FINAL MID SEASON SALE20% on Top auf alle Urban Fashion Sale Artikel. Gültig nur bis 22.10., 23:59 Uhr. Code: finalmid
GenresNew In StockBack In StockPreorderHHV ExclusivesHHV Top 100ChartsSale

Tapete Vinyl, CD & Tape 63 Artikel

Sortieren: Beliebtheit
96 Artikel/Seite
Rocko Schamoni - Musik Für Jugendliche HHV X Tapete Exclusive Colored Vinyl Edition
Rocko Schamoni
Musik Für Jugendliche HHV X Tapete Exclusive Colored Vinyl Edition
LP+12" | 2019 | EU | Original (Tapete)
34,99 €*
Release:2019 / EU – Original
Genre:Pop
Mintgrüne LP und 12" mit Bonus Remixen. Exklusiv bei Tapete und HHV. Limitiert auf 500 Stück.

Der King is back! King Rocko Schamon! Mit einem Album vollgepackt mit eigenen Liedern, selbst geschrieben, selbst gesungen. Dabei wollte er das eigentlich nicht mehr machen, Soloalben aufnehmen. Aber das hat auch keinen Spaß gemacht, es sein zu lassen. Neben den Tätigkeiten am Theater, mit Studio Braun, als Autor ("Dorfpunks" u.a.), Keramiker und Schauspieler, ist Rocko nun also auch wieder das, was er schon immer war, womit es doch anfing, Mitte der 80er, ein Barde. Er kann einfach alles! Er ist eben der King!

Nach zwölf Jahren ohne Plattenveröffentlichung unter eigenem Namen und mit eigenen Songs (also abgesehen von dem Tribute-Machwerk „Die Vergessenen“ und mit einigen Fraktus-Tonträgern) veröffentlicht Rocko Schamoni im Herbst 2019 sein achtes reguläres Album: Musik für Jugendliche. Übrigens gerade rechtzeitig zu seinem 35-jährigen Bühnenjubiläum, denn im Jahr 1984 begann seine lange, schlingernde und Haken schlagende Bühnenkarriere. Zwar schwor Schamoni bei seinem letzten regulären und titellosen Album im Jahr 2007 der Musikproduktion und dem ewigen ermüdenden Veröffentlichungsreigen ab, aber nach zwölf Jahren hat der Delinquent schlichtweg vergessen, warum er eigentlich im Gefängnis sitzt. Dieser Abschied sollte übrigens nie ein Abschied von der Musik sein, im Gegenteil, er sollte die Musik von ihrer Zweckorientiertheit in Schamonis Leben befreien, was – nach eigenem Bekunden – durchaus gelungen ist. Nun hat sich allerdings wieder genug angesammelt: Töne, Noten, Stimmungen, Akkorde, Worte, Melodien, Sentimentalitäten, Liebesbekundungen, Referenzen, schlicht: Musik. Die Deluxe-Edition enthält:
- Das Album als limitierte Deluxe LP (colored Vinyl - mintgrün) mit Klappcover
- Bonus-12“ mit 6 Bonustracks (colored Vinyl - mintgrün)
Sterne, Die - Anfang Verpasst (1992-1999)
Sterne, Die
Anfang Verpasst (1992-1999)
8LP | 2019 | EU | Original (Tapete)
125,99 €*
Release:2019 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Preorder 29.11.2019
Limitiert auf 500 Stück.

LP1/2: Wichtig (plus 4 Bonus Tracks)
LP3: In Echt
LP4: Posen
LP5: Von allen Gedanken schätze ich doch am meisten die interessanten
LP6 Wo ist hier?
LP7 Klammer zu (Raritäten und B-Seiten)
LP8 Live in der Markthalle, 1998

1989 – Die sogenannte Neue Deutsche Welle ist schon lange durch, Punk hatte schon zwei Jahre zuvor das 10-jährige Dienstjubiläum und dann fällt zu allem Überfluss auch noch die Mauer. Das kann ja heiter werden! Ebenfalls 1989: Frank Spilker zieht vom kleinen Kaff (Bad Salzuflen) ins große Kaff (Hamburg). Angeödet vom (Indie-)Rock jener Tage ist er auf der Suche nach etwas Neuem. Auf der Suche nach einem neuen Sound, auf der Suche nach einer eigenen Sprache, auf der Suche nach Mitstreitern für eine neue Soul Vision im Sinne des großen Kevin Rowland. Und im Hafen und im Club und in der Kneipe finden sich Frank Spilker, Thomas Wenzel, Christoph Leich und Frank Will. Das war Ende 1990. „1990“ wie das schon klang: Nach Neuanfang, es klang modern, es klang nach Science Fiction. Wie passend dann auch der unbescheidene Name „Die Sterne“. Aber welche Band, die was auf sich hält, will schon bescheiden sein? Nur die öden und die unpoppigen, die Deutschen aus dem Radio.

Und so schufen Spilker, Wenzel, Leich und Will etwas Anderes, etwas bis dato nicht Gehörtes. Ein Amalgam aus Punk & Parliament, ein Amalgam aus DIY und Diskurs. Ohne fette Gitarren, aber dafür mit Orgel. Und, jetzt wird es noch interessanter: Sie hatten damit Erfolg. Sie traten im Fernsehen auf (MTV, Viva), sie füllten Hallen, sie hatten Hits. Mit einem eigenen Sound, mit einer eigenen Idee, mit intelligenten Texten, mit Hemden aus dem Second-Hand-Laden …mit Orgel! Nenne eine andere Band die so war/ist?

2020 – Die Sterne waren so erfolgreich, dass ihre frühen Alben inzwischen vergriffen sind. Umso mehr freut sich Tapete Records das frühe Werk dieser Ausnahmeband mit dieser Box wieder verfügbar zu machen.

Das Boxset enthält die ersten 5 Studioalben, Raritäten, unveröffentlichte Live-Aufnahmen und ein ausführliches Booklet mit vielen Fotos und Linernotes von Tino Hanekamp, Christoph Jacke, Chris v. Rautenkranz.

2020, wie das schon klingt.
Liga Der Gewöhnlichen Gentlemen, Die - Fuck Dance, Let's Art Colored Vinyl Edition
Höchste Eisenbahn, Die - Ich Glaub Dir Alles
Höchste Eisenbahn, Die
Ich Glaub Dir Alles
LP | 2019 | DE | Original (Tapete)
19,99 €*
Release:2019 / DE – Original
Genre:Rock / Indie
Deutsches Pop-Singer-Songwriting das Harmonie, Melancholie und tänzelnder Leichtigkeit vereint.
Ganz großartig!
Poppig leichtes Singer-Songwriting, Harmonie und Melodie - Die Höchste Eisenbahn klingen wieder ganz wunderbar. Nachdem die Band 2011 zunächst als reines Liveprojekt gegründet worden war - man trat mit wechselnden Gästen auf, unter denen zum Beispiel Judith Holofernes und Gisbert zu Knyphausen waren - machte man 2012 Nägel mit Köpfen und gründete die heute bestehende, vierköpfigen Band. In den kommenden Jahren folgten zwei Alben, die beide noch selbstproduziert waren. Nun endlich folgt mit "Ich glaub dir alles" das dritte Album und dieses Mal holten sich die Berliner als Produzenten Moses Schneider (u.a. Tocotronic, Dendemann) ins Studio. Zum ersten Mal klingt ein Eisenbahn-Album so energetisch, frisch und unverkleidet als stünde man live mit ihnen auf der Bühne. Bernd Begemann schrieb über die Band einmal von _ÇÜPop-Finesse und Indierock-Lässigkeit' - die beweisen sie wieder. Mit deutschen Pop-Songs die sowohl Alltags-Geschichten wie auch lakonische Lebensphilosophie sind. Das ist einfach (und) schön: beschwingte Melancholie.
Jetzt! - Liebe In Großen Städten 1984-1988 & Wie Es War
Jetzt!
Liebe In Großen Städten 1984-1988 & Wie Es War
2LP | 2019 | EU | Original (Tapete)
31,99 €*
Release:2019 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
"...für die politische deutsche Popmusik mindestens so prägend wie Die Sterne, Blumfeld oder Tocotronic..." (Süddeutsche Zeitung) - ein intelligentes, wahrhaftiges und schlichtweg glänzendes Album. Wie es war" erscheint nun endlich das erste reguläre Album von Michael Girke. Nachdem das Debut "Liebe in GROSSEN Städten", eine Compilation von frühen Aufnahmen aus den 80ern, mit Begeisterung aufgenommen wurde, veröffentlicht Michael Girke als JETZT!, wie er sich nennt, nun zwei Jahre später dieses Glanzstück des deutschen Singer-Songwritings. Das Album handelt von der Liebe und der Wahrhaftigkeit, besingt bravourös das Große im Klein(städtisch)en und setzt alles in ein verblüffendes und wahrhaftig berührendes Licht. Die Songs sind folky - im besten Sinne, akustische Gitarre, sporadisch begleitende Orgel, ein Klavier, dazu die Drums im zuverlässig unspektakulären Groove. An dieser Stelle auch ein Lob an Thomas Wenzel, den Bassisten der Sterne und der Goldenen Zitronen, der als Produzent, Musiker und auch Arrangeur am unbedingten Charme dieses Albums seinen gehörigen Anteil hat. Michael Girke ist ein glänzender Sänger und großer Liedermacher, er kokettiert mit der melancholischen Sentimentalität, mit der Wehmut die Kleistadt-Kindheit und -Leben in uns hinterlassen und lässt seine großen und kleinen Lebenserkenntnisse zu durchwegs Zitations-würdigen Sätzen gerinnen. Die Süddeutsche schrieb über JETZT! die Band sei "für die politische deutsche Popmusik mindestens so prägend wie später Die Sterne, Blumfeld oder Tocotronic". JETZT! ist die verlorene Band der deutschen Musikgeschichte, mangels regulärer Veröffentlichungen quasi unsichtbar, etwas für Insider - und holt nun endlich die Alben nach, die man Jahrzehntelang vermisst hat. Diese Edition enthält das vergriffenen Vinyl vom Debüt: Liebe in großen Städten(1984-1988).
HGich.T - Jeder Ist Eine Schmetterlingin HHV Exclusive Turquoise Edition
HGich.T
Jeder Ist Eine Schmetterlingin HHV Exclusive Turquoise Edition
LP | 2019 | EU | Original (Tapete)
17,99 €*
Release:2019 / EU – Original
Genre:Rock / Indie, Electronic / Dance, Pop
100 Stück in türkis! Exklusiv bei HHV.

