INFOHHV »For The Culture«Corona-Updates
5 € GESCHENKTZUR NEWSLETTER ANMELDUNG
GenresNew In StockBack In StockPreorderHHV ExclusivesHHV Top 100ChartsSale

Etage Noir Vinyl, CD & Tape 4 Artikel

Filter & Kategorien anzeigenErgebnisse filtern
Sortieren: Beliebtheit
96 Artikel/Seite
Parov Stelar - Coco
Parov Stelar - Voodoo Sonic
Parov Stelar - The Princess
Parov Stelar
The Princess
2LP | 2012 | EU | Reissue (Etage Noir)
19,99 €*
Release:2012 / EU – Reissue
Genre:Electronic / Dance
Preorder lieferbar ab 05.02.2021
Limitierte Wiederveröffentlichung des Albums "The Princess" aus dem Jahr 2012. Auf ‘The Princess‘ entwickelt Parov Stelar seinen individuellen Stil weiter, ohne dabei seine Handschrift zu verlieren.

Mehr denn je nimmt er sich die notwendige Zeit, in den einzelnen Songs Geschichten zu entwerfen. Die meisten Stücke des Albums spiegeln eine spezielle, emotional fordernde und bedachte Grundstimmung wieder.

Dabei spielt das Piano eine tragende Rolle, begleitet und unterstützt von sehnsüchtig-zerrissenen live und sample Vocals. Auffallend auf diesem Album ist auch der Track ‘Nobody‘s Fool feat. Cleo Panther‘, die ihres Zeichens Sängerin der Parov Stelar Band ist.
Parov Stelar - The Burning Spider
Parov Stelar
The Burning Spider
2LP | 2017 | EU | Reissue (Etage Noir)
24,99 €*
Release:2017 / EU – Reissue
Genre:Electronic / Dance
Preorder lieferbar ab 05.02.2021
Limitierte Wiederveröffentlichung des Albums "The Burning Spider" aus dem Jahr 2017. Durch ein kreatives Feuer entfacht, enthüllt Parov Stelar auf "The Burning Spider" neue, unerwartete Seiten seiner Musik und öffnet dabei ein neues Kapitel seiner samplebasierten Klangforschung quer durch die Musikgeschichte.

Dabei bleibt vieles erhalten, das weltweit Fans an Parov Stelars einzigartigem Sound schätzen und lieben gelernt haben, nur die Einflüsse und Bezüge werden wieder einmal neu ausgewürfelt. Waren es auf den letzten Alben vor allem Swing-Referenzen, die Stelar im globalen Rahmen zum Superstar eines Genres gemacht haben, schlägt er nun mit Blues- und Jazz-Elementen und Anleihen quer durch die Jahrzehnte neue Töne an. Dabei besinnt er sich auch immer wieder auf seine eigene musikalische Geschichte, und langjährige Fans werden in den letzten Jahren in den Hintergrund getretene Stilmittel wiederentdecken.

Nur während Parov Stelar früher gesampelte Vocals wild zerhackte und verfremdete setzt er die Namen der Klangspender nun selbstbewusst neben seinen eigenen: Muddy Waters und Lightnin' Hopkins finden sich ebenso auf dem Album wie der Sänger Anduze von den amerikanischen Virgin Islands, mit dem Stelar bereits zuvor zusammengearbeitet hat, und der auf »The Burning Spider« eine Schlüsselposition innehat. Und, quasi als Bonus, gibt es dann doch noch drei »klassische« Parov Stelar-Tracks mit einer ordentlichen Portion Swing.
Zum Seitenanfang
Tracklist
Tracklist
Player schließen