5 € GESCHENKTZUR NEWSLETTER ANMELDUNG
INFOMwSt-SenkungCorona-Updates
GenresNew In StockBack In StockPreorderHHV ExclusivesHHV Top 100ChartsSale

Organic Grooves 1018 Artikel

Filter & Kategorien anzeigenErgebnisse filtern
Sortieren: Alphabetisch (aufsteigend)
96 Artikel/Seite
Seite 1 von 11
100% Pure Poison - Windy C Collection
1939 Ensemble - New Cinema
24-Carat Black - III
30/70 - Fluid Motion
A-Team - Trouble
Aamm - Amm &
Aaron Parks - Little Big
Abbey Lincoln - Abbey Is Blue
Abdullah Sami - Peace Of Time
Adrian Younge - Jack Waterson Instrumentals
Adrian Younge Presents The Delfonics - Adrian Younge Presents The Delfonics
Adrian Younge presents Venice Dawn - Something About April Part 2
Ahmad Jamal Trio - Chamber Music Of The New Jazz
[Ahmed] - Super Majnoon [East Meets West]
Airto - Free
Airto Moreira / Gilberto Gil - Celebration Suite / Maracatu Atomico
Akira Ishikawa - Back To Rhythm
Akira Sakata - The Tale Of The Heike
Akira Toyoda - Benkei
Akofa Akoussah - Akofa Akoussah
Aksak Maboul - Un Peu De L'Ame Des Bandits(Remastered)
Aksak Maboul
Un Peu De L'Ame Des Bandits(Remastered)
LP+CD | 2017 | EU | Original (Crammed)
18,99 €*
Release:2017 / EU – Original
Genre:Organic Grooves
Die Aufnahmen für "Un peu de l'âme de bandits" fanden 1979 statt, bereits im Januar 1980 kam die LP auf
den Markt. Bei den Einspielungen erhielten Marc Hollander, Labelgründer von Crammed Discs, und Vincent
Kenis gastmusikalische Unterstützung durch Michel Berckmans (Univers Zéro), Fred Frith und Chris Cutler.
Obwohl bereits das Debütalbum des Duos, "Onze danses pour combattre la migraine" (1977), recht
experimentell ausfiel, setzten Aksak Maboul mit ihrem Zweitling in puncto Facettenreichtum und Intensität
noch einen drauf: "Un peu de l'âme de bandits" kombiniert verschiedene musikalische Formen von Jazz,
Tango und Weltmusik über bulgarische Gesänge, Ambient-Passagen und wilde Fagott-Improvisationen bis
hin zu Punkrock, Arabesque und seriellen Maschinenbeats. Rückblickend erstaunlich: Die Platte erreichte in
der vom "NME" präsentierten Jahresbestenliste der "Top 10 Alben" hinter Yello und den Nits, aber vor Steve
Reich und Faust den dritten Platz. Waren das noch Zeiten!
Al Green - Explores Your Mind
Al Green - I'm Still In Love With You
Al Green - Let's Stay Together
Al Green - Let's Stay Together Record Store Day 2019 Edition
Alan Hawkshaw & Brian Bennet - Synthesis
Alan Hawkshaw - The Road Forward
Alan Parker & John Cameron - Afro Rock
Albert Mangelsdorff - The Jazz-Sextet - NDR Jazz Edition
Albert Mangelsdorff
The Jazz-Sextet - NDR Jazz Edition
LP | 2017 | EU | Original (Moosicus)
22,99 €*
Release:2017 / EU – Original
Genre:Organic Grooves
The Jazz-Sextet nannte sich ein illustres Tournee-Ensemble rund um den Posaunisten Albert Mangelsdorff,
das im April 1957 auf Einladung des Redakteurs und Jazz-Experten Hans Gertberg im Hamburger NDRStudio
für eine Session vorbeischaute. Dieses verzichtete auf den Einsatz eines harmonisierenden Klaviers
und verteilte Stimmungen und Stimmen auf die Instrumente: die Posaune Mangelsdorffs, die Saxofone der
beiden Cool- und Westcoast-Meister Bob Cooper und Bud Shank, die Gitarre Attila Zollers, das Schlagzeug
Kar Sanners und den Bass Gary Peacocks. Für einen Titel gesellte sich noch der Klarinettist Tony Scott zum
Sextett hinzu. Die mit ihm eingespielte Fassung von Jerome Kerns "Yesterdays" wird prompt zur 20-Minuten-
Weltreise durch verschiedenste Klänge und Rhythmen. Bei den anderen sechs Titeln nutzt die Truppe sehr
intelligent und entspannt Song- und Soundstrukturen von Shearing und Gershwin. Wer Etiketten mag, nennt
das Ganze Westcoast. Doch in erster Linie ist hier ein selbstbewusstes, extrem gut sortiertes Ensemble mit
Musikern von Rang und Namen zu hören, das seine Gedanken auf so kreative wie charmante Weise
austauscht.