Aus der Hüfte kommt die Power!

Zehn Jahre nach den millionenfach geklickten Skandalvideos „Hauptschuhle“ und „Tutenchamun“ veröffentlichen HGich.T ihr fünftes Album „Jeder ist eine Schmetterlingin“. Stichwort: „Hilf mir Shiva, hilf mir Goa, ja?“ – „Ja.“

Drei Monate hatte sich das Künstlerkollektiv in Indien von der Außenwelt abgeschottet und an neuen Songs getüftelt. Dabei wurde sich noch einmal ausgiebig im Spirit der vorangegangenen Alben „Mein Hobby: Arschloch“ (2010), „Lecko Grande“ (2012), „Megabobo“ (2014) und „Therapie wirkt“ (2017) geaalt – bis die Erkenntnis einschlug wie eine Atombombe: „Jeder ist eine Schmetterlingin!“ Der Beginn einer neuen Bewegung.

Das fünfte HGich.T-Album wurde von ausgewählten Probehörern bereits euphorisch als ihren bisher größten Geniestreich seit „Hauptschuhle“ ausgelobt, da so „ganzheitlich befriedigend“. Stichwort: Party-Life-Balance. „Platte einlegen, in den herabschauenden Hund gehen, Chakren neu sortieren, abgehen“, empfiehlt der tageslichtscheue Produzent DJ Hundefriedhof. Das Motto lautet ab sofort: Your body is your temple. Oder wie Bandmaskottchen Opa16 es neulich formulierte: „Ihr kleinen Scheißer vergesst ständig, dass ihr euren Körper noch 60 Jahre braucht.“

„Jeder hat die Chance als Raupe zu unseren Konzerten zu kommen und als Schmetterling wieder weg zu fliegen“, erklärt Jacky Herzblut, während sie entspannt in der „halben Taube“ verharrt. HGich.T-Vortänzer und Mofa-Fan Tutenchamun ergänzt: „Jeder darf auf seine eigene Schönheit abheben.“

Das neue Album liefert mit Songs wie „Kinder der Raver“ oder „Bullenwache“ haufenweise Lebenstipps für die strauchelnde „Generation: Y“. Schließlich sind es seit jeher dieselben Fragen, die die Menschen beschäftigen – und HGich.T brüllen sie schamlos heraus: „Kannst du mir Geld schenken?“, „Ohne Fahrschein – ja was machen wir denn da?“ oder „Wo ist meine Mutter?“ Die prompt gelieferten Antworten dürften sensiblen Zuhörern Tränen in die Augen treiben: „Krishna, der Fisch ist da!“, „Der Anwalt ist kein Raver!“ oder „Ich hab zwei Osterei!“

Düstere Kracher wie „dj18“ und „Hackertools“ kommen härter und kompromissloser daher als alles, was man bisher von HGich.T kannte. So auch die schmissige „Far out“-Hymne „Engelsdusche“, in der Sänger und „Vater“ Vhagvan Svami seine Zeit in einer Bhagwan-Sekte verarbeitet. Dazu schreitet er bei Auftritten scheinbar schwerelos über die Köpfe seiner Jünger hinweg. Wie einst Jesus. „HGich.T dürfen 2019 nicht mehr nur als Band sondern als Hilfe zur Selbsthilfe begriffen werden“, sind sich führende Soziologen einig. „Das sind moderne Gurus!“
Comet Gain - Fireraisers, Forever!
HGich.T - Jeder Ist Eine Schmetterlingin Black Vinyl Edition
HGich.T
Jeder Ist Eine Schmetterlingin Black Vinyl Edition
LP | 2019 | EU | Original (Tapete)
19,99 €*
Release:2019 / EU – Original
Genre:Pop
Aus der Hüfte kommt die Power!

Zehn Jahre nach den millionenfach geklickten Skandalvideos „Hauptschuhle“ und „Tutenchamun“ veröffentlichen HGich.T ihr fünftes Album „Jeder ist eine Schmetterlingin“. Stichwort: „Hilf mir Shiva, hilf mir Goa, ja?“ – „Ja.“

Drei Monate hatte sich das Künstlerkollektiv in Indien von der Außenwelt abgeschottet und an neuen Songs getüftelt. Dabei wurde sich noch einmal ausgiebig im Spirit der vorangegangenen Alben „Mein Hobby: Arschloch“ (2010), „Lecko Grande“ (2012), „Megabobo“ (2014) und „Therapie wirkt“ (2017) geaalt – bis die Erkenntnis einschlug wie eine Atombombe: „Jeder ist eine Schmetterlingin!“ Der Beginn einer neuen Bewegung.

Das fünfte HGich.T-Album wurde von ausgewählten Probehörern bereits euphorisch als ihren bisher größten Geniestreich seit „Hauptschuhle“ ausgelobt, da so „ganzheitlich befriedigend“. Stichwort: Party-Life-Balance. „Platte einlegen, in den herabschauenden Hund gehen, Chakren neu sortieren, abgehen“, empfiehlt der tageslichtscheue Produzent DJ Hundefriedhof. Das Motto lautet ab sofort: Your body is your temple. Oder wie Bandmaskottchen Opa16 es neulich formulierte: „Ihr kleinen Scheißer vergesst ständig, dass ihr euren Körper noch 60 Jahre braucht.“

„Jeder hat die Chance als Raupe zu unseren Konzerten zu kommen und als Schmetterling wieder weg zu fliegen“, erklärt Jacky Herzblut, während sie entspannt in der „halben Taube“ verharrt. HGich.T-Vortänzer und Mofa-Fan Tutenchamun ergänzt: „Jeder darf auf seine eigene Schönheit abheben.“

Das neue Album liefert mit Songs wie „Kinder der Raver“ oder „Bullenwache“ haufenweise Lebenstipps für die strauchelnde „Generation: Y“. Schließlich sind es seit jeher dieselben Fragen, die die Menschen beschäftigen – und HGich.T brüllen sie schamlos heraus: „Kannst du mir Geld schenken?“, „Ohne Fahrschein – ja was machen wir denn da?“ oder „Wo ist meine Mutter?“ Die prompt gelieferten Antworten dürften sensiblen Zuhörern Tränen in die Augen treiben: „Krishna, der Fisch ist da!“, „Der Anwalt ist kein Raver!“ oder „Ich hab zwei Osterei!“

Düstere Kracher wie „dj18“ und „Hackertools“ kommen härter und kompromissloser daher als alles, was man bisher von HGich.T kannte. So auch die schmissige „Far out“-Hymne „Engelsdusche“, in der Sänger und „Vater“ Vhagvan Svami seine Zeit in einer Bhagwan-Sekte verarbeitet. Dazu schreitet er bei Auftritten scheinbar schwerelos über die Köpfe seiner Jünger hinweg. Wie einst Jesus. „HGich.T dürfen 2019 nicht mehr nur als Band sondern als Hilfe zur Selbsthilfe begriffen werden“, sind sich führende Soziologen einig. „Das sind moderne Gurus!“
Stereo Total - Ah! Quel Cinéma! HHV Exclusive White Vinyl Deluxe Edition
Stereo Total
Ah! Quel Cinéma! HHV Exclusive White Vinyl Deluxe Edition
2LP | 2019 | EU | Original (Tapete)
34,99 €*
Release:2019 / EU – Original
Genre:Pop
Limitiert auf 200 Exemplare in weiß /// Diese Doppel-LP Version mit Bonus Tracks auf der zweiten Platte erscheint in einer Auflage von 500 Stück, wobei 200 (unsere) weiß sind und 300 in einer Farbe, die es auch Konzerten und im Tapete Shop gibt. Die reguläre, einfache LP, enthält nur 14 Tracks, während diese hier 14 auf der LP und 6 Bonus Tracks auf der zweiten Platte enthält.

