XMAS SHOPSWechselnde Specials, Geschenkideen und mehrMusicUrban Fashion
GenresNew In StockBack In StockPreorderHHV ExclusivesHHV Top 100ChartsSale

Glitterbeat Vinyl, CD & Tape 36 Artikel

Sortieren: Beliebtheit
96 Artikel/Seite
Bixiga 70 - Quebra Cabeca
Bixiga 70
Quebra Cabeca
2LP | 2018 | EU | Original (Glitterbeat)
15,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Organic Grooves
Die kulturelle Verbindung zwischen Brasilien und Westafrika ist eng. Entsprechend pulsiert sie auch durch"Quebra Cabeça" (dt.: Puzzle), dem vierten Album des Instrumentalkollektivs Bixiga 70 aus São Paulo. Derenzehn Mitglieder amalgamieren unterschiedliche Einflüsse wie Jazz, Reggae oder die afrobrasilianischeReligion Candomblé zu einem fließenden Ganzen. "The whole idea of the band has been to take all thesedifferent elements that form us, from Africa and Brazil, and create a hybrid from them", erklärt derBaritonsaxofonist und Flötist Cuca Ferreira. Gegenüber den drei Vorgängern fällt "Quebra Cabeça" deutlichkomplexer aus. Die kraftvoll-coolen Kompositionen sind ausgereifter, jeder Song besitzt verschiedene Partsmit Drehungen und Wendungen sowie wechselnden Melodien und kurvenreichen Rhythmen. "They canseem like a journey", vergleicht Ferreira. Abgerundet wird das Ganze durch melodische Bläsersätze. Dieneue Herangehensweise entwickelte sich aus dem gnadenlos langen Tourplan der letzten Jahre. Bei ihrenAuftritten traf die Formation auf Musiker wie den ghanaischen Highlife-Sänger Pat Thomas, dennigerianischen Saxofonisten Orlando Julius oder den berühmten Bossa-Nova-Pianisten João Donato. Sie allebeeinflussten den Sound von Bixiga 70.
Gaye Su Akyol - Istikrali hayal hakikattir
Gaye Su Akyol
Istikrali hayal hakikattir
LP | 2018 | EU | Original (Glitterbeat)
19,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Organic Grooves
Mit "Hologram Ĭmparatorluğu" machte sich Gaye Su Akyol 2016 einen Namen als spannendeKlangerforscherin und überzeugende junge Stimme aus der Türkei. Im kosmopolitischen Istanbul aufgewachsen, wurde Gaye gleichermaßen von der anatolischen Musikikone Selda Bağcan sowie Kurt Cobain inspiriert. So ließ sie die langweiligen, immer gleichen orientalisch/okzidentalischen Klischees einfachhinter sich. Ihre Musik war von Beginn an global konzipiert und geistig lokal verankert. Nach derVeröffentlichung von "Hologram Ĭmparatorluğu" tourten Gaye und ihre Band 18 Monate lang durch die Türkei, Europa und den Nahen wie auch Fernen Osten. Mit ihrem Publikum teilten sie ihren lebhaften Mix aus Rakigetränkten,traditionellen Balladen, futuristischem Surfrock und Post-Punk. Das unmittelbarer und intuitiverwirkende Album "İstikrarlı Hayal Hakikattir" (engl.: "Consistent Fantasy Is Reality") wurde - mit Ausnahme eines Covers des türkischen Psychedelikers Barış Manço - von ihr selbst geschrieben und in Zusammenarbeit mit dem Gitarristen Ali Güçlü Şimşek produziert. "İstikrarlı Hayal Hakikattir" ist ein poetisches Album, ein Album, auf dem das Politische ins Persönliche heruntergebrochen wird und das unstief im Herzen unseres heutigen Lebens trifft.
