INFOMwSt-SenkungCorona-Updates
5 € GESCHENKTZUR NEWSLETTER ANMELDUNG
GenresNew In StockBack In StockPreorderHHV ExclusivesHHV Top 100ChartsSale

Electronic & Dance CD 158 Artikel

Filter & Kategorien anzeigenErgebnisse filtern
Sortieren: Beliebtheit
96 Artikel/Seite
Seite 1 von 2
Hiroshi Yoshimura - GREEN
Omar S - You Want
Soul Jazz Records Presents - Black Riot: Early Jungle, Rave And Hardcore
Burial - Tunes 2011-2019
Burial
Tunes 2011-2019
2CD | 2019 | UK | Original (Hyperdub)
16,99 €*
Release:2019 / UK – Original
Genre:Electronic / Dance
"Tunes" ist eine Doppel-CD mit Tracks von EP-Veröffentlichungen aus einem acht Jahre umfassenden Zeitraum, in dem kein reguläres Burial Album erschienen ist. Von Burial selbst zusammengestellt zeigt ,Tunes 2011-2019" die Tiefe und Brillanz seiner Entwicklung nach ,Untrue" - von langen, verdrehten Collagenarbeiten, die durch unerwartete Zonen reisen, über seine poppigere Seite bis hin zu den gespenstischen, offenen Horizonten seiner beatlosen Stücke. 17 Tracks über 150 Minuten, alle zuvor veröffentlicht, sechs davon sind erstmals auf CD erhältlich.
John Beltran - The Season Series
Yukihiro Takahashi - Saravah!
Kamaal Williams aka Henry Wu - DJ Kicks
Bonobo - Migration
Omar S - The Best
Broken English Club - Jealous God 04
Drexciya - Journey Of The Deep Sea Dweller I
Gil Scott-Heron & Jamie XX - We're New Here
Stereo Total - Baby Ouh!
Chinese Man - The Groove Sessions Volume 2
Björk - Earth Intruders Multiformat Collection
Quantic - The 5th exotic
Radio Citizen - Berlin Serengeti
V.A. - Magnatron III
V.A.
Magnatron III
CD | 2020 | US | Original (New Retro Wave)
12,99 €*
Release:2020 / US – Original
Genre:Electronic / Dance
Preorder lieferbar ab 09.10.2020
V.A. - Total 20
V.A.
Total 20
2CD | 2020 | EU | Original (Kompakt)
13,99 €*
Release:2020 / EU – Original
Genre:Electronic / Dance
Preorder lieferbar ab 28.08.2020
Zwei Dekaden. Zwanzig Jahre. Über 400 Tracks. Über zwei Tage Gesamtspielzeit und zahllose bunte Punkte. Wenn uns jemand im Jahr 1999, als wir die erste Total zusammengestellt haben, gesagt hätte, dass sie der Startschuss für eine der langlebigsten Compilation-Reihen in der weiten Welt der elektronischen Musik werden würde - wir hätten wahrscheinlich laut gelacht. Aber hier sind wir, 2020, ein Jahr, das wahrscheinlich als eines der schwierigsten Jahre für die Clubkultur in die Geschichte eingehen wird. Aber: Wir machen weiter. Musik ist unser Sauerstoff. Und wir werden hoffentlich bald wieder zusammen tanzen. Die Total Serie war schon immer unser Jahrbuch. Und um es mit dem großen Frank Sinatra zu sagen: It was a very good year. Denn unsere Künstlerfamilie hat uns auch in den vergangenen 12 Monaten zuverlässig mit einer kunterbunten Mischung großartiger Musik beglückt, - von den tiefen Träumereien eines Robag Wruhme oder der russischen Wahlberlinerin Soela bis hin zu den kompromisslosen Technobangern eines Marc Romboy oder von Anna & Kittin und den vielen Schattierungen dazwischen. Beachtenswerte Neuzugänge unserer Label-Familie sind dabei der Londoner Kiwi mit seinem herrlich sorglosen "Hello