Ein Plattentitel mit zwei Ausrufezeichen, der soviel bedeutet wie "was für ein Theater" und den Hörer und die Hörerin einstimmt auf Lieder wie "Cinemascope". Im Breitwandformat werden auf dieser gelegentlich sehr unterhaltsamen Platte Themen wie persönliche Verletzungen ("Ich bin cool"), Verrat ("Mes copines"), Persönlichkeitsdefizite durch Drogenmissbrauch ("Methedrine"), Wut ("Hass-Satellit"), Selbstüberschätzung ("Brezel says"), Selbstmord ("Le Spleen"), Trauer ("Dancing with a memory") und seelische Qual ("Elektroschocktherapie") zu Gehör gebracht.

"Ich bin eine Sprachkünstlerin, die den Humor in Kauf nimmt", soll Françoise Cactus einmal über sich selbst gesagt haben. Dem ist nichts hinzuzufügen, allerdings hat sie den gewohnten Stereo Total-Wortwitz nicht in allen Texten dieser Platte zum Zuge kommen lassen. Viele Stücke erinnern an ernste und verzweifelte Lieder, die sie in der Zeit ihrer ersten Band "Les Lolitas" geschrieben hat. Trotzdem schimmert in "Keine Musik" oder "Einfach" noch der anarchische Humor, der Stereo Total auszeichnet.

Musikalisch orientiert sich diese inzwischen zwölfte Stereo Total-Schallplatte an überhaupt nichts mehr. Konnte man auf früheren Alben noch von Einflüssen (Chanson, Trash, Disco, R'n'R, Punk, NDW) und musikalischen Stilmitteln sprechen, so sind Stereo Total jetzt in einem Universum angekommen, das nur ihnen allein zu gehören scheint und das an nichts Bekanntes mehr erinnert. Die gekonnte Produktion von Françoise Cactus auf 8-Spur-Kassetten-Technik trägt zum außergewöhnlichen Klangerlebnis bei. Brezel Göring spielt wie immer auf Musikinstrumenten, die wohl Kinder in gutbürgerlichen Haushalten niemals zu Gesicht bekommen haben: Plastikbabyorgeln und schauderhafte Mäuseklaviere, dazu Selbstbaugitarren, die von einem handwerklich unbegabten Schreiner zusammengeleimt worden zu sein scheinen.

1. Stereo Total machen nach wie vor elektronische Musik, mit Flohmarkt-Casio-Klängen, die als direkte Kritik an dem was man unter elektronischer Musik versteht gelesen werden kann. Wahrscheinlich läßt sich jedes Musikinstrument in gesellschaftliche Koordinaten übersetzen, und in diesem Sinne sprechen die Arbeitmittel von Stereo Total eine deutliche Sprache.

2. Stereo Total machen weiterhin auch immer noch LoFi-Garage-Rockmusik, die alle männlichen Klischees, die man mit Gitarrenmusik verbindet, lächerlich macht mit einem Gegenentwurf, der in Françoise Cactus' Schlagzeugspiel als Feminismus, Anti-Professionalismus und subversivem Dilettantismus mitschwingt.

Es fällt schwer, Stereo Total irgendwohin einzuordnen, wahrscheinlich muss man einfach mit Flann O'Brien sagen: "Wann wird es je wieder ihresgleichen geben?"

Ach so, für die jüngeren unter euch: Stereo Total haben zu einer Zeit angefangen Musik zu machen, als es noch kein Internet, keinen Euro, kein wiedervereinigtes Deutschland und bevor es überhaupt Bands und Musik gegeben hat, und sie werden vermutlich auch noch spielen, wenn das hier alles bereits Geschichte ist. Die Gruppe besteht aus Françoise Cactus, die sich die Zeit zwischen den Bandproben als Radiomoderatorin, Autorin und bildende Künstlerin vertreibt und Brezel Göring, dem Mann, der schon bei der Wahl seines Künstlernamens versucht hat, von Musikkritikern und Feuilletonisten nicht ernstgenommen zu werden.

Sie haben begonnen gemeinsam Musik zu machen mit dem festen Vorsatz, Regeln und Vorstellungen über den Haufen zu werfen. Zwar haben sie nicht die europäische Funktionsharmonik und die 4/4 Metrik abgeschafft, aber jeden anderen Aspekt bezüglich Texten und musikalischer Umsetzung in Frage gestellt. Mit Texten wie "Du bist schön von hinten", "Liebe zu dritt", "Ich bin nackt", "Ich bin der Stricherjunge mit der Raucherlunge" oder "Komplex mit dem Sex" haben sie versucht, sich bei ernsten Musikfreunden unmöglich zu machen, andererseits mit einer Tontechnik weit unterhalb des Qualitätsstandards Mainstreamhörer zu erschrecken.
Botschaft - Musik Verändert Nichts HHV Exclusive Blue Vinyl Edition
Botschaft
Musik Verändert Nichts HHV Exclusive Blue Vinyl Edition
LP | 2019 | EU | Original (Tapete)
21,99 €*
Release:2019 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Auf 100 Stück limitierte, transparent-blaue Edition des Debütalbums von Botschaft. Nur eine pro Kunde!

Keine deutsche Band macht momentan Musik, die auch nur entfernt an Botschaft erinnert. Um eine ungefähre Entsprechung zu finden, muss man zurückgehen ins Jahr 1998, als die Gruppe Go Plus ihre LP „Largo“ veröffentlichte, die damals dem ein oder anderen Kritiker gefiel und unter anderem mit einem „Song for Brian“, einem Lied für Brian Wilson, glänzte. Diese Platte klingt wie unter Wasser aufgenommen. Alles auf „Musik verändert nichts“ klingt sehr homogen. Ein ganz eigener Sound, kobaltblau und kirchengelb, oder wie Neil mal sagte: „It’s all one song“.

Der Gesang von Malte Thran aus Berlin ist stellenweise wunderbar effeminiert und zärtlich, die sehr konkreten Texte könnte man als melancholisch bezeichnen – oder als bloße, bis ins Detail ausgearbeitete Schilderungen der Verhältnisse (und als rücksichtslose Kritik dieser Verhältnisse), in denen wir gezwungen sind, zu leben. Keine Hoffnung, die durchschimmert und keine Liebe als Antwort auf irgendetwas: „Schöne Idee“, ein Lied über die Liebe, wird nicht gut ausgehen. Ganz klar: Es geht ums Scheitern – und dies ganz sicher nicht im Sinne von „Scheitern als Chance“. Auch für die Texte gilt: Niemand sonst schreibt heute so etwas wie „Treptower Park“ oder „Trotzdem“. Die Musik: Soft Rock, Yacht Rock, höflicher Gitarren-Pop, mit „Indie“ hat das nichts zu tun. Es ist ein lockerer, leichter Klang, deren Lyrics mit der Art der Musik brechen. Botschaft haben drei Gitarristen, die ähnlich ökonomisch und sensibel spielen wie Peter Tiedeken den Bass bedient.

Was Botschaft nicht bedienen, ist die Idee von einfachen Lösungen, von Utopien. Botschaft beschreiben ihre eigenen Biographien („Sozialisiert in der BRD“, „Hinter dem Haus“) und fangen damit auch die Härten ein, die man in der Kindheit und Jugend hinnehmen musste und die bis heute Einfluss auf unser Leben nehmen. Im formidablen Video zu „Sozialisiert in der BRD“ spricht die Erinnerung: Schlingensief, Boris Becker, Henry Maske, Rudi Völler, Stefan Raabs „Vivasion“ und Frank Spilker mit Zahnlücke, „Piratensender Powerplay“, Springsteen, Nina Hagen und die „Mini Playback Show“. Eine Jugend, beschädigt, noch naß und glänzend vom Tau der Vergangenheit. Botschaft wollen veranschaulichen, was wahr ist und, durchaus in Brechtscher Manier, etwas Aufklärendes singen (wozu dann wieder der Bandname der Hamburger passt). Während der Aufnahmen zu „Musik verändert nichts“ hörte die Band fast ausschließlich Joni Mitchell und Steely Dan. Und so erschütternd wie ein guter Steely-Dan-Song ist auch „Daseinszweck“: „Wenn sie morgen aufwacht, ist er weg / Das schönste Gefühl / Begründet keinen Daseinszweck“. Ein bröckelndes Reich, ein klimatisierter Alptraum in 34 Zeilen. Jetzt Botschaft hören!
Monochrome Set, The - Fabula Mendax
Nick Garrie - The Nightmare Of J.B. Stanislas
Jetzt! - Wie Es War
Stereo Total - Ah! Quel Cinéma! Standard Vinyl Edition
Stereo Total
Ah! Quel Cinéma! Standard Vinyl Edition
LP | 2019 | EU | Original (Tapete)
19,99 €*
Release:2019 / EU – Original
Genre:Pop
Dies ist die reguläre, einfache LP mit 14 Stücken. Bei uns gibt es auch die limitierte Doppel-LP mit 20 Stücken.