Stella Chiweshe - Kasahwa: Early Singles
Stella Chiweshe
Kasahwa: Early Singles
LP | 2018 | EU | Original (Glitterbeat)
19,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Organic Grooves
Erstveröffentlichung außerhalb Afrikas: Ausgesuchte Raritäten der "Queen of Mbila"aus den Jahren 1974-83.Stella Rambisai Chiweshe wurde 1946 in der britischen Kolonie Südrhodesien, dem heutigen Simbabwe,geboren. Sie ist die bekannteste Musikerin ihres Landes und gilt international als die "Queen of Mbila". Mbilaist eine im südlichen Afrika verbreitete Bezeichnung für unterschiedliche Xylophone und Lamellophone.Chiweshe spielt eine Lamellophon-Variante, die von den Zezuru, einer zu den Shona gehörendenVolksgruppe, "mbira dza vadzimu" genannt wird und 22 bis 28 Eisenlamellen in zwei Reihen hat. Chiwesheist eine der wenigen Frauen, die dieses traditionell Männern vorbehaltene Instrument beherrscht. Obwohl imersten Befreiungskrieg die britische Kolonialmacht alle kulturellen Aktivitäten verbot, die Kirche die Mbira zumTeufelswerk erklärte und sich Männer weigerten, ihr das Mbira-Spiel zu vermitteln oder überhaupt nur einLamellophon zu bauen, lernte Chiweshe zwischen 1966-69 das Instrument und nahm Anfang der 1970er anillegalen Heilungszeremonien teil, bei denen sie Mbira spielte. Nach der formalen Unabhängigkeit 1974 wares ihr möglich, erste Aufnahmen zu machen; gleich ihre Debüt-Single "Kasahwa" erreichte Goldstatus. Dievorliegende Kompilation enthält neben dem Erstling sieben weitere Stücke, die in den folgenden Jahren bis1983 in Afrika veröffentlicht wurden.
Park Jiha - Communion
Park Jiha
Communion
LP | 2018 | EU | Original (Glitterbeat)
19,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Wer sich mit der koreanischen Kultur beschäftigt, kennt Park Jiha vielleicht schon als Kopf und Produzentineines 2007 mit Jungmin Seo gegründeten Duos, das sich der zeitgenössischen Revitalisierung überliefertereinheimischer Musikstile verschrieben hat. Dass man sich Traditionen auch immer auf moderne Weisebemächtigen kann, unterstreicht Park Jiha erneut auf ihrem Solodebüt "Communion". Das Album verbindetzwar klassischen Minimalismus und koreanischen Folk mit dynamischem Postrock und aktuellem Jazz,dennoch ist es stilistisch nicht ohne Weiteres einzuordnen. Daran sind vor allem die von ihr verwendetenkoreanischen Instrumente verantwortlich: die mit dem Mund gespielte Pfeifenorgel Saenghwang, dieDoppelrohrblatt-Bambusflöte Piri und das Hackbrett Yanggeum klingen einfach ungewöhnlich. Allerdingsauch sehr einnehmend! Ihre tragend-elegischen, dynamisch an- und abschwellenden, immer voll Energiesteckenden Melodien begleitet sie mit prägnanter Gesangsstimme. Zur Seite steht Jiha ein nicht minderspannend instrumentiertes Ensemble aus John Bell (Vibrafon), Kim Oki (Saxofon, Bassklarinette) und KangTekhyun (Percussions). Das Trio verleiht Jihas hochemotionalen Klangfarben ein felsenfestes, dynamischesFundament, ohne es dabei an Leichtigkeit missen zu lassen.
