INFOMwSt-SenkungCorona-Updates
5 € GESCHENKTZUR NEWSLETTER ANMELDUNG
GenresNew In StockBack In StockPreorderHHV ExclusivesHHV Top 100ChartsSale

Common US Hip Hop 8 Artikel

Filter & Kategorien anzeigenErgebnisse filtern
Sortieren: Beliebtheit
96 Artikel/Seite
Common - Let Love HHV Exclusive Translucent Green Vinyl Edition
Common
Let Love HHV Exclusive Translucent Green Vinyl Edition
LP | 2019 | EU | Original (Loma Vista)
25,64 €* 26,99 € -5%
Release:2019 / EU – Original
Genre:Hip Hop
Limitiert auf 300 Stück für den europäischen Markt. Nur bei HHV,

Lonnie Rashid Lynn, besser bekannt als Common, ist Rap-Ikone, Hollywood-Schauspieler ("Terminator", "John Wick") und Bestsellerautor. Sein zwölftes Studioalbum "Let Love" (VÖ: 30.08.) wurde von seinen Memoiren "Let Love Have The Last Word" inspiriert. Rauer, persönlicher und spiritueller als auf allen vorherigen Alben, spricht Common Themen in einer Offenheit an, wie es ihm zuvor nicht möglich war.

"Beim Aufnehmen des Albums habe ich etwas gespürt, das ich seit langem nicht mehr empfunden habe", sagt Common über "Let Love", das er als eine Art Wiedergeburt beschreibt: "Ich habe mich komplett geöffnet und musste dafür musikalisch neue Wege beschreiten, die extrem persönlich und spirituell sind. Die Produktion dafür musste Tiefe, Seele und eine Dimension haben. Ich wollte den Spirit von Live-Musik einfließen lassen, und doch sollte es raw und fundamental klingen."



Im Laufe seiner Karriere, die in den frühen Neunzigerjahren begann, veröffentlichte der mittlerweile 47-Jährige gut ein Dutzend Soloalben. Er gewann zahlreiche Grammy-Awards und einen Emmy- und Academy-Award für den Song "Glory", den er zusammen mit John Legend schrieb. Er spielte in Filmen wie "American Gangster", "Terminator Salvation" und "John Wick: Chapter 2" mit und stand mit Hollywoodstars wie Angelina Jolie, Morgan Freeman und Keanu Reeves vor der Kamera.

Derzeit hat Common einen bemerkenswerten Lauf. Mit seinen Memoiren "Let Love Have The Last Word" gelang ihm ein New York Times Bestseller. Seit 9. August ist er als FBI-Agent Gary Silvers im Krimidrama "The Kitchen" zu sehen. Nächste Woche eröffnet er eine kunstbasierte Charterschule im Süden Chicagos. Privat ist er mit der CNN-Politanalystin Angela Rye liiert. Ende August erscheint sein neues Album "Let Love".

Auf der ersten Single "HER Love" feiert er den Siegeszug von Rapmusik als erfolgreichstes Genre der Neuzeit und als empowerndes Sprachrohr der afroamerikanischen Community. Für das kunstvolle Hochglanzvideo zu "HER Love", zeichnet sich die ehemalige Olympionikin Savannah Leaf verantwortlich, die darin ihre Perspektive von Black Exellence präsentiert.

Die zweite Single "Hercules" wird gleich von zwei Videos flankiert. Im ersten Video beobachtet Common einen Raubüberfall im Supermarkt und schaltet sich ein. Die Aufnahmen für den Clip stammen aus den Überwachungskameras des Geschäfts. Als Kassierer taucht Vince Staples in einer Gastrolle auf. Die Hauptrolle im zweiten Video übernimmt Rapper Marcato, seines Zeichens Laufstegmodel für Louis Vuittons Chefdesigner Virgil Abloh und Sohn von Feature-Gast Swizz Beatz, dem Ehemann von Alicia Keys.

Commons zwölftes Studioalbum "Let Love" erscheint am 30. August über Loma Vista Recordings / Concord Music Group / Universal Music.
Common - Resurrection
Common - Like Water For Chocolate Colored Vinyl Edition
Common - Resurrection
Common - Let Love Black Vinyl Edition
Common
Let Love Black Vinyl Edition
LP | 2019 | EU | Original (Loma Vista)
25,99 €*
Release:2019 / EU – Original
Genre:Hip Hop
Lonnie Rashid Lynn, besser bekannt als Common, ist Rap-Ikone, Hollywood-Schauspieler ("Terminator", "John Wick") und Bestsellerautor. Sein zwölftes Studioalbum "Let Love" (VÖ: 30.08.) wurde von seinen Memoiren "Let Love Have The Last Word" inspiriert. Rauer, persönlicher und spiritueller als auf allen vorherigen Alben, spricht Common Themen in einer Offenheit an, wie es ihm zuvor nicht möglich war.



"Beim Aufnehmen des Albums habe ich etwas gespürt, das ich seit langem nicht mehr empfunden habe", sagt Common über "Let Love", das er als eine Art Wiedergeburt beschreibt: "Ich habe mich komplett geöffnet und musste dafür musikalisch neue Wege beschreiten, die extrem persönlich und spirituell sind. Die Produktion dafür musste Tiefe, Seele und eine Dimension haben. Ich wollte den Spirit von Live-Musik einfließen lassen, und doch sollte es raw und fundamental klingen."