Ein Plattentitel mit zwei Ausrufezeichen, der soviel bedeutet wie "was für ein Theater" und den Hörer und die Hörerin einstimmt auf Lieder wie "Cinemascope". Im Breitwandformat werden auf dieser gelegentlich sehr unterhaltsamen Platte Themen wie persönliche Verletzungen ("Ich bin cool"), Verrat ("Mes copines"), Persönlichkeitsdefizite durch Drogenmissbrauch ("Methedrine"), Wut ("Hass-Satellit"), Selbstüberschätzung ("Brezel says"), Selbstmord ("Le Spleen"), Trauer ("Dancing with a memory") und seelische Qual ("Elektroschocktherapie") zu Gehör gebracht.

"Ich bin eine Sprachkünstlerin, die den Humor in Kauf nimmt", soll Françoise Cactus einmal über sich selbst gesagt haben. Dem ist nichts hinzuzufügen, allerdings hat sie den gewohnten Stereo Total-Wortwitz nicht in allen Texten dieser Platte zum Zuge kommen lassen. Viele Stücke erinnern an ernste und verzweifelte Lieder, die sie in der Zeit ihrer ersten Band "Les Lolitas" geschrieben hat. Trotzdem schimmert in "Keine Musik" oder "Einfach" noch der anarchische Humor, der Stereo Total auszeichnet.

Musikalisch orientiert sich diese inzwischen zwölfte Stereo Total-Schallplatte an überhaupt nichts mehr. Konnte man auf früheren Alben noch von Einflüssen (Chanson, Trash, Disco, R'n'R, Punk, NDW) und musikalischen Stilmitteln sprechen, so sind Stereo Total jetzt in einem Universum angekommen, das nur ihnen allein zu gehören scheint und das an nichts Bekanntes mehr erinnert. Die gekonnte Produktion von Françoise Cactus auf 8-Spur-Kassetten-Technik trägt zum außergewöhnlichen Klangerlebnis bei. Brezel Göring spielt wie immer auf Musikinstrumenten, die wohl Kinder in gutbürgerlichen Haushalten niemals zu Gesicht bekommen haben: Plastikbabyorgeln und schauderhafte Mäuseklaviere, dazu Selbstbaugitarren, die von einem handwerklich unbegabten Schreiner zusammengeleimt worden zu sein scheinen.

1. Stereo Total machen nach wie vor elektronische Musik, mit Flohmarkt-Casio-Klängen, die als direkte Kritik an dem was man unter elektronischer Musik versteht gelesen werden kann. Wahrscheinlich läßt sich jedes Musikinstrument in gesellschaftliche Koordinaten übersetzen, und in diesem Sinne sprechen die Arbeitmittel von Stereo Total eine deutliche Sprache.

2. Stereo Total machen weiterhin auch immer noch LoFi-Garage-Rockmusik, die alle männlichen Klischees, die man mit Gitarrenmusik verbindet, lächerlich macht mit einem Gegenentwurf, der in Françoise Cactus' Schlagzeugspiel als Feminismus, Anti-Professionalismus und subversivem Dilettantismus mitschwingt.

Es fällt schwer, Stereo Total irgendwohin einzuordnen, wahrscheinlich muss man einfach mit Flann O'Brien sagen: "Wann wird es je wieder ihresgleichen geben?"

Ach so, für die jüngeren unter euch: Stereo Total haben zu einer Zeit angefangen Musik zu machen, als es noch kein Internet, keinen Euro, kein wiedervereinigtes Deutschland und bevor es überhaupt Bands und Musik gegeben hat, und sie werden vermutlich auch noch spielen, wenn das hier alles bereits Geschichte ist. Die Gruppe besteht aus Françoise Cactus, die sich die Zeit zwischen den Bandproben als Radiomoderatorin, Autorin und bildende Künstlerin vertreibt und Brezel Göring, dem Mann, der schon bei der Wahl seines Künstlernamens versucht hat, von Musikkritikern und Feuilletonisten nicht ernstgenommen zu werden.

Sie haben begonnen gemeinsam Musik zu machen mit dem festen Vorsatz, Regeln und Vorstellungen über den Haufen zu werfen. Zwar haben sie nicht die europäische Funktionsharmonik und die 4/4 Metrik abgeschafft, aber jeden anderen Aspekt bezüglich Texten und musikalischer Umsetzung in Frage gestellt. Mit Texten wie "Du bist schön von hinten", "Liebe zu dritt", "Ich bin nackt", "Ich bin der Stricherjunge mit der Raucherlunge" oder "Komplex mit dem Sex" haben sie versucht, sich bei ernsten Musikfreunden unmöglich zu machen, andererseits mit einer Tontechnik weit unterhalb des Qualitätsstandards Mainstreamhörer zu erschrecken.
Andreas Dorau - Das Wesentliche HHV Exclusive Violet Limited Deluxe Edition with Signed Print
Andreas Dorau
Das Wesentliche HHV Exclusive Violet Limited Deluxe Edition with Signed Print
2LP | 2019 | EU | Original (Tapete)
34,99 €*
Release:2019 / EU – Original
Genre:Pop
Limitiert auf 200 Exemplare in violett. Limitierte Doppel-Vinyl-Edition, von der es insgesamt 500 gibt. Mit signiertem Kunstdruck.

Bis heute hat es Andreas Dorau nicht so recht eingesehen: Wozu braucht man Strophen?
Auf den berechtigten Einwand hin, dass er schließlich auf seinen zahlreichen Alben selber dauernd Strophen gesungen und geschrieben hat, entgegnet der Künstler: “Da haben mich die Plattenfirmen zu gezwungen!“ Wie konnten sie nur!

Zum Glück ist er jetzt bei Tapete Records gelandet, einem Label, welches dafür bekannt ist, den Freigeistern auch mal die ganz lange Leine zu lassen. Die Songs auf „Das Wesentliche“ wirken durch das Weglassen interessanterweise umso opulenter. Und sie sind schön kurz. Genialer Schachzug, wenn man bedenkt, dass die Aufmerksamkeitsspanne durch Internet und so ja eher ab- als zunimmt. Eh genial, einfach alles, was langweilt oder nervt, wegzulassen.
Ist im Leben schwierig, aber in der Kunst geht es...

In der Deluxe LP-Version:
– Das reguläre Album auf LP
– Bonus LP
– Farbige Vinyl (violet)
– Vom Künstler signierter Coverprint
Times, The - Go! With The Times
Times, The
Go! With The Times
LP | 1985 | EU | Reissue (Tapete)
22,99 €*
Release:1985 / EU – Reissue
Genre:Rock / Indie
"Lost, Found & Great: Obscure Pop Gems Of The Past" ist der Titel einer Reihe des Hamburger Labels
Tapete, das sich der sporadischen Wiederveröffentlichung brillanter, aber nicht mehr verfügbarer Pop-Perlen
widmet. "Go! With The Times" erschien 1985 als drittes Album der englischen Mod-, Wave- und Postpunk-
Band The Times. Köpfe der Formation waren die zwei Schulfreunde Edward Ball und Daniel Treacy, die in
den Siebzigern parallel die beiden Bands Television Personalities und Teenage Filmstars betrieben. The
Times veröffentlichten zwischen 1982 und 86 sechs LPs auf ihrem eigenen, von Ball gegründeten Label
Artpop!. Dieses war der Nachfolger zum DIY-Imprint Whaam!, dessen Name sich nicht nur auf ein Gemälde
Roy Lichtensteins aus dem Jahr 1963 bezog, sondern auch ein zu dieser Zeit äußerst populäres Duo,
bestehend aus George Michael und Andrew Ridgeley. Mit deren oberflächlichen Achtzigersounds hatten die
Songs von The Times jedoch nichts gemein.
HGich.T - Therapie Wirkt Deluxe Edition
HGich.T
Therapie Wirkt Deluxe Edition
2LP+2CD | 2017 | EU | Original (Tapete)
26,99 €*
Release:2017 / EU – Original
Genre:Pop
Auf drei Bauarbeiterweste überstreifen, Schwarzlicht an und Anlage auf Maximum. Denn HGich.T, die Speerspitze der elektronischen Hauruckkonzepte, werden uns erneut das Fell über die Ohren ziehen – diesmal mit Therapie Wirkt.