Echo", das nahtlos an die campen Disco-Visionen eines Justus Köhncke anknüpft. David Douglas aus Amsterdam macht es sich stilistisch zwischen seinen Nachbarn Weval und Agents OF TIME's opulenten Italo Disco gemütlich. Yotam Avni beschreitet neues musikalisches Terrain mit einer kunstvollen Symbiose aus Detroit Techno und New Age Jazz, die uns angenehm an Jan Garbarek oder John Surmans große Momente auf dem Münchner ECM Label erinnert. Auch Kölsch experimentiert an der Schnittstelle von Jazz zu seinem hochenergetischen Big Room Sound. Der Kölner Jonathan Kaspar findet sich gleich zwei Mal auf Total 20 und untermauert damit seinen Status als heißester “Newcomer” der Domstadt. Total wäre nicht Total, wenn nicht das gesamte Stammpersonal mit neuen, exklusiven Stücken vertreten wäre. Die Gründerväter Voigt & Voigt, Jürgen Paape, Jörg Burger und Michael Mayer dürfen dabei ebenso wenig fehlen, wie unser Berliner Außenposten Sascha Funke. Wie gewohnt finden sich die exklusive Stücke auch auf der Total 20 Doppel Vinyl Edition. Möge Euch Total 20 ein verlässlicher Begleiter in diesen unsicheren Zeiten sein.
V.A. - Science Fiction Park Bundesrepublik
Yello - Point Limited Collectors Box
Yello
Point Limited Collectors Box
Box | 2020 | EU | Original (Polydor)
58,99 €*
Release:2020 / EU – Original
Genre:Electronic / Dance, Pop
Preorder lieferbar ab 28.08.2020
Boxinhalte:
CD inkl. 3 Bonustracks
Konzertmitschnitt vom Montreux Jazz Festival 2017 auf DVD + Blu-ray (in DVD Digipack)
Picture LP
Signiert und nummerierter Art-Print in Vinyl-Größe

Die Pioniere der elektronischen Musik kamen in den verschiedensten Kostümen daher. Einige wirbelten psychedelische Klangstürme auf. Andere hypnotisierten mit Maschinenrhythmik. Wieder andere verzauberten die Ambience. Und dann waren da noch Yello. Beseelt vom Dada-Geist ihrer Heimatstadt Zürich sowie den Platten von John Coltrane, Pin k Floyd und den Residents hatte jeder Klang aus ihrer Retorte eine wilde Story zu erzählen. Diese Stories mochten absurd, abstrus oder einfach nur lustig sein. Immer aber hatten sie Swing und –„oh, yeah!“ –mächtige Ohrwurmqualitäten.„Solid Pleasure“ versprachen Boris Blank und Dieter Meier mit ihrem Debüt-Album. „Solid Pleasure“ verbreiten sie auch vierzig Jahre später noch, denn gerade haben die beiden mit „Point“ ihr vierzehntes Album fertiggestellt.Und noch immer schwärmt Blankmit geradezu kindlicher Leidenschaft von der Freude,immer wieder frische Klangbilder zu pinseln. Mit ähnlicher Passion beschreibt Meier das Glück, dass sich zwei so unterschiedliche kreative Köpfe zusammengefunden haben: „Eine so stimmige Symbiose zu finden im Leben ist ein großes Privileg.