Im Laufe seiner Karriere, die in den frühen Neunzigerjahren begann, veröffentlichte der mittlerweile 47-Jährige gut ein Dutzend Soloalben. Er gewann zahlreiche Grammy-Awards und einen Emmy- und Academy-Award für den Song "Glory", den er zusammen mit John Legend schrieb. Er spielte in Filmen wie "American Gangster", "Terminator Salvation" und "John Wick: Chapter 2" mit und stand mit Hollywoodstars wie Angelina Jolie, Morgan Freeman und Keanu Reeves vor der Kamera.



Derzeit hat Common einen bemerkenswerten Lauf. Mit seinen Memoiren "Let Love Have The Last Word" gelang ihm ein New York Times Bestseller. Seit 9. August ist er als FBI-Agent Gary Silvers im Krimidrama "The Kitchen" zu sehen. Nächste Woche eröffnet er eine kunstbasierte Charterschule im Süden Chicagos. Privat ist er mit der CNN-Politanalystin Angela Rye liiert. Ende August erscheint sein neues Album "Let Love".



Auf der ersten Single "HER Love" feiert er den Siegeszug von Rapmusik als erfolgreichstes Genre der Neuzeit und als empowerndes Sprachrohr der afroamerikanischen Community. Für das kunstvolle Hochglanzvideo zu "HER Love", zeichnet sich die ehemalige Olympionikin Savannah Leaf verantwortlich, die darin ihre Perspektive von Black Exellence präsentiert.



Die zweite Single "Hercules" wird gleich von zwei Videos flankiert. Im ersten Video beobachtet Common einen Raubüberfall im Supermarkt und schaltet sich ein. Die Aufnahmen für den Clip stammen aus den Überwachungskameras des Geschäfts. Als Kassierer taucht Vince Staples in einer Gastrolle auf. Die Hauptrolle im zweiten Video übernimmt Rapper Marcato, seines Zeichens Laufstegmodel für Louis Vuittons Chefdesigner Virgil Abloh und Sohn von Feature-Gast Swizz Beatz, dem Ehemann von Alicia Keys.



Commons zwölftes Studioalbum "Let Love" erscheint am 30. August über Loma Vista Recordings / Concord Music Group / Universal Music.
Common - Can I Borrow A Dollar Limited Numbered Clear Edition
Common - Let Love
Common
Let Love
CD | 2019 | EU | Original (Loma Vista)
17,99 €*
Release:2019 / EU – Original
Genre:Hip Hop
Lonnie Rashid Lynn, besser bekannt als Common, ist Rap-Ikone, Hollywood-Schauspieler ("Terminator", "John Wick") und Bestsellerautor. Sein zwölftes Studioalbum "Let Love" (VÖ: 30.08.) wurde von seinen Memoiren "Let Love Have The Last Word" inspiriert. Rauer, persönlicher und spiritueller als auf allen vorherigen Alben, spricht Common Themen in einer Offenheit an, wie es ihm zuvor nicht möglich war.



"Beim Aufnehmen des Albums habe ich etwas gespürt, das ich seit langem nicht mehr empfunden habe", sagt Common über "Let Love", das er als eine Art Wiedergeburt beschreibt: "Ich habe mich komplett geöffnet und musste dafür musikalisch neue Wege beschreiten, die extrem persönlich und spirituell sind. Die Produktion dafür musste Tiefe, Seele und eine Dimension haben. Ich wollte den Spirit von Live-Musik einfließen lassen, und doch sollte es raw und fundamental klingen."



Im Laufe seiner Karriere, die in den frühen Neunzigerjahren begann, veröffentlichte der mittlerweile 47-Jährige gut ein Dutzend Soloalben. Er gewann zahlreiche Grammy-Awards und einen Emmy- und Academy-Award für den Song "Glory", den er zusammen mit John Legend schrieb. Er spielte in Filmen wie "American Gangster", "Terminator Salvation" und "John Wick: Chapter 2" mit und stand mit Hollywoodstars wie Angelina Jolie, Morgan Freeman und Keanu Reeves vor der Kamera.



Derzeit hat Common einen bemerkenswerten Lauf. Mit seinen Memoiren "Let Love Have The Last Word" gelang ihm ein New York Times Bestseller. Seit 9. August ist er als FBI-Agent Gary Silvers im Krimidrama "The Kitchen" zu sehen. Nächste Woche eröffnet er eine kunstbasierte Charterschule im Süden Chicagos. Privat ist er mit der CNN-Politanalystin Angela Rye liiert. Ende August erscheint sein neues Album "Let Love".



Auf der ersten Single "HER Love" feiert er den Siegeszug von Rapmusik als erfolgreichstes Genre der Neuzeit und als empowerndes Sprachrohr der afroamerikanischen Community. Für das kunstvolle Hochglanzvideo zu "HER Love", zeichnet sich die ehemalige Olympionikin Savannah Leaf verantwortlich, die darin ihre Perspektive von Black Exellence präsentiert.



Die zweite Single "Hercules" wird gleich von zwei Videos flankiert. Im ersten Video beobachtet Common einen Raubüberfall im Supermarkt und schaltet sich ein. Die Aufnahmen für den Clip stammen aus den Überwachungskameras des Geschäfts. Als Kassierer taucht Vince Staples in einer Gastrolle auf. Die Hauptrolle im zweiten Video übernimmt Rapper Marcato, seines Zeichens Laufstegmodel für Louis Vuittons Chefdesigner Virgil Abloh und Sohn von Feature-Gast Swizz Beatz, dem Ehemann von Alicia Keys.

Commons zwölftes Studioalbum "Let Love" erscheint am 30. August über Loma Vista Recordings / Concord Music Group / Universal Music.
Common - Finding Forever
Zum Seitenanfang
Tracklist
Tracklist
Player schließen