Laraaji - Ambient 3: Day Of Radiance
Brian Eno & Jon Hassell - Fourth World Music I: Possible Musics
Ustad Saami - God Is Not A Terrorist
Ustad Saami
God Is Not A Terrorist
LP | 2019 | EU | Original (Glitterbeat)
19,99 €*
Release:2019 / EU – Original
Genre:Organic Grooves
Preorder 18.01.2019
Die fünfte Ausgabe der Glitterbeat-Serie "Hidden Music" widmet sich dem pakistanischen MeistersängersUstad Naseeruddin Saami. Er gilt als bedeutender Repräsentant des traditionellen nordindischen GesangsundInstrumentalstil Khyal, dessen Ursprünge sich bis ins 13. Jahrhundert zurückführen lassen. In diesemverbinden sich indische Musikstile mit persischen, arabischen und türkischen Melodiesystemen zu einerornamentreichen und klangfarbenprächtigen Kontemplation. Das Wort Khyal stammt aus dem Arabischenund bedeutet in etwa Idee, Vorstellung oder auch Phantasie. Beim Khyal wird der Sänger meist melodischvon der Streichlaute Sarangi oder einem Harmonium unterstützt, für den Rhythmus sorgt dasKesseltrommelpaar Tabla. Manche Sänger spielen nebenbei Kastenzither, Instrumentalstücke werden meistauf dem Sitar dargebracht. Ustad Naseeruddin Saami ist der letzte Vertreter der "Qawwal Bachcha/DilliGharana"-Schule. In seiner Sangeskunst gelingt es ihm, mit vollkommener Reinheit 49 Mikrotöne innerhalbder Oktave zu treffen und diese ausdrucksstark zu verbinden. Der Hauptton Sa wird dabei zur Heimat alleranderen Töne. "God Is Not A Terrorist" wurde vom Grammy-Gewinner Ian Brennan produziert.
Fofoulah - Daega Rek
Fofoulah
Daega Rek
LP | 2018 | EU | Original (Glitterbeat)
19,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Organic Grooves
Die Afrodub-Formation Fofoulah lässt auf das atemberaubende, selbstbetitelte Debüt von 2014 mit "Daega Rek" ein nicht minder beeindruckendes zweites Album folgen. Dafür hat die aus London stammende Band, deren Mitglieder sich aus anderen Gruppen rekrutieren, gewaltig an den Stellschrauben gedreht. Konzeptionell federführend bei Fofoulah sind der Saxofonist und Keyboarder Tom Challenger (Red Snapper) sowie der gambische Perkussionist Kaw Secka (Irok) an verschiedenen, in Westafrika beliebten Trommeln wie Sabar und Tama. An ihrer Seite musizieren der Gitarrist Phil Stevenson (Iness Mezel), Johnny Brierley (Outhouse Ruhabi) am Bass sowie der Schlagzeuger und Produzent Dave Smith (Robert Plants SensationalShape Shifters). Im Anschluss an die Veröffentlichung von "Fofoulah" ging das Quintett ausgiebig auf Tour. Dabei fügte es sich, dass Secka gegen Ende der Konzerte häufig das Mikro griff und zu rappen begann. Alle in der Band fanden Seckas Einlagen absolut überzeugend - und zum Sound passend. Also entschloss man sich, beim nächsten Album die experimentelle und dezent psychedelische Mischung aus elektronischen Sounds, Dub, treibenden Grooves, Afro-Rock, komplexer afrikanischer Perkussion und Desert Blues um Seckas Sprechgesang und schließlich auch Synthesizerklänge zu erweitern.
Samba Toure - Wande
Samba Toure
Wande
LP | 2018 | EU | Original (Glitterbeat)
19,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Organic Grooves
Der Desert-Blues aus Mali ist ein musikalisches Markenzeichen Afrikas, das seit vielen Jahren weit über dieGrenzen des Kontinents hinaus geschätzt wird. Dessen berühmtester Vertreter ist Ali Farka Touré, obwohlder Bluesman bereits 2006 verstarb. Einer seiner Erben ist der Gitarrist und Sänger Samba Touré. Beide sindnicht miteinander verwandt. Allerdings war es Farka, der in den Neunzigern den jungen Samba entdeckteund ihn für eine Europa- und USA-Tour in seine Band holte. Aber noch wichtiger: er ermutigte das jungeTalent, einen eigenen Stil zu entwickeln. Es dauerte nicht lange, bis Samba Touré auch als SolokünstlerErfolge feierte. Daran schlossen sich Kollaborationen mit Superstars wie Vieux Farka Touré oder ToumaniDiabate an. Der internationale Durchbruch gelang Samba Touré 2013 mit dem von der Kritik begeistertaufgenommen Album "Albala". Heute zählt er zu den schillerndsten Vertretern afrikanischer Blues-Musik."Wande" (deutsch: "Der Geliebte") ist bereits sein drittes Glitterbeat-Album. Obwohl es konzeptionellursprünglich anders gedacht war, gerieten die Songs ganz warm und friedlich. Verantwortlich dafür war diegute Stimmung, die während der Sessions aufkam. Touré behielt seine ersten Takes, keine einzigeGitarrenspur wurde nachbearbeitet. Überhaupt kamen bei der Produktion kaum Overdubs zum Einsatz, wasdem Werk einen natürlichen Touch verleiht.