Ali Shaheed Muhammad, Adrian Younge & Roy Ayers - Roy Ayers
Alice Coltrane - Ptah, The El Daoud
Altin Gün - On Turquoise & White Swirled Vinyl Edition
Altons, The - When You Go / Over & Over
Altons, The
When You Go / Over & Over
7" | 2020 | US | Original (Penrose)
8,99 €*
Release:2020 / US – Original
Genre:Organic Grooves
Obwohl Bryan Ponce und Adriana Flores als Teil des East LA Souldies-Outfits Thee Sinseers gemeinsam mit Joey Q auf der Bühne stehen, treten sie mit The Altons, einer Gruppe, die sie selbst zusammen mit der Schlagzeugerin Caitlin Moss und dem Bassisten Gabriel Maldonado gegründet haben, ins Rampenlicht. Auf dieser ihrer Debütsingle auf Penrose singt Bryan die Hauptrolle mit einem rauchig-süßen Falsett, das sich zärtlich vom Knurren zum Heulen und wieder zurück biegt. Die Gruppe dreht sich auf der A-Seite durch einen klassischen Mid-Tempo-Groove im Stil von Miracles und lässt einen hilflos abhängig von ihrem süßen gleichnamigen Refrain werden... Wenn du gehst, dann wirst du wissen...
Andrea True Connection - More, More, More Record Store Day 2019 Edition
Andrew Hill - Poin Of Departure
Andrzej Trzaskowski Quintet, The - Polish Jazz Volume 4
Angela Munoz - Introspection
Angelique Kidjo - Celia
Ann Peebles - Greatest Hits
Ann Peebles - Handwriting Is On The Wall
Ann Young - As Well Be Spring
Antena - Camino Del Sol
Antonio Carlos Jobim - The Composer Of Desafinado Gatefold Sleeve Edition
Arabi - Times Three / Before It's Over
Arashi (Akira Sakata / Johan Berthling / Paal Nilssen-love) - Semikujira
Archie Bell & The Drells - Tighten up
Aretha Franklin - Greatest Hits
Art Blakey And The Jazz Messengers - A Night In Tunisia
Art Blakey And The Jazz Messengers - Second Set Lausanne 1960
Art Blakey & The Jazz Messengers - Moanin'
Art Blakey & The Jazz Messengers - The Jazz Messengers
Art Blakey & The Jazz Messengers
The Jazz Messengers
LP | 2015 | US | Original (Waxtime)
18,99 €*
Release:2015 / US – Original
Genre:Organic Grooves
Ein Jazz Klassiker neu aufgelegt + 1 Bonus Track. Limitierte audiophile Edition. DMM Mastering. 180g Virgin Vinyl.
Art Ensemble Of Chicago - Tutankhamun
Art Pepper - Art Pepper & Eleven: Modern Jazz Classics
Artistics - The Articulate Artistics
Astral Travel - If You Say You Are From This Planet, Why Do You Treat It Like You Do?