“Dabei begann alles mit einer für Blank –so Meier –„doppelten Katastrophe“. Konzeptkünstler Meier hatte sich einer Punkband angeschlossen, die Blank „grauenhaft“fand. Blank seinerseits bastelte in jeder freien Minute an seiner elektronischen Instrumentalmusik. Einem gemeinsamen Freund gefie ldiese nicht schlecht, nur fehle die Stimme. Prompt schickte er Blank, der überhaupt keine Stimme wollte, „den“Meier ins Haus. Und siehe da, die Resultate waren so schlimm nicht.Wenig später flogen Blank und Carlos Peron, der damals noch zur Gruppe gehörte, nach San Francisco. Frech und jung wie sie waren sprachen sie mit ihrer Kassette bei den Residents vor. Blank: „Und die haben gesagt, wow, this is seriously outstanding, we’d like to offer you a contract. ”Mit der Debut-Single „Bostich“ eroberten Yello die afro-amerikanischen Dance-Klubs von New York –wie genau das passierte bleibt ein Rätsel. Danach ging ihr Sound –eine Collage von Musik aus aller Welt –um die Welt. Alben wie „You Gotta Say Yes To Another Excess“ (1983), „Stella“ (1985), „Pocket Universe” (1997) und „Toy” (2016) waren Bestseller. Die Evergreens „The Race“, „Oh Yeah“ und „I Love You“ tauchen noch heute ständig im Kino auf. Laute und stille Stimmen wie Shirley Bassey, Billy Mackenzie, Stina Nordenstam und Fifi Rong haben im Yello-Studio gesungen. Vor drei Jahren besiegte das Duo auch noch die Angst vor der Bühne. Eine der spektakulären Shows ist auf der DVD „Live in Berlin“ verewigt worden. Was Hänschen nicht lernt, lernt Hänschen nimmermehr, heisst es. Yello haben sich nie an die Konventionen gehalten. Sie tun es auch jetzt noch nicht.
Atsu - Moonlight Temple
Captain Planet - No Visa
Captain Planet
No Visa
CD | 2020 | US | Original (Bastard Jazz)
11,99 €*
Release:2020 / US – Original
Genre:Electronic / Dance
Preorder lieferbar ab 14.08.2020
Yotam Avni - Was Here
Interstellar Funk - Artificial Dancers - Waves Of Synth
Interstellar Funk
Artificial Dancers - Waves Of Synth
CD | 2020 | EU | Original (Rush Hour)
14,99 €*
Release:2020 / EU – Original
Genre:Rock / Indie, Electronic / Dance, Pop
Preorder lieferbar ab 04.09.2020
Flying Lotus - Flamagra Instrumentals
Trickfinger (John Frusciante) - She Smiles Because She Presses The Button
JPattersson - Mood
JPattersson
Mood
CD | 2020 | EU | Original (3000 Grad)
13,99 €*
Release:2020 / EU – Original
Genre:Electronic / Dance
Nackte Füße im warmen Sand, eine leichte Brise im Haar, der Geschmack von Schokolade auf der Zunge - der Moment vor dem heiß ersehnten Sprung ins klare Wasser. JPattersson holt aus den dubbigen Tiefen seines Repertoirs acht schillernde Perlen herauf und fädelt sie auf genau diese Assoziationskette. Mood bringt musikalisches Reisefieber und Reife zum Ausdruck. Obwohl die unverwechselbare Seele der Titel weiterhin zwischen den Frequenzen seiner Trompete und seiner Stimme schwebt, klingt das dritte JPattersson Album dabei erfrischend anders. Neben Songs mit cleveren Texten ist auf der Bandbreite von tropischer Beschwipstheit bis hin zu hypnotischem Tiefgang vor allem musikalische Liebe zum Detail zu hören. Ein wunderbares Durchhör-Erlebnis und gehaltvolles Dancefloor-Futter gleichermaßen.
Darth Frogger - Fun Gothic
Darth Frogger
Fun Gothic
CD | 2018 | EU | Original (Musikfladen)
15,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Rock / Indie, Electronic / Dance
Preorder lieferbar ab 04.09.2020
Zehn Pakete mit dieser Rarität (limitiert auf 500 Stück) sind noch aufgetaucht. Da sollte man jetzt schnell sein.

Produziert von Chiptuninggod Nerd Cobain!!!