Saz'Iso - At Least Wave Your Handkerchief At Me
Saz'Iso
At Least Wave Your Handkerchief At Me
LP | 2017 | EU | Original (Glitterbeat)
19,99 €*
Release:2017 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Albanien ist ein Land, in dem Traditionen, Folklore, Volksmusik und rituelle Tänze nach wie vor kulturellerBestandteil des Lebens sind. Dabei gibt es mit der albanischen Klarinette Saze ein Instrument und der Iso-Polyphonie einen Gesangsstil, die in diesem Rahmen vor allem im südlichen Teil des Landes häufig zurGeltung kommen. Wie das im besten Fall klingen kann, demonstriert die Formation Saz’iso auf ihrem von JoeBoyd (Pink Floyd, Nick Drake, Cubanismo, Songhai) produzierten Album "At Least Wave Your HandkerchiefAt Me". Saz’iso ist ein Zusammenschluss virtuoser albanischer, landesweit bekannter Musiker sowie derbeiden Sängerinnen Donika Pecallari und Adrianna Thanou und des Sängers Robert Tralo. Sie pflegen einenmehrstimmigen Gesang mit eigenständig geführten, aber in einer engen Wechselbeziehung stehendenStimmen, die sich eindrucksvoll überlagern. Da sie keine exakten Tonhöhen einhalten, sondern in engenBereichen rund um tonale Zentren singen, entsteht ein chorartiger Eindruck. Begleitet wird das Trio vonMusikern an Saze, Violine, Flöte, Laute und Rahmentrommel. Das Album wurde im Oktober 2016 innerhalbvon nur drei Tagen in Tirana vom Grammy-Gewinner Jerry Boys (Buena Vista Social Club, Ali Farka Touré,Orchestra Baobab) aufgenommen.
Baba Zula - XX
Baba Zula
XX
2LP+CD | 2017 | EU | Original (Glitterbeat)
28,99 €*
Release:2017 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Seit Jahren bringt Baba Zula die kulturellen Hemisphären durch westliche Rockmusik mit orientalischen Klängen zusammen. Gegründet im Jahr 1996 von Murat Ertel und Levent Akman nahmen sie den türkischen Psychedelic Rock der 60er Jahre, wie z.B. Mogollar, als Inspiration. Eine Szene, die um sie herum aufgewachsen ist. Seitdem spielten die auf der ganzen Welt, gewannen Awards, wirkten in Theaterstücken und in Filmen mit und waren oft für die Türkischen Billboard Awards nominiert. Ihre Alben waren unter anderem unter den erfolgreichsten in der Türkei aufgezählt. Zum 20. Jubiläum bringt die Band mit „XX“ nun eine Werkschau heraus, die von Künstlern wie Mad Professor mitproduziert wurde. „Wir wollten eine Zusammenstellung, die anders ist.“ - sagte Osman Murat Ertel. Keines von den Stücken ist in der Originalform. Stadtessen wählte man Remixe, alternative Aufnahmen, Live-Auftritte und Kooperationen, von denen keine bislang veröffentlicht war. Es ist ein Mix von verschiedensten Aufnahmeformen: Digital, analog, tape, mp3. Die CD endet mit unveröffentlichten Live-Tracks. Ertel sagt, es seien sehr rohe Aufnahmen, die dafür umso mehr Energie versprühen. Eine Aufnahme im Studio sei etwas anderes als ein Konzert und da sie noch nie ein Konzertalbum veröffentlicht hatten, wollten sie jetzt auch diese Seite präsentieren. Aber was kommt nach 20 Jahren als nächstes?Ertel hätte nie gedacht, dass die Band sich so lange halten würde. „Vielleicht sind sogar weitere 20 Jahre möglich. Vielleicht aber auch nicht. Wir leben in der Türkei, ich weiß nicht was in der Zukunft passiert. Ich hoffe, sie können auch ohne mich fortfahren. Wir sind mi
