INFOMwSt-SenkungCorona-Updates
5 € GESCHENKTZUR NEWSLETTER ANMELDUNG
GenresNew In StockBack In StockPreorderHHV ExclusivesHHV Top 100ChartsSale

Epitaph Europe Rock & Indie 37 Artikel

Filter & Kategorien anzeigenErgebnisse filtern
Sortieren: Beliebtheit
96 Artikel/Seite
Lawrence Arms, The - Skeleton Coast
Strike Anywhere - Change Is A Sound
Bad Religion - The Gray Race Remastered
Bad Religion
The Gray Race Remastered
LP | 1996 | EU | Reissue (Epitaph Europe)
20,99 €*
Release:1996 / EU – Reissue
Genre:Rock / Indie
1994 wechselten Bad Religion zum Major Atlantic, da Brett Gurewitz und Jay Bentley durch ihre Labelarbeit
mit Epitaph zeitlich sehr stark eingebunden waren. Eine Trennung von Band und Plattenfirma sollte für
Entspannung sorgen, brachte aber zunächst einmal "nur" enormen finanziellen Erfolg: Das Atlantic-Debüt
"Stranger Than Fiction" (1994) ist bis heute das kommerziell erfolgreichste Album von Bad Religion. Im
Anschluss stieg Gurewitz aus, um sich ganz Epitaph zu widmen. Für ihn kam Brian Baker an Bord, einer der
besten Gitarristen der Punkrock- und Hardcore-Szene. Im Herbst 1995 spielten Bad Religion in New York
City mit "The Gray Race" ihr neuntes Studioalbum ein; es erschien im Februar 1996 bei Atlantic. Die Platte
wurde erstmals seit der Debüt-LP "How Could Hell Be Any Worse?" tatsächlich gemeinsam aufgenommen,
um nach Gurewitz' Abgang ein Gefühl der Einigkeit herzustellen. Den Hauptteil des Songwritings steuerte
Greg Graffin bei. Produzent war Ric Ocasek, der auch schon für Weezer und Bad Brains gearbeitet hatte.
Insbesondere die beiden ersten Singleauskoppelungen "A Walk" und "Punk Rock Song" wurden recht
erfolgreich und die zugehörigen Videos im Musikfernsehen gespielt. Das Album selbst erreichte in den USA
Platz 56 und in Deutschland Platz 11 der Charts. Die von Epitaph besorgte remasterte Neuauflage erscheint
auf schwarzem Vinyl.
Fake Names - Fake Names
Raised Fist - Anthems
Menzingers - No Penance & Cemetery's Garden Record Store Day 2019 Edition
Bad Religion - Age Of Unreason Black Vinyl Edition
Hot Water Music - Caution
L7 - L7
L7
L7
LP | 1988 | EU | Reissue (Epitaph Europe)
20,99 €*
Release:1988 / EU – Reissue
Genre:Rock / Indie
L7 ist eine 1985 gegründete, ursprünglich nur mit Frauen besetzte Punkrock-Band aus Los Angeles. Sie
wurde von den beiden Gitarristinnen Donita Sparks und Suzi Gardner gegründet. Beide hatten vor L7 schon
in diversen Gruppen gespielt. Komplettiert wurde L7 von der Bassistin Jennifer Finch, die vorher mit Courtney
Love (Hole) und Kat Bjelland (Babes In Toyland) bei Sugar Baby Doll spielte, und Ann Anderson am
Schlagzeug; Letztere wurde allerdings zügig durch den Drummer Roy Koutsky ersetzt. Der Bandname, den
man mit Daumen und Zeigefinger formen kann, bedeutet so viel wie Langeweiler oder Spießer, ist aber auch
ein Ausdruck für die Sex-Stellung 69. Alles andere als langweilig ist jedoch der lärmende und ungestüme
Sound, den L7 mit einer Mischung aus Girlpower und Grunge zwischen Motörhead, Frightwig und den
Ramones zum Besten gaben. Zusammen mit Don Bolles, dem ehemaligen Schlagzeuger der Punkformation
Germs, nahmen L7 ihr erstes Demo auf. Das Band fiel in die Hände des Bad-Religion-Gitarristen und Epitaph-
Chefs Brett Gurewitz, der 1988 auf seinem Label das ungehobelt-rotzige, schlicht "L7" betitelte Debüt
veröffentlichte. 1989 wechselten L7 zu Sub Pop.