Grischa Lichtenberger - Kamilhan, Il Y A Peril En La Demeure
Catsystem Corp. & t e l e p a t h - Building A Better World
Douglas Greed - Angst
Douglas Greed
Angst
CD | 2020 | EU | Original (3000 Grad)
12,59 €* 13,99 € -10%
Release:2020 / EU – Original
Genre:Electronic / Dance, Pop
Nach einer halben Dekade meldet sich der in Berlin lebende Produzent Douglas Greed mit einem neuen Album zurück. Er schließt mit seinem lang erwartetem Album „ANGST“ da an, wo er uns auf BPitch Control mit „Driven“ zurück ließ: schimmernde Melodien zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang. Die zehn Songs sind das Ergebnis einer Periode persönlicher und kreativer Höhen und Tiefen. Der Titel des Albums bezieht sich dabei auf sein ganz eigenes ambivalentes Verhältnis zu „ANGST“. Denn obwohl ANGST manchmal lähmend sein kann, ist sie für Douglas Greed auch eine treibende Kraft, die ihn pusht und dazu bringt sich selbst neu zu erfinden und zu hinterfragen. Das Album schließt an seine Veröffentlichungen für Freude Am Tanzen, Bpitch Control und 3000 Grad an und ist doch anders. Es ist der Versuch der Rückbesinnung auf das unschuldige Gefühl des Musik-Entdeckens – wie damals als junger Teenager. Und so haftet „ANGST“ eine gewisse Nostalgie und atmosphärische Wärme an, die man auch von seinen Projekten YEAH BUT NO (mit Fabian Kuss) und EATING SNOW (mit Mooryc) kennt. Die poppige Handschrift Douglas Greeds, versteht es dabei ausgezeichnet Geschichten zu schreiben, die voller Herzblut sind. Erzählungen untermalt von herbstlich scheinenden Melodien, feinen Texturen und cleveren Höhepunkten.
Motohiko Hamase - Technodrome
Motohiko Hamase - #Notes Of Forestry
Four Tet - Sixteen Oceans
Hijokaidan / Sissy Spacek - Entropic
V.A. - Velvet Desert Music Volume 2
V.A. - Oto No Wa - Selected Sounds Of Japan (1988 - 2018)
Yagya - Old Dreams And Memories
Tara Nome Doyle - Alchemy
V.A. - Air Texture Volume VII
Christian Löffler - Lys
V.A. - MUSIK
Yoshio Ojima - Une Collection Des Chainons I+II: Music
Teebs - Anicca
Floating Points - Crush
V.A. - Total 19
Nils Frahm - All Encores
Trentemoller - Obverse
Eddie C - Green Space
Yutaka Hirose - Nova + 4
Submerse - See You Soon
Peggy Gou - DJ Kicks
Flying Lotus - Flamagra
Flying Lotus
Flamagra
CD | 2019 | UK | Original (Warp)
15,99 €*
Release:2019 / UK – Original
Genre:Electronic / Dance
Sein letztes Werk "You're Dead" (2014) bescherte ihm eine Grammy-Nominierung, sein Brainfeeder-Label ist zu einem der innovativsten Klanglabors der Welt avanciert, er co-produzierte Kendrick Lamars mit fünf Grammies ausgezeichnetes Meisterwerk "To Pimp A Butterfly" (2015). Nun veröffentlicht Flying Lotus sein neues Album für Warp: "Flamagra" greift alle kreativen Quantensprünge und innovativen Elemente aus 12 Jahren FlyLo-Karriere auf und denkt sie weiter, größer, epischer und universeller: Hip-Hop, Funk, Soul, Jazz, Electro, IDM, die Ansätze der befreundeten Beatmaker aus L.A., Tribal-Elemente, Polyrhythmen. Aber selbst diese Liste reicht nicht aus, um "Flamagra" auch nur ansatzweise zu verorten, weil es immer wieder ausbricht aus diesem Koordinatensystem. Die Gästeliste liest sich wie ein Traum: Anderson .Paak, George Clinton, Little Dragon, Solange, Tierra Whack, Denzel Curry, Ishmael Butler (Shabazz Palaces), Toro Y Moi, sein musikalischer Stammesbruder Thundercat, ja selbst David Lynch ist zu hören. Der legendäre Regisseur steuert ein paar schaurige Worte bei, eine düstere Erzählpassage, mit der er uns eindringlich warnt: "Fire is coming". "Flamagra" ist die Essenz des letzten Jahrhunderts im Bereich der afroamerikanischen Musik, vollkommen neu und weitergedacht, kollektiv gefiltert und feingeschliffen. Auch wenn Flying Lotus ein Nachkomme seiner ehrwürdigen Großtante Alice Coltrane ist, die mit John verheiratet war (wobei auch Miles und Madlib, Dilla und DOOM als seine Vorfahren gelten dürfen), hat er inzwischen seinen eigenen Kult geschaffen: Eine Gefolgschaft, die alles Geniale aus der Vergangenheit absorbiert und in Bereiche überführt, die sich die genannten Vorfahren nicht mal im Traum hätten ausmalen können. Flying Lotus ist zurück. Fire is coming.