Enthält das reguläre Album und die Instrumentale auf Doppel-LP und Doppel-CD.
A Projection - Framework
A Projection
Framework
LP+CD | 2017 | EU | Original (Tapete)
19,99 €*
Release:2017 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Following up on their critically acclaimed debut album 'Exit', the postpunk band A PROJECTION will release their second album 'Framework'.

Recorded by Niklas Berglöf at Redmount Studios in Stockholm, the album was mixed by the award-winning mix engineer Magnus Lindberg.
Sterne, Die - Anfang Verpasst (1992-1999)
Sterne, Die
Anfang Verpasst (1992-1999)
7CD | 2019 | EU | Original (Tapete)
72,99 €*
Release:2019 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Preorder 29.11.2019
Limitiert auf 500 Stück.

CD1: Wichtig (plus 4 Bonus Tracks)
CD2: In Echt
CD3: Posen
CD4: Von allen Gedanken schätze ich doch am meisten die interessanten
CD5: Wo ist hier?
CD6: Klammer zu (Raritäten und B-Seiten)
CD7: Live in der Markthalle, 1998

1989 – Die sogenannte Neue Deutsche Welle ist schon lange durch, Punk hatte schon zwei Jahre zuvor das 10-jährige Dienstjubiläum und dann fällt zu allem Überfluss auch noch die Mauer. Das kann ja heiter werden! Ebenfalls 1989: Frank Spilker zieht vom kleinen Kaff (Bad Salzuflen) ins große Kaff (Hamburg). Angeödet vom (Indie-)Rock jener Tage ist er auf der Suche nach etwas Neuem. Auf der Suche nach einem neuen Sound, auf der Suche nach einer eigenen Sprache, auf der Suche nach Mitstreitern für eine neue Soul Vision im Sinne des großen Kevin Rowland. Und im Hafen und im Club und in der Kneipe finden sich Frank Spilker, Thomas Wenzel, Christoph Leich und Frank Will. Das war Ende 1990. „1990“ wie das schon klang: Nach Neuanfang, es klang modern, es klang nach Science Fiction. Wie passend dann auch der unbescheidene Name „Die Sterne“. Aber welche Band, die was auf sich hält, will schon bescheiden sein? Nur die öden und die unpoppigen, die Deutschen aus dem Radio.

Und so schufen Spilker, Wenzel, Leich und Will etwas Anderes, etwas bis dato nicht Gehörtes. Ein Amalgam aus Punk & Parliament, ein Amalgam aus DIY und Diskurs. Ohne fette Gitarren, aber dafür mit Orgel. Und, jetzt wird es noch interessanter: Sie hatten damit Erfolg. Sie traten im Fernsehen auf (MTV, Viva), sie füllten Hallen, sie hatten Hits. Mit einem eigenen Sound, mit einer eigenen Idee, mit intelligenten Texten, mit Hemden aus dem Second-Hand-Laden …mit Orgel! Nenne eine andere Band die so war/ist?

2020 – Die Sterne waren so erfolgreich, dass ihre frühen Alben inzwischen vergriffen sind. Umso mehr freut sich Tapete Records das frühe Werk dieser Ausnahmeband mit dieser Box wieder verfügbar zu machen.

Das Boxset enthält die ersten 5 Studioalben, Raritäten, unveröffentlichte Live-Aufnahmen und ein ausführliches Booklet mit vielen Fotos und Linernotes von Tino Hanekamp, Christoph Jacke, Chris v. Rautenkranz.

2020, wie das schon klingt.
Schrottgrenze - Alles Zerpflücken
Schrottgrenze - Alles Zerpflücken Limitierte Edition
Schrottgrenze
Alles Zerpflücken Limitierte Edition
2LP | 2019 | EU | Original (Tapete)
32,99 €*
Release:2019 / EU – Original
Genre:Pop
Preorder 25.10.2019
ltd. Edition: Bonus Akustik Vinyl-EP mit 5 Songs, KlappcoverZwischen Rockfestivalbühnen und Dragshow. Zwischen Punkrockgitarren und eingängigen Popmelodien. Zwischen kleinen Alltagsgeschichten und unmissverständlichen Statements. Überall bewegt sich die Hamburger Band Schrottgrenze, auch mit ihrem neuen Album Alles zerpflücken: "Somewhere in Between."Was wird hier zerpflückt? In erster Linie die verdammte Heteronormativität. Hier werden von Anfang an keine Gefangenen gemacht und Sänger Alexander Tsitsigias stellt sich gleich als "kräftige Schwester" Saskia Lavaux in einem politischen Körper vor.Rückblick: Mit dem viel beachteten Schrottgrenze-Comeback-Album Glitzer auf Beton öffnete die bereits 1994 gegründete Band 2017 ein neues Kapitel. Denn es war nicht nur ein Comeback nach sieben Jahren Pause, sondern auch das erste Album nach dem späten Coming Out von Sänger Alex. Von nun an bearbeiteten Schrottgrenze ein überraschend unbearbeitetes Feld in der Indieszene: Queere Themen.Alles zerpflücken setzt genau dort an, wo der Vorgänger aufgehört hat - und geht dabei noch einen bedeutenden Schritt weiter. Denn Alles zerpflücken ist einen Schritt weiter und will Fragen aufwerfen. Dekonstruieren, oder Zerpflücken eben. Fragen gestellt werden nach kritischer Männlichkeit, Geschlechterrollen, Freiräumen, Rassismus und Antisemitismus. So heißt es in Traurige Träume: "Wie der Humanismus hier zerfällt/Und wenn diese Welt /Wirklich zerfällt/hilft dir auch kein Beten und kein nach unten treten." Keine Frage, Alles zerpflücken ist das bisher politischste und wütendste Album der Band. Klare Standpunkte ohne einfache Parolen.Der politische Anspruch auf "Alles zerpflücken" zeigt sich auch an der Gästeliste des Albums. Mit Elf und Dirk von der legendären Hamburger Politpunkband Slime verweisen Schrottgrenze nicht nur auf ihre musikalische Verwurzelung im Punk, sondern bringen mit ihnen gemeinsam mit Das Kapital einen...
Rocko Schamoni - Musik Für Jugendliche
Rocko Schamoni
Musik Für Jugendliche
LP | 2019 | EU | Original (Tapete)
20,99 €*
Release:2019 / EU – Original
Genre:Pop
Der King is back! King Rocko Schamon! Mit einem Album vollgepackt mit eigenen Liedern, selbst geschrieben, selbst gesungen. Dabei wollte er das eigentlich nicht mehr machen, Soloalben aufnehmen. Aber das hat auch keinen Spaß gemacht, es sein zu lassen. Neben den Tätigkeiten am Theater, mit Studio Braun, als Autor ("Dorfpunks" u.a.), Keramiker und Schauspieler, ist Rocko nun also auch wieder das, was er schon immer war, womit es doch anfing, Mitte der 80er, ein Barde. Er kann einfach alles! Er ist eben der King!

Dies ist die Standard-Version des Albums. Wir haben auch eine exklusive Doppel-LP-Version im Angebot!