Bad Religion - The New America (Remastered Edition)
Bad Religion
The New America (Remastered Edition)
LP | 2010 | EU | Reissue (Epitaph Europe)
20,99 €*
Release:2010 / EU – Reissue
Genre:Rock / Indie
"The New America" ist das elfte Studioalbum der stilprägenden Punkrock-Band Bad Religion. Es erschien im
Mai 2000 bei Atlantic Records. Für die Aufnahmen reiste die Band von Oktober bis Dezember 1999 nach
Kauai, Hawaii, wo Todd Rundgren (Grand Funk Railroad, Hall & Oates, Meat Loaf, New York Dolls, Patti
Smith, The Band, The Tubes, XTC) die Platte im Studio Victor’s Barn produzierte. Rundgren gehörte zu den
Musikern, die der Bad-Religion-Sänger Greg Graffin früher bewundert hatte. Doch die Zusammenarbeit lief
aufgrund einiger Differenzen eher mäßig. Trotzdem kam das Album bei Publikum und Kritik gut an und
verkaufte sich über 150.000 Mal. In Deutschland erreichte "The New America" Platz 16, in den USA Rang 88
der Charts. Bobby Schayer saß letztmals am Schlagzeug. Brett Gurewitz, obwohl zu dieser Zeit kein
Bandmitglied, schrieb an "Believe It" mit und spielte den Song auch mit ein. Für die Wiederveröffentlichung
wurden die Songs neu von den originalen Studiobändern gemastert, was für einen klareren und druckvolleren
Sound sorgte.
Bad Religion - No Substance Remastered
Bad Religion
No Substance Remastered
LP | 1998 | EU | Reissue (Epitaph Europe)
20,99 €*
Release:1998 / EU – Reissue
Genre:Rock / Indie
Eigentlich kann es nicht verwundern, dass die Toten Hosen für ihre Sommer Open-Air-Konzerte auch Bad
Religion als Support verpflichtet haben. Campino und Co haben sich immer schon ausgiebig vor ihren
musikalischen Helden verbeugt. Bad Religion gehören ohne Frage dazu. Die Band, 1980 in Los Angeles
gegründet, wurde schnell zum Synonym für intelligenten und provokativen West Coast-Punkrock. Sie gilt als
eine der einflussreichsten und wichtigsten Bands des Genres und hat bis heute über fünf Millionen Alben
verkauft. In fast vier Jahrzehnten hat die Gruppe kontinuierlich Grenzen verschoben, Autoritäten und
Überzeugungen in Frage gestellt - bewaffnet mit treibenden Gitarren und einem unsterblichen Willen, jeden
zu inspirieren und zu provozieren. "No Substance" ist das zehnte Album von Bad Religion und markierte 1998
eine Rückkehr zu alter Stärke. Es enthält Klassiker wie "Raise Your Voice", "Shades Of Truth" und "The
Biggest Killer" und wurde mehr als 200.000 Mal verkauft. Für die Wiederveröffentlichung wurde ein neues
Remaster von den Originalbändern gefertigt, das mit extrem klaren Sound beeindruckt.
Pennywise - Pennywise
Parkway Drive - Reverence
Parkway Drive
Reverence
LP | 2018 | EU | Original (Epitaph Europe)
20,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Sie können auf eine treue, langjährig erspielte Gefolgschaft zählen und sind aus dem Metalcore-Bereich
längst nicht mehr wegzudenken: Die seit 2003 aktiven Abräumer aus dem australischen Byron Bay
veröffentlichen mit "Reverence" ihr sechstes Studioalbum und damit den Nachfolger zum umjubelten
Langspieler "Ire" von 2015. Der setzte die Messlatte für kommende Aufnahmen ziemlich hoch, doch die fünf
Brachialrocker aus Down Under meisterten die Hürde mit links. Ganz nach dem Motto: Wer Wind sät, wird
Sturm ernten. In den Worten von Frontmann Winston McCall stellt sich das so dar: "'Reverence' ist das
ehrlichste und persönlichste Album, das wir je erschaffen haben. Es wurde durch Schmerz, Opfer und
Überzeugung geboren, mit dem ultimativen Ziel vor Augen, nicht nur das auszudehnen, wofür Parkway Drive
musikalisch stehen, sondern auch, wer wir als Menschen sind." Kurz: Auf den zehn Stücken herrscht
Nackenhaare-Aufstellgarantie! Genrekonventionen spielen dabei eine untergeordnete Rolle.
Pennywise - About Time
Pennywise
About Time
LP | 2005 | EU | Reissue (Epitaph Europe)
20,99 €*
Release:2005 / EU – Reissue
Genre:Rock / Indie
Das Album von 2005 jetzt wieder auf Vinyl erhältlich.