Quantic - Atlantic Oscillations
Robag Wruhme - Venq Tolep
Robag Wruhme
Venq Tolep
CD | 2019 | EU | Original (Pampa)
15,99 €*
Release:2019 / EU – Original
Genre:Electronic / Dance
Acht Jahre nach dem Klassiker „Thora Vukk“ veröffentlicht Robag Wruhme ein weiteres Meisterwerk – Venq Tolep!

Mit spielerische Leichtigkeit nimmt Wruhme synthetische Klänge und gesampelte Geräusche, schneidet sie zurecht und baut daraus Beats, ohne dass seine Musik je gebastelt klingt: jeder einzelne perkussive Sound eine kleine Einheit, die vor Melodiösität berstet. Oder diese zumindest andeutet. Für "Venq Tolep" seine erste Pampa Albumveröffentlichung seit 8 Jahren, hat Robag Wruhme sich genau da hinein vertieft und den Raum dieser Teile weit aufgezogen. Er findet Beats in den Beats, öffnet diese weiter, entdeckt Hooklines und Harmonien, und spürt, wo er schliesslich gänzlich auf Rhythmen verzichten kann. "Venq Tolep" klingt rund. Ein Bogen spannt sich. Und natürlich ist es das Robag Wruhme Universum. Wärme statt Coolness und Freundlichkeit statt Härte. Aber mit "Venq Tolep" formuliert Robag Wruhme noch etwas anderes: Das Album spricht die Sprache von Clubmusik – Klanggestaltung, Layering, Arrangement sind vertraut. aber "Venq Tolep" wagt auch die größtmögliche Annäherung von Track an Song: Techno Pop? Pop Techno? Pop Ambient? Ambient Pop? – Ach was, ganz einfach: »"Venq Tolep" ist Robag Wruhmes Einschreibung in die Pop Musik.
Studio Mule - BGM
Scrolls / Paloma Parfry - After L.A.
J-E-T-S - Zoospa
Floating Points - Late Night Tales
V.A. - Velvet Desert Music Volume 1
Dataman - Exopolitics
Sava.Geo - Ad Omnia Finem
Digitalia - Retrocognition
Kodokushi - Information Theory
Laurel Halo - DJ-Kicks
Bonobo - Fabric Presents: Bonobo
Chemical Brothers - No Geography
Normal Brain - Lady Maid
Efdemin - New Atlantis
Efdemin
New Atlantis
CD | 2019 | EU | Original (Ostgut Ton)
12,99 €*
Release:2019 / EU – Original
Genre:Electronic / Dance
Oh, lovely appearance of death, No sight upon earth is so fair; Not all the gay pageants that breathe, Can with a dead body compare.– Charles Wesley, A Funeral Hymn for a Believer, 1780. So beginnt New Atlantis, das vierte Studioalbum des langjährigen Berghain-Residents Efdemin alias Phillip Sollmann. Jene Worte, gesungen von der amerikanischen 60er-Kunstikone William T. Wiley und eingebettet in glühend schwellende Drones, setzen einen gänzlich anderweltlichen Ton für Sollmanns erste Soloveröffentlichung auf Ostgut Ton. Im Lauf von acht Stücken oszilliert New Atlantis zwischen schnellem, kaleidoskopischen Techno, vielschichtigen Drones und akustischer Instrumentierung. Erstmals verschmilzt Sollmann die deepen Dancefloor-Modulierungen seines Alter Egos Efdemin mit den Klangkunst- und experimentellen Musikprojekten unter seinem bürgerlichen Namen. Zu Letzteren zählen seine von