Bassekou Kouyate & Ngoni Ba - Ba Power
Tamikrest - Chatma
Ammar 808 - Maghreb United
Yonatan Gat - Universalists
Yonatan Gat
Universalists
LP | 2018 | EU | Original (Glitterbeat)
19,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Heute lebt der Gitarrist, Produzent und Experimentalkomponist Yonatan Gat in New York City. Seine Karrierestartete er in der israelischen, 2005 in Tel Aviv gegründeten Hardcore-Band Monotonix. Das Trio war berühmtberüchtigtfür extrem laute und exzessive Shows. Es erhielt sogar ein Auftrittsverbot in Israel. 2014 brachteGat mit der "Iberian Passage EP" seine erste Soloveröffentlichung heraus. Die Platte war zwar von dergleichen Energie durchzogen, die auch Monotonix so besonders machte, aber weniger konfrontativ. Vielmehrmischten sich schamanische und rituelle Aspekte in den Sound. Dieser Ansatz fand auf dem 2015herausgebrachten Debütalbum "Director" eine gelungene Fortsetzung. "Director" beeindruckte mit eineraufsehenerregenden, im Trio-Verbund eingespielten Mischung aus allen möglichen Stilen, die von Surf undAfrobeat über Free Jazz bis hin zu brasilianischem Rock reichte und stark durch Gats psychedelischeGitarrenimprovisationen geprägt war. Auf "Universalists" geht der New Yorker Querdenker noch einenkreativen Schritt weiter und bringt auf der Basis von Garage Punk - zusammen mit Gal Lazer (Drums) undSergio Sayeg (Bass) - einen gewaltigen Mix aus diversen Genres unter einen Avantgarde-Hut.
Sonido Gallo Negro - Mambo Cosmico
Sonido Gallo Negro
Mambo Cosmico
LP | 2018 | EU | Original (Glitterbeat)
20,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Sie haben in den letzten Jahren nicht nur das Publikum auf unzähligen internationalen Festivals in dieEkstase getrieben, sondern mit "Cumbia Salvaje" (2011) und "Sendero Místico" (2014) auch zweiaußergewöhnlich groovende Alben veröffentlicht. Sonido Gallo Negro ist eine neunköpfige Formation ausMexico City, die sich der Erforschung des psychedelischen Reichtums und der rhythmischen DNA derCumbia verschrieben hat. Bei ihrer Mission setzt die Band auf große stilistische Vielfalt und verwendetElemente beliebter mittel- und südamerikanischer Tanzmusikgenres wie Mambo, Danzón, Chicha, Porro oderCha-Cha-Cha - allerdings auf ziemlich eigenwillige und urbane Weise. Hippieske Farfisa-Orgeln, rotzigeGitarren, wabernde Beats, fiepende Flöten, elektronische Samples und abgefahrene Thereminklängemischen sich zu mal schleppenden, dann hüpfenden, aber irgendwie immer tranceartigen Aufnahmen. Diesespeisen sich zwar aus dem musikalischen Reichtum Lateinamerikas, insbesondere Mexikos und Kolumbiens,öffnen gleichsam aber eine Tür in die überlieferten Klangwelten Afrikas, Spaniens und des Mittleren Ostens,die vor Jahrhunderten mit den Konquistadoren Einzug auf dem Kontinent erhalten haben. Das macht "MamboCósmico" über die Musik hinaus zu einer kulturell-historischen Collage.