Nach zwölf Jahren ohne Plattenveröffentlichung unter eigenem Namen und mit eigenen Songs (also abgesehen von dem Tribute-Machwerk "Die Vergessenen" und einigen Fraktus-Tonträgern) veröffentlicht Rocko Schamoni im Herbst 2019 sein achtes reguläres Album: Musik für Jugendliche. Übrigens gerade rechtzeitig zu seinem 35-jährigen Bühnenjubiläum, denn im Jahr 1984 begann seine lange, schlingernde und Haken schlagende Bühnenkarriere. Zwar schwor Schamoni bei seinem letzten regulären und titellosen Album im Jahr 2007 der Musikproduktion und dem ewigen ermüdenden Veröffentlichungsreigen ab, aber nach zwölf Jahren hat der Delinquent schlichtweg vergessen, warum er eigentlich im Gefängnis sitzt. Dieser Abschied sollte übrigens nie ein Abschied von der Musik sein, im Gegenteil, er sollte die Musik von ihrer Zweckorientiertheit in Schamonis Leben befreien, was - nach eigenem Bekunden - durchaus gelungen ist. Nun hat sich allerdings wieder genug angesammelt: Töne, Noten, Stimmungen, Akkorde, Worte, Melodien, Sentimentalitäten, Liebesbekundungen, Referenzen, schlicht: Musik.
Aus hunderten von auralen Skizzen und Fragmenten entstanden neun Songs und eine Reprise, die sich stimmungsvoll aufgespannt wissen wollen zwischen dem 70er-Jahre-Italo-Pop eines Lucio Battisti, Filmscore-Zitaten des Schamoni-Idols Morricone oder aber der soulesken Trockenheit eines Michael Kiwanuka. Die Produktion der Platte ging einher mit der Krankheit und dem Tod von Schamonis Vater und so finden sich in der Musik und in den Texten immer wieder Versatzstücke dieses Verlustes, vom Abschiednehmen von geliebten Menschen (Wiederholung: Schamonis Mutter starb kurz vor der Veröffentlichung seines letzten regulären Albums), gewohnten Lebenssituationen oder gleich ganzen Kulturzusammenhängen; Texte, in denen Schamoni das Ende der menschlichen Welt trocken und abgeklärt berechnet.
Mit dem Vorrücken in die direkte Todeszone - denn nach dem Tod der Eltern ist die nächste Generation, die gehen muss, immer die eigene - mit den aufgewirbelten Erinnerungen, die so ein Abschied auslöst, erscheint die eigene Jugend wieder stärker im Fokus. Ein Prozess des Reflektierens und Abgleichens, des Verstehens für Entscheidungen der Vorangegangenen und für das eigene Werden und Vergehen beginnt. Irgendwann begreift man: die eigene Jugend vergeht nie. Sie steht für immer in ihrem ganzen Glanz fest in der Zeit und der Erinnerung. Und man kann sie doch nie wieder berühren.
Liga Der Gewöhnlichen Gentlemen, Die - Fuck Dance, Let's Art Black Vinyl Edition
Höchste Eisenbahn, Die - Ich Glaub Dir Alles Limited Deluxe Indiepool Edition
Höchste Eisenbahn, Die
Ich Glaub Dir Alles Limited Deluxe Indiepool Edition
LP+7" | 2019 | DE | Original (Tapete)
44,99 €*
Release:2019 / DE – Original
Genre:Rock / Indie
Beinhaltet das Originalalbum mit bedruckter Innenhülle, eine Bonus 10" mit 4 exklusiven Akustik-Versionen, die CD in Stecktasche und eine Jutetasche! Deutsches Pop-Singer-Songwriting das Harmonie, Melancholie und tänzelnder Leichtigkeit vereint.
Ganz großartig!
Poppig leichtes Singer-Songwriting, Harmonie und Melodie - Die Höchste Eisenbahn klingen wieder ganz wunderbar. Nachdem die Band 2011 zunächst als reines Liveprojekt gegründet worden war - man trat mit wechselnden Gästen auf, unter denen zum Beispiel Judith Holofernes und Gisbert zu Knyphausen waren - machte man 2012 Nägel mit Köpfen und gründete die heute bestehende, vierköpfigen Band. In den kommenden Jahren folgten zwei Alben, die beide noch selbstproduziert waren. Nun endlich folgt mit "Ich glaub dir alles" das dritte Album und dieses Mal holten sich die Berliner als Produzenten Moses Schneider (u.a. Tocotronic, Dendemann) ins Studio. Zum ersten Mal klingt ein Eisenbahn-Album so energetisch, frisch und unverkleidet als stünde man live mit ihnen auf der Bühne. Bernd Begemann schrieb über die Band einmal von _ÇÜPop-Finesse und Indierock-Lässigkeit' - die beweisen sie wieder. Mit deutschen Pop-Songs die sowohl Alltags-Geschichten wie auch lakonische Lebensphilosophie sind. Das ist einfach (und) schön: beschwingte Melancholie.
Catenary Wires, The - Til The Morning
Andreas Dorau - Das Wesentliche
Andreas Dorau
Das Wesentliche
LP | 2019 | EU | Original (Tapete)
20,99 €*
Release:2019 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Der nordische Pop-Humorist Andreas Dorau lässt einfach alles weg und präsentiert das Wesentliche: 15 aberwitzige Songs reduziert auf ihre Ohrwurm-Zeilen in heiter-poppigem Gewand. "Das Wesentliche" heißt das neue Album von Andreas Dorau. Das ist derjenige Deutsch-Pop-Poet, der anno dazumal den Neue Deutsche Welle Hit "Fred vom Jupiter" landete. Seither hat er sich gewandelt, verändert, ist gewachsen... das Gespür für Witz und die gesungene Absurdität hat er sich erhalten. Auf "Das Wesentliche" begegnet uns eine bunte Mischung aus Bubblegum, Dance, HI-NRG, Leftfield-Elektronik, Junkshop-Glam und Yacht-Rock. Vor allem aber eben nur das eine - das Wesentliche - nämlich die Refrains. Andreas Dorau wagt ein simples wie geniales, vor allem aber längst überfälliges, Experiment: jeden Song reduzieren auf das, was alle hören wollen, die Zeilen zum Mitsingen, die uns tanzen lassen, die Hookline, den Ohrwurm; das Dazwischen, die Strophen, hat er einfach weggelassen. Die 15 Songs auf "Das Wesentliche" sind ziemlich kurz und wirken dabei interessanter Weise umso opulenter. Wir hören Streicher und balladeskes Klavier zu poppigen Melodien, Akustikgitarre und dem unverwechselbaren Gesang von Andreas Dorau, in dem immer auch ein Hauch von ironischem Amüsement mitschwingt. Das ist witzig aber nicht albern, dezent abgedrehter, zeitlos guter Deutsch-Pop.
Levin Goes Lightly - Nackt
Elva - Winter Sun
Proper Ornaments, The - 6 Lenins
Bill Pritchard - Midland Lullabies
Ove - Abruzzo
Telescopes, The - Exploding Head Syndrome
Moritz Krämer - Ich Hab' Einen Vertrag Unterschrieben 1 & 2
Botschaft - Musik Verändert Nichts
Superpunk - Mehr Ist Mehr (1996 Bis 2012)
Superpunk
Mehr Ist Mehr (1996 Bis 2012)
7LP | 2018 | EU | Original (Tapete)
110,49 €* 129,99 € -15%
Release:2018 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Limitiert auf 500 Stück. Als sich Superpunk im Jahr 2012 nach fünf Studioalben, mehr als 1000 Konzerten und unzähligen lustigen Schnacks und Schoten auf den Weg in die ewigen Jagdgründe des Rock’n Roll machten, hinterließen sie der Welt die heilige Dreifaltigkeit einer durstigen Gaststättencombo: „Schrei-schrei, schepper-schepper, schergel-schergel!“ Die fünf Tresenfliegen, die sich Mitte der Neunziger in einer schummerigen Kaschemme auf St. Pauli zusammengefunden hatten, waren stets die Sitzenbleiber in der Hamburger Sonderschule. Die ursprüngliche Idee, sich „Hamburg Spinners“ zu nennen, hätte vermutlich besser zu ihnen gepasst, am Ende aber war Superpunk das griffigere Pseudonym. Nachdem die „Top Old Boys“ also endgültig abgetreten waren, wanderte ein Mitschnitt ihres letzten Club-Konzerts im Hamburger „Knust“ ins Archiv von Tapete Records. In den Augen vieler war das auch ganz gut so. Sechs Jahre später aber stieß Tapete-Boss Gunther Buskies (wie der „Bus“ und wie der „Kies“) auf die angestaubten Aufnahmen, als er mal wieder nach einer langen Astra-Nacht auf dem Teppich des Lagers erwachte. Um den Kopf freizukriegen, legte er das Tonband mit den verschollenen Aufnahmen ein – und war sofort elektrisiert. „Wie ein herzhafter Käse, ein gehaltvoller Rotwein, je länger, desto reifer“, dachte der umtriebige Connaisseur, „so schlecht waren die fünf Rumpelbrüder damals ja gar nicht!“ Das „Knust“-Konzert erschien ihm auf einmal wie der positive gereifte Extrakt der 16 Jahre währenden Laufbahn der ranzigen Ex-Punks. Was da aus den Boxen schallte war eine mit der Tür ins Haus fallende Werkschau, der deutlich anzuhören war, dass im Superpunk-Bandbus oft die Live-Platten von Jerry Lee Lewis „Live im Star-Club“ und der Four Tops „Live 1973“ gelaufen waren. Und weil das Abschiedskonzert ein so herrlich bolleriger Parforceritt durchs Gesamtwerk war, holte er gleich die alten Scheiben aus dem Schrank: „A bisserl was geht immer“ (1999), dieses anarchischblaue Frühwerk der „Top Old Boys“. Den schepperndern Hit-Klassiker „Wasser marsch!“ (2001). Das pikfein-mondäne „Einmal Superpunk, bitte!“ (2004). „Why not!“ (2008), dieses gut abgehangene Monument einer Band, die für einen Augenblick glaubt, alles erreichen zu können. Und schließlich das coole Vermächtnis „Die Seele des Menschen unter Superpunk“ (2010).