Pennywise - The Fuse Record Store Day 2020 Edition
Operation Ivy - Energy Record Store Day 2020 Edition
Hunny - Yes. Yes. Yes. Yes. Translucent Blue Record Store Day 2020 Edition
Ghost Inside, The - The Ghost Inside
Garden, The - Kiss My Super Bowl Ring
Parkway Drive - Viva The Underdogs Deluxe Edition
Picture
Coming Soon
Parkway Drive - Viva The Underdogs Red Vinyl Edition
Bad Religion - Christmas Songs Gold Vinyl Edition
Bad Religion - New Maps Of Hell
Menzingers - Hello Exile Aqua Blue Vinyl Edition
Menzingers - Hello Exile Black Vinyl Edition
Mannequin Pussy - Patience
Defeater - Defeater
La Dispute - Panorama
Bad Suns - Mystic Truth
Hot Water Music - The New What Next
Hot Water Music - A Flight And A Crash
Frights, The - Hypochondriac
Frights, The
Hypochondriac
LP | 2018 | EU | Original (Epitaph Europe)
20,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Die Hypochondrie ist eine psychische Störung, bei der die Betroffenen unter ausgeprägten Ängsten leiden,
eine ernsthafte Erkrankung zu haben, ohne dass sich dafür ein angemessener, objektiver Befund finden
lässt. Einer dieser Betroffenen ist Mikey Carnevale, Frontmann der Surf-Punk-Band The Frights aus San
Diego. "I‘ve gotten better with time, but I’m pretty paranoid about most things, especially health issues - I think
everything’s killing me", so der Sänger und Gitarrist. Aus diesem Grund hat er sich seine akustische Gitarre
gegriffen und unterm Strich elf Songs komponiert, die seinen gesundheitlichen Ängsten Ausdruck verleihen.
Sein kreativ-therapeutischer Ansatz mündete in "Hypochondriac" und damit das dritte Frights-Album. Für die
Gruppe ist es gleichzeitig das Epitaph-Debüt. Es wurde von Fidlar-Frontmann Zac Carper produziert. Mit
Carnevale im Studio waren Richard Dotson (Bass), Marc Finn (Schlagzeug) und Jordan Clark (Gitarre). Das
Quartett sorgte für einen Sound, der seine Energie aus dem Spannungsverhältnis von schmerzhaften Lyrics
und glänzenden Hooks einerseits sowie tollpatschiger Attitude und melancholischer Einstellung andererseits
bezieht.
Alkaline Trio - Is This Thing Cursed? Black Vinyl Edition
Alkaline Trio
Is This Thing Cursed? Black Vinyl Edition
LP | 2018 | EU | Original (Epitaph Europe)
22,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Chicagos Punkrocker Nr. 1 knüpfen an frühe Erfolge an: 9. Studioalbum nach fünf
Jahren Veröffentlichungspause.
Schon über zwei Jahrzehnte auf dem Buckel, aber so wie frisch wie eh und je: "Is This Thing Cursed" ist das
neunte Studioalbum der 1996 in Chicago gegründeten Punkrock-Band um Frontmann Matt Skiba. Da der
Sänger und Gitarrist seit 2015 parallel bei Blink-182 aktiv ist und dort 2016 den Chartstürmer "California"
verantwortete, sind seit dem letzten Langspieler des Trios, "My Shame Is True" (2013), stattliche fünf Jahre
vergangen. Doch auch seine Kompagnons lagen nicht auf der faulen Haut. Nachdem das Alkaline Trio
2014/15 auf ausgedehnter Welttournee gewesen war, veröffentlichten Dan Andriano (Bass, Gesang) und
Derek Grant (Schlagzeug) jeweils ein Solo-Album. "Is This Thing Cursed" wurde fast komplett im Studio
geschrieben. Während der Produktion fiel dem Trio auf, dass das Album Parallelen zu "Maybe I‘ll Catch Fire"
aufwies, der zweiten Platte der Gruppe aus dem Jahr 2000. Der Songwriting-Prozess war fast so wie damals,
erklärte Dan Andriano. "Wir wollten einfach einen Song schreiben, uns darüber freuen und dann
weitermachen. Mit dieser Haltung waren wir im Studio tätig." Fans aus den Anfangstagen der Band wird es
freuen.