Tootard - Laissez Passer
Tootard
Laissez Passer
LP | 2017 | EU | Original (Glitterbeat)
22,99 €*
Release:2017 / EU – Original
Genre:Organic Grooves
TootArd ist eine junge palästinensische Band, die sich aus Bewohnern der seit 1967 von Israel besetztenGolan-Höhen rekrutiert. Die Crux: Obwohl Israel das Gebiet faktisch annektiert hat, sind deren Bewohnerkeine israelischen Staatsbürger, und damit diesen rechtlich auch nicht gleichgestellt. So haben sie zumBeispiel keinen Pass, nur einen Passierschein, was sie zu Staatenlosen macht. Im Französischen nennt mandieses Reisedokument Laissez-passer. Daran anlehnend haben TootArd ihr zweites Album ebenfalls sogenannt: "Vorbeigehen lassen". Die Musiker sehen sich frei von jeglichen staatlichen Grenzen und wollen mitihren Songs interkulturelle Brücken bauen. Als Kinder haben sie die Musik von Bob Marley geliebt, späterfanden sie auch Gefallen am Rapper Tupac Shakur und Heavy Metal. Das sind Einflüsse, die neben Psych-Rock, westafrikanischem Desert Blues, arabisch-einheimischen Klängen, Afrobeat und Jazz denSoundkosmos von TootArt bestimmen. Gesungen wird auf Arabisch, und das Ganze hört sich ziemlichgroovy, fröhlich und optimistisch an.
Jupiter & Okwess International - Kin Sonic
Jupiter & Okwess International
Kin Sonic
LP | 2017 | EU | Original (Glitterbeat)
19,99 €*
Release:2017 / EU – Original
Genre:Organic Grooves, Rock / Indie
Jupiter ist der Spitzname von Jean-Pierre Bokondji. 1963 in Kinshasa geboren, aufgewachsen in Ost-Berlin,sozialisiert mit James Brown, The Jackson 5, The Temptations und Kool and the Gang. Mit 17 kehrte er inden Kongo zurück, entdeckte die hyperdominante Rumba und beschloss, eigene musikalischeAusdrucksformen zu finden. Er lebte auf der Straße, schlief in verlassenen Häusern und verdiente sich etwasGeld als Tam-Tam-Spieler bei Beerdigungen. In den frühen 1980ern wurde er Mitglied der Band FamousBlack, die sich später in Bongo Folk und dann in Okwess (dt.: "Lebensmittel") umbenannte. Seitdem hatteOkwess viele Besetzungswechsel, aber Jupiter blieb der Kapitän. 2013 brachte das Debütalbum "HotelUnivers" den internationalen Durchbruch mit Tourneen in der ganzen Welt. "Kin Sonic" führt weit über dieGrenzen des musikalischen kongolesischen Erbes hinaus und taucht tief in die westliche Moderne ein. Es istein Rezept, das auf der perfekten Alchemie aller Bestandteile basiert, und von Gästen wie Damon Albarn(Blur, Gorillaz) und Warren Ellis (Bad Seeds, Dirty Three) angereichert wird. Jeder Song auf dem Albumerzählt ein ganz eigenes Stück aus dem harten Leben im Kongo, steht mit seinen Gedanken undReflektionen zwar für sich alleine, aber auch für etwas Universelles. Produziert wurde "Kin Sonic" von Marc-Antoine Moreau (Amadou & Mariam, Songhoy Blues) und François Gouverneur.