Harry Partch inspirierte Performance Monophonie (Volksbühne, Elbphilharmonie / Kampnagel, Ruhrtriennale, 2017) und die EP Panama / Suez, als Trio geschrieben mit den Experimentalmusikern Oren Ambarchi und Konrad Sprenger (A-TON, 2018). Utopische Musiktraditionen standen schon lange im Mittelpunkt von Sollmanns Denken – für New Atlantis diente ihm Francis Bacons unvollendeter Roman gleichen Titels aus dem 17. Jahrhundert als Inspiration. Darin beschreibt Bacon eine fiktive Insel, die sich ganz der sozialen Entwicklung durch die Synthese der Künste, Wissenschaft, Technologie und Mode verschrieben hat. Im Buch werden futuristische, akustische Werkstätten erdacht – von Bacon ‚sound-houses‘ genannt. In jenen werden Musikinstrumente vorgehalten, die in der Lage sind, die Ganzheit an Klängen des Universums zu erzeugen. Eine 400 Jahre alte Prophezeiung der heutigen digitalen Klangrealität. Bei Sollmann schwillt und ebbt Bacons Vision auf 50 Minuten in unterschiedlichen Tempi und Tönen, sind utopische Musiktraditionen ineinander verwoben: wogende Modularsynth-Lines, früher Detroit- Techno, klingbare Holzperkussion, Trance, dröhnende Orgeln, Hackbretter und Stromgitarren, Drehleier, reine Stimmung, Poesie, Hymnen und raunende Stimmen. Mal – wie im 14-minütigen Titelstück – stimmen sie ein in epische Rhythmusreisen; hier entladen sie sich als sich kurz öffnende Klangportale („Temple“), dort fordert eine desolate menschliche Stimme („Oh, Lovely Appearance Of Death“) die Befreiung aus dem körperlichen Gefängnis und ein Übersetzen ins Utopia des Jenseits.
Shlohmo - The End
James Blake - Assume Form
James Blake
Assume Form
CD | 2019 | EU | Original (Polydor)
15,99 €*
Release:2019 / EU – Original
Genre:Electronic / Dance, Pop
Der 30 jährige Mercury Preis Gewinner James Blake veröffentlicht sein viertes Studio Album "Assume Form". Auch auf diesem Album finden sich erneut spannende Kollaborationen mit Künstlern wie Travis Scott, Andre 3000, Metro Boomin, Moses Sumney & Rosalia (BBC Sound Poll 2019). 2016 produzierte und steuerte James Songs u.a. für folgende Künstler und Alben bei: Beyonces "Lemonade" und Frank Oceans "Blonde". Im Jahre 2017 folgten Songwriting und Produktion an Jay Z's Album "4:44". Weiter ging es 2018 mit der Zusammenarbeit an Kendrick Lamar's Album "Damn", für dieses die beiden den Song "Element" zusammen geschrieben haben. James und Kendrick führten ihre Zusammenarbeit fort in Form der beiden Songs "King's Dead" und "Bloody Water" für den Filmsoundtrack zu "Black Panther". Und damit nicht genug, Daraus folgte auch, dass James Blake und seine Band als support act auf Kendrick Lamar's 2018erTour "Damn" mit dabei waren. Als weiteres Highlight zum Jahresende 2018
ist James auf der ersten Single "Stop Trying To Be God" des kommenden Albums von Travis als Gastsänger zu hören.