Culture Abuse - Bay Dream
Culture Abuse
Bay Dream
LP | 2018 | EU | Original (Epitaph Europe)
20,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
2017 wurde Culture Abuse vom Punkrock-Riesen Epitaph mit einem Vertrag ausgestattet. Zuvor
veröffentlichten sie auf dem kleinen Indie-Label 6131 die Single "Spray Paint The Dog" (2015) und ihr
Debütalbum "Peach" (2016). Im Anschluss fand ein Umzug von Los Angeles nach San Francisco statt. Der
Epitaph-Erstling "Bay Dream" erscheint im Anschluss an intensive Tourneen mit Green Day, Rancid, Wavves
und Joyce Manor. Er wurde vom Grammy-Gewinner Carlos de la Garza (M83, Paramore, Jimmy Eat World)
produziert und gemixt. "Be kind to the bugs, be conscious of others, be careful with drugs, be kind to yourself
even though it gets hard", kommentiert Frontmann und Songschreiber David Kelling die Aufnahmen.
Entsprechend zeigen sich die zehn Stücke durch kantige Einsichten in den Lauf der Welt geprägt, die dem
dynamischen Power-Sound in nichts nachstehen. Mit anderen Worten: Das Album hebt den melodischen,
harten und extrem treibenden Garage-Punk des Debüts auf ein ganz neues Level, wobei das Quintett von
Künstlern wie Paul Simon, Sly & The Family Stone und dem Reggae-Act Billy Boyo inspiriert wurde.
Pennywise - Never Gonna Die Black Vinyl Edition
Pennywise
Never Gonna Die Black Vinyl Edition
LP | 2018 | EU | Original (Epitaph Europe)
20,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Die kalifornische Band Pennywise prägt mit ihrem melodischen Hardcore-Sound seit drei Jahrzehnten die
internationale Punkrock-Szene. Sie wurde 1988 in Hermosa Beach gegründet und gilt mit mehreren Millionen
verkauften Alben als eine der erfolgreichsten Skatepunk-/Melodycore-Bands. Von Anfang an legten
Pennywise Wert auf intelligente Texte, die den Hörer zum Nachdenken anregen sollen. Zur Urbesetzung
gehörten Jim Lindberg (Gesang), Jason Matthew Thirsk (Bass), Fletcher Dragge (Gitarre) und Byron
McMackin (Drums). Mit Ausnahme von Matthew Thirsk, der sich 1996 das Leben nahm, besitzt Pennywise
auch heute noch dasselbe Line-up, wenngleich in den Jahren mehrere Besetzungswechsel stattfanden. Auf
ihrem zwölften Studioalbum, "Never Gonna Die", präsentiert die Gruppe ihr erstes neues Songmaterial mit
Sänger Jim Lindberg seit über zehn Jahren. Das Album wurde erneut von Pennywise-Stammproduzent
Cameron Webb produziert, der in der Vergangenheit auch schon bei Motörhead, NoFX und dem Alkaline Trio
für einen satten Sound sorgte. Die Aufnahmen fanden im selben Studio statt, in dem Pennywise in den
Neunzigern mit ihrem verstorbenen Bassisten Bandklassiker wie "About Time" einspielten.
Garden, The - Mirror Might Steal Your Charm
Garden, The
Mirror Might Steal Your Charm
LP | 2018 | EU | Original (Epitaph Europe)
20,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
The Garden sind ein US-amerikanisches Post-Punk-Duo aus Kalifornien, das aus den beiden
Zwillingsbrüdern Wyatt und Fletcher Shears besteht und seit 2011 aktiv ist. Der Genrebezug ist allerdings
eher der Haltung als der Darbietung geschuldet, klangtechnisch bewegen sich die Zwei zwischen den Polen
Rock und Rap, Punk und Funk, Experiment und Wahnsinn. Eine musikalische Sozialisation mit Killing Joke,
The Minutemen, They Might Be Giants, Dead Milkmen und natürlich Ween ist unüberhörbar. Für ihre
kraftvolle und tricky Kreuzung haben die Brüder die Schubladenbezeichnung Vada Vada kreiert, und die
erinnert nicht nur zufällig an Dada. Dem eigenen Verständnis nach stehe Vada Vada für einen reinen
kreativen Ausdruck, der alle vorhergehenden Stile und Vorbilder negiere. 2013 veröffentlichten The Garden
ihr Debütalbum. "The Life And Times Of A Paperclip" bot bei einer Laufzeit von rund 20 Minuten sagenhafte
16 Stücke. Mittlerweile gehen die Zwillinge das Songwriting deutlich gelassener an. Auf dem dritten Garden-
Album "Mirror Might Steal Your Charm" sind ein Dutzend Songs enthalten, die sich entlang der klassischen 3-
Minuten-Marke bewegen.
Zum Seitenanfang
Tracklist
Tracklist
Player schließen