Ifriqiyya Electrique - Ruwahine
Ifriqiyya Electrique
Ruwahine
LP | 2017 | EU | Original (Glitterbeat)
19,99 €*
Release:2017 / EU – Original
Genre:Electronic / Dance
Bei Ifriqiyya Electrique handelt es sich weder um ein Weltmusik-Projekt, noch eine ethnomusikalischeAnnäherung. Sagt der Avant- und Punkrock-Veteran François Cambuzat, seines Zeichens Verantwortlicherfür Gitarre, Stimme und Computer bei Ifriqiyya Electrique. Vielmehr gehe es um "einen wilden Prozess derImprovisation und Rekomposition, in dem traditionelle Instrumente mit elektronischen Klangerzeugern undGitarren kurzgeschlossen werden". Das Album "Rûwâhîne" gleiche damit keiner schön kolorierten Postkarte,sondern vielmehr "sweat, blood, poetry and tears". Um die Sinnhaftigkeit von Cambuzats Worten besser zuverstehen, muss man wissen, dass Ifriqiyya die ehemaligen römischen Provinzen Afrikas meint, in etwa dasheutige Tunesien, Algerien und Libyen. Der Zusatz Electrique schlägt somit einen weiten, rund 2000-jährigenBogen ins Hier und Jetzt. Und zwar mitten in den Chott el Djerid, den größten Salzsee der Sahara. Dort findetseit langer Zeit das jährliche Banga-Ritual statt, größtes und bedeutendstes Fest der umliegendenOasendörfer. Die Einladung dazu wird von den Rûwâhîne-Geistern persönlich ausgesprochen. Bei demRitual selbst werden mittels Stimme und herkömmlichen Perkussionsinstrumenten tranceartige Sufi-Soundserzeugt. Und genau diese haben die Musiker von Ifriqiyya Electrique mit postindustriellen Klängen derurbanen Moderne kurzgeschlossen. Wild!
King Ayisoba - 1000 Can Die
Tamikrest - Kidal
El Leopardo - El Leopardo / El Acontista
El Leopardo
El Leopardo / El Acontista
12" | 2017 | EU | Original (Glitterbeat)
11,99 €*
Release:2017 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
In der zugegebenermaßen noch nicht allzu langen, dafür aber umso vielfältigeren und soundtechnisch höchst ansprechenden Geschichte von Glitterbeat gab es bislang nur eine einzige 12’’. Mit dem Vinyl "El leopardo/El acontista" erscheint jetzt die zweite. Die Zweisong-Schönheit von El Leopardo gefiel dem Label aus Beverungen so gut, dass man sofort die Chance ergriff, die Platte herauszubringen. Hinter dem Projekt stehen Dani Boom von Systema Solar und Felipe Alvarez, Kopf des in Bogota ansässigen Kultlabels Polen Records. Auf "El leopardo/El acontista" mixen die beiden urbane Dub-Texturen mit reduzierter kolumbianischer Percussion, Spoken-Word-Beiträgen und einem tiefen, hypnotischen Bass.
Gaye Su Akyol - Hologram Imparatorlugu
Orkesta Mendoza - Vamos A Guarachar
V.A. - Khmer Rouge Survivors: They Will Kill You, If You Cry
Afro-Haitian Experimental Orchestra - Afro-Haitian Experimental Orchestra
Damir Imamovic's Sevdah Takht - Dvojka
Dennix Bovell - Dub 4 Daze
Bixiga 70 - III
Bixiga 70
III
LP | 2015 | EU | Original (Glitterbeat)
31,99 €*
Release:2015 / EU – Original
Genre:Organic Grooves
World music label Glitterbeat has announced the release of Bixiga 70’s new album titled “III”. It’s described as mixture of Atlantic cultures, a dialog between the sounds and rhythms of Brazil and Africa. The band’s influences include jazz, funk and Afro-Brazilian music, and extend beyond, into dub and reggae, electronics, cumbia and carimbó, Ethio-jazz and samba.The album is self-produced by the band in their own studio in Sao Paulo, mixed by Victor Rice. There are no liner note details: the process of creation is decentralized and acknowledges the importance of each musician in the room. The album was recorded live in the studio to guarantee the depth of this collaborative spirit and to accentuate the intensity of the band’s sonic experiments.
Hayvanlar Alemi - Visions Of Psychedelic Ankara
Bombino - Agamgam 2004
Black Mango - Naked Venus / Soft Kicks
Bombino - Agamgam 2004
Aminata Wassidje Traore - Tamala
Aziza Brahim - Soutak
Samba Toure - Albala (Danger)
Zum Seitenanfang
Filter & Kategorien anzeigenErgebnisse filtern
Tracklist
Tracklist
Player schließen