweit geschätzt wird - nicht umsonst
stiegen zehn seiner Produktionen in die Top 100 der Billboard-Charts ein. Im Laufe seiner Karriere
kollaborierte Harper mit vielen Kollegen. Als großer Erfolg erwies sich die Zusammenarbeit mit Musselwhite.
Ihr 2013 veröffentlichtes Album "Get Up!" belegte Platz 1 der US-Blues-Charts und gewann obendrein im
selben Jahr den Grammy für das beste Blues-Album. Vier Jahre später trafen sich die zwei Künstler erneut
und nahmen das Storytelling-Album "No Mercy In This Land" auf, das die verschlungene, wechselvolle und in
vielem leidvolle Geschichte der USA in Relation zu den Lebensläufen der beiden Protagonisten setzt.
Tom Waits - Heart Of Saturday Night
Ben Harper / Charlie Musselwhite - No Mercy In This Land Deluxe Edition
Tom Waits - Blood Money (Remastered)
Tom Waits - Glitter And Doom Live (Remastered)
Glen Hansard - Between Twio Shores
Glen Hansard
Between Twio Shores
LP | 2018 | EU | Original (Anti)
20,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Glen Hansard überzeugt im großen Ensemble genauso gut wie ganz alleine. Der Ire, der einst in "Once" als
Hauptdarsteller und Filmmusik-Komponist in Peronalunion bekannt wurde, veröffentlicht nun sein drittes Solo-
Album. "Between Two Shores" zeigt den Singer-Songwriter erneut in Hochform. Hansard hat es sich während
seiner schon über zwei Jahrzehnte währenden Karriere nie leicht gemacht. Seine leidenschaftlichen Lieder
bewegen sich meist zwischen dem anstrengenden Kampf, eine professionelle Form für sie zu finden, und
dem nicht minder aufreibenden Konflikt, die romantische Zuneigung darüber nicht zu verlieren. Schon mit
seinen früheren Bands The Frames und Swell Season hat er die Themen ausgelotet, die er dann auf den
beiden vorigen Veröffentlichungen "Rhythm and Repose" (2012) und "Didn't He Ramble" (2015) vertieft hat.
Glen Hansard hat für seine Arbeit an "Once" sowohl einen Academy Award als auch mehrere Tony Awards
gewonnen, sein Stück "Falling Slowly" gewann 2007 einen Oscar als bester Song und das Musical dazu
erhielt acht Tony Awards. Der Ire hat bis heute weltweit über zwei Millionen Alben verkauft.
Mavis Staples - If All I Was Was Black
Son Little - New Magic Black Vinyl Edition
Dream Syndicate, The - How Did I Find Myself Here Black Vinyl Edition
Drums, The - Abysmal Thoughts
Drums, The
Abysmal Thoughts
2LP | 2017 | EU | Original (Anti)
23,99 €*
Release:2017 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Nach "Encyclopedia" (2014) und einer daran anschließenden dreijährigen Pause meldet sich Frontmann und
Bandgründer Jonny Pierce mit einem neuen Drums-Album zurück. Wie er vorab verriet, ist "Abysmal
Thoughts" genau die Platte geworden, die ihm die Liebe an Musik zurückgab und die er schon die ganze Zeit
in seinem Herzen trug. Man müsste wohl anfügen: In seinem gebrochenen Herzen, schließlich sind wir hier
bei The Drums, und die sind ohne den ganz großen Herzschmerz doch gar nicht möglich! "Abysmal
Thoughts" enthält ein Dutzend Song, die Pierce nicht nur selbst geschrieben, sondern konsequenterweise
auch komplett alleine eingespielt hat, hauptsächlich in Los Angeles. Lediglich der Produzent Jonathan
Schenke (Parquet Courts, Mannequin Pussy) assistierte ihm im Studio. Mit anderen Worten wurde aus dem
einstigen Quartett - vom "NME" einst als "New Yorks coolste Band" geadelt - eine Einmannshow.
Soundtechnisch bleibt sich Pierce jedoch treu, der tanzbare Beach-Pop, die hyperdramatische Emotionalität
der Smiths, der lärmende Klapper-Punk britischer DIY-Bands des Jahres 1979, die schnellen Rhythmen und
seine flehende Stimme finden sich auch auf dem vierten Drums-Studioalbum wieder.
Sean Rowe - New Lore
Cass Mccombs - Mangy Love
Andy Shauf - Party
Mavis Staples - Livin On A High Note
Son Little - Son Little
Mavis Staples - Your Good Fortune
Simian Mobile Disco - Whorl
Keaton Henson - Birthdays
Galactic - Carnivale Electricos
Kate Bush - 50 Words For Snow
Man Man - Life Fantastic
Booker T. Jones & The Roots - The Road From Memphis
Galactic - Ya-ka-may
Neko Case - Middle cyclone
Bettye LaVette - The scene of the crime
Zum Seitenanfang
Tracklist
Tracklist
Player schließen