Als Buskies sich damit seine sämigen Gehirnwindungen tüchtig freigepustet hatte, dachte sich das alte Cleverle: „Ist das alles? Gibt’s da nicht noch mehr?“ Er griff zum Telefonhörer, rief die in aller Welt
verstreuten Top Old Boys“ auf ihren Landsitzen und in ihren Verschlägen an, lamentierte und „guntherte“, wie es so seine Art ist, und scheuchte die Herren in die Keller und auf die Dachböden, wo er
die Kisten mit den alten Tapes vermutete. Dort fand sich einiges an musikalischem Treibgut wieder:
- kreischige Übungsraummitschnitte der Urbesetzung, lange bevor Superpunk ein Studio betreten sollten, u.a. mit Jan „Feita“ Müller (Tocotronic) an der Bassgitarre;
- fluffige Layouts, die später in ganz anderer Version ihren Weg auf die Studioalben fanden;
- alternative Mixe, auf denen plötzlich Trompeten und Chöre erklingen, die sich in der Rückschau keiner der Beteiligten mehr erklären kann;
- und last but not least die zahlreichen Coversongs und Outtakes, die auf den längst vergriffenen Vinylsingles der Band erschienen waren.
Buskies hatte, was er wollte: Genug Material, um endgültig den Deckel auf die Geschichte von Superpunk zu machen. Auf diese Story einer Band, die alles, was große Bands auszeichnet, im Klitzekleinen
gelebt und erfahren hatte: die Studio-, Live-, Best-of und Tributealben veröffentlichte, massenweise Konzerte spielte, von der winzigsten Gaststätte bis auf die großen Festivalbühnen. Die sogar eine
eigene DVD-Doku drehte, zahlreiche TV-Auftritte absolvierte und Zeitschriftencover zierte. Und trotz allem stets das Privileg für sich veranschlagte, niemals vom Musikmachen leben zu müssen.
Was fehlte noch, um 16 Jahre Superpunk-Geschichte abzurunden? Ein streng limitiertes Boxset, mit allem, was unsere wurstigen „Top Old Boys“ doch irgendwie liebenswert machte: den fünf remasterten
Studio-LP/CDs, einem umfassenden Booklet über die Geschichte der Band, einer prallen „Raritäten“- Sammlung und der rasanten Live-LP/CD „Nicht böse geboren – Live im Knust 2012“, dem einzigartigen Dokument einer rauschenden Abschiedsfeier, ganz nach dem Gusto der fünf Musiker. Kurz: Der puren Essenz dessen, was sie so perfekt beherrschten, wie keine andere Band, dem „Dynamic Sound of Superpunk: „Schrei-schrei, schepper-schepper, schergel-schergel!“
Wir wünschen gute Unterhaltung!
Heim - WS
Heim
WS
LP+CD | 2018 | EU | Original (Tapete)
19,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Das Indie-Rock-Trio Heim besteht aus Denny Thasler (Gitarre, Bass, Gesang), Florian Bauer (Bass, Gitarre, Gesang) und Michael "Mike" Shihrer (Schlagzeug). Alle Drei kommen ursprünglich aus der bayerischen Provinz und teilen bis heute die Liebe zu Dinosaur Jr. und den Swans. 2015 brachten sie ihr selbstbetiteltes Debüt heraus, im Jahr darauf bei Tapete das lärmende Durchbruchsalbum "Palm Beach" mit sperrigmelancholischen Gitarren und resigniert-aufrührerisch vorgetragenen deutschsprachigen Texten. "Palm Beach", das Vergleiche mit den Nerven oder Friends of Gas nach sich zog, wurde live in den Mannheimer
RAMA Tonstudios ohne Overdubs eingespielt, bei der Produktion half Christian Betghe. Konträr kam jedoch "WS" in Form. Da die Band in den letzten beiden Jahren keinen eigenen Proberaum zur Verfügung hatte, entstand Album Nr. 3 an ganz unterschiedlichen Orten: Bamberg, Mannheim, Hamburg, Kassel, Nürnberg.
Dabei wurde nicht nur mit Overdubs gearbeitet, tatsächlich war das Trio sogar nie gemeinsam im Studio - alle Spuren wurden getrennt voneinander aufgenommen.
Christian Kjellvander - Wild Hxmans
Christian Kjellvander
Wild Hxmans
LP | 2018 | EU | Original (Tapete)
19,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Pop
In diesen Tagen, in denen Ausgrenzung und Abschottung zu regieren scheinen, braucht es Künstler wie
Christian Kjellvander. Der schwedische Singer/Songwriter ist einer, der das Fremde umarmt und das zutiefst
Menschliche auslotet. Bereits der Titel seines neunten Albums, "Wild Hxmans", zeigt: etwas ist anders,
irritierend. Denn Kjellvander macht uns ein X für ein U vor. Das ist gut, denn er macht uns nachdenklich und
sensibilisiert. Wir nutzen ein X, um unsere Stimme abzugeben. Aber auch, um einen Fehler grob unkenntlich
zu machen. "Einfach durchstreichen und weg - wenn Leute versuchen, dieses Prinzip auf andere Menschen
anzuwenden, haben wir ein Problem", sagt der Musiker, dessen Wunderstimme mal an Leonard Cohen, mal
an Neil Young und mal an David Sylvian erinnert. Und so erzählt uns der 42-Jährige in sieben rauen wie
soghaften Songs zwischen Folk, Blues, Americana und Free Jazz von Abschied und Aufbruch, von Flucht
und dem Gefühl, neu in einer Welt zu sein. So erschafft Kjellvander einen Sound, der ruhig atmet und pulsiert,
um sich dann aus dieser Intimität in eine unglaubliche Dynamik hineinzufiebern, in etwas Dunkles, Sattes,
Schwüles. Mitunter scheint seine Musik zu entschwinden, um kurz darauf flirrend und transparent zu strahlen.
Comet Gain - If Not Tomorrow / I Was More Of A Mess Then
Comet Gain
If Not Tomorrow / I Was More Of A Mess Then
7" | 2018 | EU | Original (Tapete)
5,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Gewöhnlich dienen Single-Vorabauskoppelungen dazu, aufs kommende Album heiß zu machen. In der Regel
kommen Songs zum Zuge, die soundtechnisch zu den restlichen Titeln passen. Hat sich zumindest so
bewährt. Doch die britische Indie-Pop-Band Comet Gain geht andere Wege. Und das kam so. 2014 brachte
die Gruppe ihr siebtes Album, "Paperback Ghosts", heraus. Dieses fiel so melancholisch aus, dass sich die
Band schwor: beim nächsten Mal wird alles anders. Also entschied man sich für das Konzept "kurzer,
kantiger Popsong", der gerne auch Rock- oder Punk-Elemente besitzen darf. Nachdem Comet Gain schon
einige der gewünschten Songs auf Band hatten, merkten die Musiker, dass sich das Stimmungsbild schon
wieder beträchtlich verändert hatte. So auch die Songs, die immer wütender ausfielen. Unterm Strich hatten
Comet Gain am Ende der Studiozeit Material für mehrere völlig verschiedene Alben aufgenommen. Die
besten vereinte die Band in Absprache mit Tapete zu einem abwechslungsreichen Ganzen. "If Not
Tomorrow" und "I Was More Of A Mess Then" stammen aus der Anfangstagen im Studio. Entsprechend
poppig geht es auf der Single zu. Doch das sagt wenig über das demnächst erscheinende Album aus.
Peterlicht - Wenn Wir Alle Anders Sind Limited Vinyl Edition
Peterlicht
Wenn Wir Alle Anders Sind Limited Vinyl Edition
LP+12" | 2018 | EU | Original (Tapete)
33,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Pop
Inklusive Bonus EP.

