false
XMAS SHOPUrban FashionMusic
5 € GESCHENKTZUR NEWSLETTER ANMELDUNG

How Do You Are? Vinyl, CD & Tape 5 Artikel

Filter & Kategorien anzeigenErgebnisse filtern
Sortieren: Beliebtheit
Ed Motta - Too Slow To Disco Brasil Black Vinyl Edition
Too Slow To Disco Neo Presents - Manifesto
Too Slow To Disco Neo Presents
Manifesto
12" | 2021 | EU | Original (How Do You Are?)
11,99 €*
Release:2021 / EU – Original
Genre:Organic Grooves
Der Französische Electronic Disco Mastermind Yuksek remixed einen der Standout Tracks von der aktuellen Too Slow to Disco NEO compilation „The Sunset Manifesto“! Das Original entpuppt sich bereits als einer der Lieblingssongs der Compilation. Grund genug für DJ Supermarkt einen Yuksek Remix zu organisieren, der das Original in unwiderstehlich, bounciges Modern-Disco Terrain treibt. Glamour Hammer ist das Pseydonym des schwedischen Produzenten, Songwriter und Sängers Adam Jonsson. Glamour Hammer bewegt sich tänzelnd zwischen Dance orientierter Disco House und Jazz-beeinflusstem Dream Pop. Inspiriert von diversesten Genres wie 1970s-80s Funk, Disco, Boogie, Classic Rock, Latin rhythms und Afropop.
Too Slow To Disco Presents - Yacht Soul - The Cover Versions
Too Slow To Disco Presents
Yacht Soul - The Cover Versions
2LP | 2021 | EU | Original (How Do You Are?)
25,99 €*
Release:2021 / EU – Original
Genre:Organic Grooves
Wir können es selbst kaum glauben, aber am 16. Juli veröffenltichen wir die bereits neunte Too Slow to Disco Compilation!

Too Slow to Disco presents: Yacht Soul - The Cover Versions. Die neue Compilation erscheint am 16. Juli auf How Do You Are? und geht straight back zu den Ursprüngen von Yacht Soul. 2013 von Marcus Liesenfeld aka DJ Supermarkt ins Leben gerufen, um fast vergessene und unbeachtete AOR-Schätze aus den 70ern und 80ern an die Oberfläche zu heben, entwickelte sich Tstd (wie wir sie liebevoll abkürzen) zu einer der erfolgreichsten Compilation Reihen - geachtet von Kritikern, gefeiert von Musikliebhabern und geschätzt von Plattenhändlern, weil sie immer noch wie geschnitten Brot geht!

Diesmal geht es um eine unglaubliche Gruppe von schwarzen Künstlerinnen und Künstler und deren im Soul liegenden Ansatz, der dem überwiegend weiß geprägten Westcoast AOR Sound eine neue Facette hinzufügte. Zwei Welten, die sich gegenseitig Respekt zollen und die ein oder andere Schuld begleichen, versammelt in einer brillianten Compilation, die aus deinen Boxen tönt. Meine Damen und Herren, wir bitten um Ehrerbietung für den Yacht Soul-Sound.
V.A. - The Ladies Of Too Slow To Disco Volume 2 Black Vinyl Ediiton
V.A. - Too Slow To Disco Neo - En France Black Vinyl Edition
V.A.
Too Slow To Disco Neo - En France Black Vinyl Edition
2LP | 2019 | EU | Original (How Do You Are?)
24,99 €*
Release:2019 / EU – Original
Genre:Pop
Neo ist das nächste Kapitel in der aus Funk und Fernsehen bekannten und allseits beliebten Compilation Serie Too Slow to Disco. Für DJ Supermarkt war es an der Zeit beigesternde, neue, moderne Sounds zu entdecken, den entspannten, zurückgelehnten Sound der Gegenwart. Mit Too Slow to Disco NEO - En France soften wir durch die aufregende Hauptstadt alles locker-lässig und elegantem - dem Ort, mit der gewissen Erotic und vor allem Pop! Die Compilation enthält 17 Tracks - einige davon unveröffentlicht und exklusiv für diese Compilation. Unter anderem mit den Paten und Grandsigneurs: dem legeänderen Bertrand Burgalat, Cheffboss des Tricatel Labels, Musiker, Composer, Arranger, Produzent und der Electro-Disco Zauberer Yuksek, der ebenfalls ein Label betreibt, das berühmt-berüchtigte Partyfine Label. Alle anderen sind Kinder im Geiste von Michel Legrand, Les Jeunes Gens Moderenes und dem französischen Touch. Sie probieren Debussy mit einem Disco-Beat zu verschmelzen, sie alle haben diese traurige Melancholie, die man nur in den französischen Strassen findet, sie singen in ihrer Muttersprache oder auf englisch - selbstbewusst und charmant wie sie eben sind. Sie sind Jungs und Mädchen, Duos (Bleu Toucan, Poom or Weekend Affair…), Bands (L’Impératrice, Cléa Vincent und ihre Freunde), Kollektive (Catastrophe) oder Solo-Künstler (Jean Tonique, Lomboy, Magnu¨m, Saint DX…), sie mixen zuckrige Melodien mit Gainsbourg-Basslinien, Elektro-Arragements und sinnliche Grooves. Da sind Funky Gitarren und - wie immer bei TSTD - viel zu viele Saxophone (es klingt wie Duran Durans „Rio“), Slap-Bass Linien und ein paar Vocoder, für Autotune mit Augenzwinkern.
Zum Seitenanfang
Tracklist
Tracklist
Player schließen