Atmosfear - Dancing In Outer Space / Outer Space
Aurra - In The Mood / When I Come Home
Aurra - Make Up Your Mind / Baby Love
Aziz Balouch - Sufi Hispano-Pakistani
Azymuth - Demos (1973-75) Volume 2
Azymuth - Tightrope Walker
B.B. King - Deuces Wild
B.B. King - Three O'Clock Blues
B.T.Express - Do it til youre satisfied
Babe Ruth - The Mexican / Theme From 'For A Few Dollars More'
Baby Huey - Hard Times / Listen To Me
Baiana System - Batuke Box
Bar-Kays - Soul Finger
Barbara Howard - I Don't Want Your Love
Barbara Lynn - Movin' On A Groove / Disco Music
Barbara Lynn - The Atlantic Years 1968-1973
Barbara Lynn - You'll Lose A Good Thing
Bardo Martinez & The Soul Investigators - Bad Education Feat. Ernie Hawks
Baris Manco - Sakla Samani Gelir Zamani
Barry White - Stone Gon
Barry White - Your Sweetness Is My Weakness
Bastards Of Soul - Spinnin'
Bastards Of Soul - The Way It Should Be
Batida - Batida
BBII - Red Giant / Car Chase
Bei Bei & Shawn Lee - Into The Wind
Ben E. King - Stand By Me
Ben E. King
Stand By Me
LP | 2018 | EU | Original (Wagram)
13,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Organic Grooves
Ben E. Kings (1938-2015) kommerziell erfolgreichster Song ist das weltberühmte Stück "Stand By Me" von
1961. Insofern passt es sehr gut, nach diesem eine Hitkompilation zu benennen. Die Karriere des USamerikanischen
R&B- und Soulsängers startete 1955, als er zur Vokalgruppe Five Crowns stieß und dort
James Clark ersetzte. Die Band setzte sich neben King, der als Leadsänger fungierte, aus Charlie Thomas
(Tenor), Doc Green (Bariton) und Elsbeary Hobbs (Bass) zusammen. Ab 1958 trat die Formation unter dem
Namen The Drifters auf. Von da an stellten sich größere Erfolge ein. So feierten die Drifters zum Beispiel mit
dem von Leiber/Stoller produzierten "There Goes My Baby" einen ersten Rang in den R&B-Charts und einem
zweiten Platz in der Pophitparade. Nach weniger als einem Jahr verließ King die Drifters und trieb seine
Solokarriere voran. Dennoch nahm er noch einige Titel mit der Gruppe auf, darunter die Millionseller "Save
The Last Dance For Me" und "Nobody But Me", die jeweils den ersten Platz der Charts erreichten. Nach
seinen Soloaufnahmen "Spanish Harlem" (1960) und "Stand By Me" hatte er bis zum Ende der 1960er noch
etliche Hits. 1975 gelang ihm mit "Supernatural Thing" ein stattliches Comeback, danach war Kings große
Zeit vorbei.
Ben Webster - Ballads Gatefold Edition
Ben Westbeech - Something For The Weekend
Benny Spellman / Ernie K-Doe - Fortune Teller / A Certain Girl
Berman / Lytton / Roebke - Trio Discrepancies
Bert Inniss National Recording Orchestra & Mighty Sparrow - Slave / The Slave
Betsayda Machado Y La Parranda El Clavo - Loé Loá - Rural Recordings Under The Mango Tree
Betty Davis - This is it - anthology
Betty Moorer - Speed Up / It's My Thing
Bibi Ahmed - Adghah
Bill Evans - Symbiosis
Bill Evans Trio - Everybody Digs Bill Evans
Bill Evans Trio - Explorations
Bill Evans Trio - Explorations
Bill Evans Trio - Portrait In Jazz Green Vinyl Edition
Zum Seitenanfang
Seite 1 von 11
Tracklist
Tracklist
Player schließen