SUMMER DEAL20% Rabatt on Top auf alle reduzierten Artikel. Code: summerdealMusikFashion
GenresNew In StockBack In StockPreorderHHV ExclusivesHHV Top 100ChartsSale

Hyperculte Vinyl, CD & Tape 2 Artikel

Sortieren: Beliebtheit
96 Artikel/Seite
Hyperculte - Massif Occidental
Hyperculte
Massif Occidental
LP | 2019 | CH | Original (Bongo Joe)
20,99 €*
Release:2019 / CH – Original
Genre:Rock / Indie, Pop
Die Info liegt nur auf Französisch vor. Die Suchmaschine übersetzt so und vermutlich wird schon etwas dran sein:

"Dies ist der schlimmste Wahnsinn, der in einer verrückten Welt weise ist.", sagt Hyperculte auf seinem zweiten Album "Massif Occidental", ein wahrer Schrei musikalischer Freiheit, wild und freudig (wird Ende April 2019 auf dem Label Bongo Joe Records veröffentlicht).

Das Duett, bestehend aus der besten experimentellen Rock-Szene von Genf - Simone Aubert (Massicot, Tout Bleu) an Schlagzeug, Gitarre und Gesang und Vincent Bertholet (Marcel Duchamps Orchester Tout Puissant) an Kontrabass und Gesang - setzt seine Cavalcade fort verrückt in einer Welt im Chaos, um besser in ihrer Trance zu trainieren, die Disco, Pop, Kraut, Punk und Post Rock mischt.

Scharfe Rhythmen, Erfindungsreichtum der Komposition, poetische und engagierte Texte, die acht Tracks des Albums, bestehend aus musikalischen Improvisationen, Fragmenten literarischer Texte und politischer Slogans, zeugen vom scharfen und scharfen Blick der beiden Musiker auf unsere zeit Die Instrumente und Stimmen - ein weibliches Lied funktionierte, und ein männlicher Skandal - eher roh und gesprochen - voller Effekte und Verzerrungen aller Art, Dialoge, Spielen und Antworten.

Aufgenommen in Hamburg, im Atelier von Felix Kubin, To Rococo Rot, Faust usw., was dem Ensemble einen Hauch gibtscharfer Electro-Pop, dieses neue Album schwingt wie ein Baroud d'honneur, ein poetischer Aufruf zum Widerstand für eine "Armee der Träumer". Zwischen Idealismus und Pessimismus, Freude und Dringlichkeit bestätigt Hyperculte den Bruch mit ihren Anfängen und zeigt seinen eigenen Wahnsinn mit einem entschlossenen unbesiegbaren westlichen Massiv.

Aufgenommen und abgemischt von Tobias Levin und Hannes Plattmeier im Electric Avenue Studio, Hamburg. Sept-Dez 2018
Hyperculte - Massif Occidental
Hyperculte
Massif Occidental
CD | 2019 | CH | Original (Bongo Joe)
12,99 €*
Release:2019 / CH – Original
Genre:Rock / Indie
Die Info liegt nur auf Französisch vor. Die Suchmaschine übersetzt so und vermutlich wird schon etwas dran sein:

"Dies ist der schlimmste Wahnsinn, der in einer verrückten Welt weise ist.", sagt Hyperculte auf seinem zweiten Album "Massif Occidental", ein wahrer Schrei musikalischer Freiheit, wild und freudig (wird Ende April 2019 auf dem Label Bongo Joe Records veröffentlicht).

Das Duett, bestehend aus der besten experimentellen Rock-Szene von Genf - Simone Aubert (Massicot, Tout Bleu) an Schlagzeug, Gitarre und Gesang und Vincent Bertholet (Marcel Duchamps Orchester Tout Puissant) an Kontrabass und Gesang - setzt seine Cavalcade fort verrückt in einer Welt im Chaos, um besser in ihrer Trance zu trainieren, die Disco, Pop, Kraut, Punk und Post Rock mischt.

Scharfe Rhythmen, Erfindungsreichtum der Komposition, poetische und engagierte Texte, die acht Tracks des Albums, bestehend aus musikalischen Improvisationen, Fragmenten literarischer Texte und politischer Slogans, zeugen vom scharfen und scharfen Blick der beiden Musiker auf unsere zeit Die Instrumente und Stimmen - ein weibliches Lied funktionierte, und ein männlicher Skandal - eher roh und gesprochen - voller Effekte und Verzerrungen aller Art, Dialoge, Spielen und Antworten.

Aufgenommen in Hamburg, im Atelier von Felix Kubin, To Rococo Rot, Faust usw., was dem Ensemble einen Hauch gibtscharfer Electro-Pop, dieses neue Album schwingt wie ein Baroud d'honneur, ein poetischer Aufruf zum Widerstand für eine "Armee der Träumer". Zwischen Idealismus und Pessimismus, Freude und Dringlichkeit bestätigt Hyperculte den Bruch mit ihren Anfängen und zeigt seinen eigenen Wahnsinn mit einem entschlossenen unbesiegbaren westlichen Massiv.

Aufgenommen und abgemischt von Tobias Levin und Hannes Plattmeier im Electric Avenue Studio, Hamburg. Sept-Dez 2018
Zum Seitenanfang
Filter & Kategorien anzeigenErgebnisse filtern
Tracklist
Tracklist
Player schließen