V.A. - Midnight In Tokyo Volume 3
Dominique Guiot - L'Univers De La Mer
Modeselektor - Who Else
Modeselektor
Who Else
CD | 2019 | EU | Original (Monkeytown)
14,99 €*
Release:2019 / EU – Original
Genre:Electronic / Dance
Keine Kick auf "Who Else" klingt wie eine andere auf diesem Album, keine Snare wiederholt sich in einem anderen Track. Jede Hi-Hat ist maßgeschneidert, kein Synthesizer taucht irgendwo noch mal genau so auf. Das Album ist keine dieser vorhersehbaren Techno-Platten und deshalb auch ein hartes Stück Arbeit. Auch bei der unermüdlichen Suche nach neuen Sounds gilt immer der alte Grundsatz: Weniger ist mehr. "Who Else" repräsentiert den Sound von Berlin in all seiner Ambivalenz. Von der ersten Single "Wealth", einer Hip-Hop-Nummer mit der Londoner Grime-Künstlerin Flohio, über den "WMF Love Song", einem Tribut an den ehemaligen Berliner Club, bei dessen gnadenlosen UK-Vibes man aber kaum wehmütig wird, bis zu den gedroppten Weisheiten des estnischen Rappers Tommy Cash über dem knusprigen Beat von "Who" und Otto von Schirachs Kreischen durch die industrielle Darkness von "I Am Your God". Modeselektor übernehmen den Rest – lassen es knacken, schweifen ab, drehen auf, raven, experimentieren oder haben auch einfach mal Spaß. "Who Else" ist ohne jeden äußeren Druck entstanden, nur dem eigenen Anspruch verpflichtet, wieder eine starke Platte zu machen.
Orchestre Lamoureux - Ed Banger 15 Ans
Powernerd - Brainwave Accelerator
Whose Hat Is This? - Everything Is OK
Robert Hood - DJ Kicks
Mkwaju Ensemble (Midori Takada) - Mkwaju
Ric Kaestner - Music For Massage II
V.A. - Air Texture Volume VI
Marie Davidson - Working Class Woman
Angelique Kidjo - Remain In Light
Neneh Cherry - Broken Politics
SpectraSoul - How We Live
Prodigy, The - No Tourists
Justice - Woman Worldwide
Justice
Woman Worldwide
2CD | 2018 | EU | Original (Because Music)
12,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Electronic / Dance
Beim neuen Justice Album handelt es sich um eine Revue der letzten 10 Jahre, welche die beiden Ausnahmekünstler nach ihrem allseits bekannten Live Set abgemischt und teilweise neu produziert haben. „WOMAN WORLDWIDE“ entstand, als Xavier und Gaspard neue Songs für ihre Tour adaptierten und dabei neue Dimensionen in ihrer Live-Form entdeckten. Nach einem Jahr des Testens, Aufführens, Verfeinerns und Recorden auf Tour ging es zurück ins Pariser Studio, um den Songs die letzte Präzision zu geben, welche eine Live-Performance eben nicht immer zulässt.
Inhaltlich ist das neue Album geprägt von ihrer Liebe zu besonderen Events und eben ihrer bekannt außergewöhnlichen Live-Show. Zudem entspricht der Zyklus auch der Veröffentlichungsgeschichte von Justice. Die Band hat bisher zwei Studioalben veröffentlicht, auf welches jeweils eine Live-Aufnahme folgte. Aber anstatt sich hier zu wiederholen und gewohnte Pfade zu begehen, haben Justice dieses Mal die Songs im Studio neu abgemischt um den gewohnten Sound zu liefern, der ihre 10-jährige Erfolgsgeschichte perfekt untermalt.
Das Album „WOMAN WORLDWIDE“ erscheint am 24. August über Ed Banger Records / Because Music.
Die Doppel CD Ausgabe erscheint in einem 3-Panel Digipack einfoliert in Gold mit geprägtem Logo.
V.A. - The Story Of Mo Wax
Mkwaju Ensemble (Midori Takada) - Ki-Motion
GAS - Rausch
V.A. - Hotel Costes Volume 5
Not Waving - Good Luck
Hieroglyphic Being - The Red Notes
Noisia - Split The Atom
Jeff Mills - And Then There Was Light
Zum Seitenanfang
Seite 1 von 2
Tracklist
Tracklist
Player schließen