Auch wenn man den Kölner Indie-Pop-Musiker auf ewig mit seiner Debütsingle "Sonnendeck" in Verbindung
bringen wird - von den dadaistischen Motiven seiner elektroakustischen Ein-Mann-Anfangsjahre hat sich
Meinrad Jungblut alias PeterLicht längst verabschiedet. Der Autor und Musiker ist schon vor Jahren in
seriösere Gefilde aufgebrochen und setzt auf gegenwartsbezogene Veröffentlichungen, wie auch sein
aktuelles Album wieder treffend unter Beweis stellt. Dabei investiert der Rheinländer auch in andere
Kulturformate. Als Regisseur hat er zum Beispiel schon diverse Theaterstücke auf die Bühne gebracht, 2007
erhielt er den 3sat-Preis und Publikumspreis beim Klagenfurter Bachmann-Wettbewerb. "Wenn wir alle
anders sind" ist das sechste Studioalbum des vielseitigen Künstlers in 18 Jahren und das erste seit "Das
Ende der Beschwerde", das 2011 noch bei Motor Music erschien. Anschließend wollten die Berliner keine
weiteren Arbeiten des Songpoeten mehr finanzieren, beim Qualitätslabel Tapete fand PeterLicht in Hamburg
ein neues künstlerisches Zuhause. In den letzten sieben Jahren hat er seinen Sound konsequent ins Hier und
Jetzt übersetzt und in seinen Strophen und Arrangements neue Optionen eingebaut. PeterLicht erhebt seine
Stimme direkt, euphorisch und existenziell. Die Welt zu besingen ist für ihn eine gesellschaftskritische Tat.
Peterlicht - Wenn Wir Alle Anders Sind
Peterlicht
Wenn Wir Alle Anders Sind
LP | 2018 | EU | Original (Tapete)
19,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Pop
Auch wenn man den Kölner Indie-Pop-Musiker auf ewig mit seiner Debütsingle "Sonnendeck" in Verbindung
bringen wird - von den dadaistischen Motiven seiner elektroakustischen Ein-Mann-Anfangsjahre hat sich
Meinrad Jungblut alias PeterLicht längst verabschiedet. Der Autor und Musiker ist schon vor Jahren in
seriösere Gefilde aufgebrochen und setzt auf gegenwartsbezogene Veröffentlichungen, wie auch sein
aktuelles Album wieder treffend unter Beweis stellt. Dabei investiert der Rheinländer auch in andere
Kulturformate. Als Regisseur hat er zum Beispiel schon diverse Theaterstücke auf die Bühne gebracht, 2007
erhielt er den 3sat-Preis und Publikumspreis beim Klagenfurter Bachmann-Wettbewerb. "Wenn wir alle
anders sind" ist das sechste Studioalbum des vielseitigen Künstlers in 18 Jahren und das erste seit "Das
Ende der Beschwerde", das 2011 noch bei Motor Music erschien. Anschließend wollten die Berliner keine
weiteren Arbeiten des Songpoeten mehr finanzieren, beim Qualitätslabel Tapete fand PeterLicht in Hamburg
ein neues künstlerisches Zuhause. In den letzten sieben Jahren hat er seinen Sound konsequent ins Hier und
Jetzt übersetzt und in seinen Strophen und Arrangements neue Optionen eingebaut. PeterLicht erhebt seine
Stimme direkt, euphorisch und existenziell. Die Welt zu besingen ist für ihn eine gesellschaftskritische Tat.
Family 5 - Ein Richtiges Leben In Flaschen
Family 5
Ein Richtiges Leben In Flaschen
LP | 2018 | EU | Original (Tapete)
16,99 €* 19,99 € -15%
Release:2018 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Wenn eine Band, noch dazu eine, der zu Recht das Präfix "Kult-" anhaftet, nach zwölf Jahren wieder ein
Album veröffentlicht, erregt das natürlich Aufsehen. Erst recht, wenn Peter Hein und Xaõ Seffcheque für diese
Band stehen: "Was zählt", 2016 erschienen, überraschte und begeisterte Kritiker und Fans gleichermaßen.
Nur, was sollte danach noch kommen? Sollte überhaupt noch was kommen? Fragen, die Family*5 zwei Jahre
später mit einem weiteren Album beantworten. "Ein richtiges Leben in Flaschen" ist alles andere als ein
Abgesang, vielmehr ein Relaunch, der den von Family*5 kreierten Begriff Soul-Punk phantasievoll verjüngt,
variiert und in unterschiedliche Richtungen erweitert. Zwar wurden auch schon auf "Was zählt" - zusätzlich
zur bewährten Basis aus gitarrenorientiertem Rhythmustrio plus Bläsern - Sitar, Harfe und Viola ausprobiert.
Auf "Ein richtiges Leben in Flaschen" bringen Seffcheque und Markus Türk zudem ein Streichquintett,
Querflöte und Bassklarinette ins Spiel. Und Produzent Ekimas und Family*5 - das passt einfach: Nachdem er
auf "Was zählt" die alte Soundkammer sinnvoll entrümpelte, hat er nun die Band gekonnt dabei betreut, sich
mit frischem Klangmobiliar mutig neu einzurichten. Sänger und Texter Peter Hein fühlt sich in diesen
musikalischen Szenarien zwischen Soul-Punk, Hardcore-Brass, Psychedelic und Pop, hörbar wohl. Er
sinniert, grübelt, stänkert, zweifelt und leidet in einnehmender Manier.
Davey Woodward & The Winter Orphans - Davey Woodward & The Winter Orphans
Davey Woodward & The Winter Orphans
Davey Woodward & The Winter Orphans
LP | 2018 | EU | Original (Tapete)
15,99 €* 19,99 € -20%
Release:2018 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Man kennt Davey Woodward als kreativen Songschreiber und Kopf von Bands wie The Brilliant Corners oder
The Experimental Pop Band. Manchen gilt er als Indie-Pop-Legende, den meisten anderen jedoch, um ehrlich
zu sein, als etwas versponnener Sonderling. Mittlerweile nähert er sich zwar seinem vierten Jahrzehnt als
Alternative-Musiker, doch noch immer legt er dieselbe Begeisterung und Unbeirrbarkeit an den Tag, wie in
seiner Anfangszeit. So erklärt sich, dass Davey kurz nach Abschluss einer Aufnahme-Session mit seiner
aktuellen Band Karen auf den Gedanken kam, on top direkt ein anderes Album zu produzieren, und zwar mit
Musikern, mit denen er noch nie zusammengearbeitet hatte. Die Songs sollten leicht und locker klingen, wie
damals, als Bowie ohne fertiges Material ins Studio kam, oder als jemand wie Dylan seine Stücke spontan
während den Aufnahmen umbaute. Kurz: Alles sollte sich keinesfalls bemüht oder angestrengt anhören. Das
war die Geburtsstunde der Winter Orphans. Die frisch zusammengewürfelte Band spielte ein Werk zwischen
Courtney Barnett, The Velvets, The Band und Johnny Cash ein, das an Zeiten erinnert, als Alben noch
Liedersammlungen waren, die eine echte Verbindung zum Künstler herstellten.
Andreas Dorau & Gereon Klug - Koenig Der Moewen
Andreas Dorau & Gereon Klug
Koenig Der Moewen
LP+CD | 2018 | EU | Original (Tapete)
19,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Pop
Im "Koenig der Moewen" geht es um den Plattenhändler Hans, einen verträumten Idealisten, der im Herzen
der stolzen Hansestadt Hamburg einen von Gentrifizierern bedrohten Plattenladen betreibt. Nachdem er
einen faustischen Pakt eingegangen ist und alles verloren hat, begibt sich Hans mit düsteren Gedanken an
den Hafen, wo er auf den sagenumwobenen Möwenkönig trifft. Kann ihm der gefiederte Monarch aus der
Patsche helfen? "KdM" enthält 13 Songs, die von Kronkorken, Drogenzügen, Yum-Yum-Suppen und natürlich
Möwen handeln. Sie stellen gewissermaßen den Output der Band dar, die bei Hans im Laden spielt. Eine
Band, die sich ständig in Stil und Gestus häutet, mit pfiffigen, flexiblen jungen Musikern, die sich gerne "neu
erfinden" bzw. versuchen, sich der wandelnden Nachfrage in Sound und Look anzupassen. Die vollkommen
schmierigen Ranschmeißer haben von Uptempo-Soul bis Jute-Taschen-Indie, von Electrobilly bis Trap
einfach alles drauf - und das zeigen sie auch gerne. Alle Songs wurden von dem geselligen Quintett Andreas
Dorau, Gereon Klug, Gunther Buskies, Zwanie Jonson und Carsten Friedrichs geschrieben, produziert und
teilweise auch gesungen. Als Gäste wirkten Kenji Kitahama & Friedrich Sunlight, Julia Wilton und Sab Janoh
mit.
We Are Muffy - Charcoal Pool
We Are Muffy
Charcoal Pool
LP+CD | 2018 | EU | Original (Tapete)
17,99 €* 19,99 € -10%
Release:2018 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Nick Duffy (The Lilac Time, Bait) und Angeline Morrison (The Mighty Sceptres, The Ambassadors Of Sorrow)
bilden das Duo We Are Muffy. Die beiden stammen aus Birmingham, leben aber in einer ziemlich entlegenen
Ecke der Grafschaft Cornwall, von wo sie den Rest der Welt mit eigenwilligem Akustikfolk beglücken. In den
Aufnahmen des Duos sind verschiedene Einflüsse hörbar, von der Incredible String Band über
Tyrannosaurus Rex und Sam Cooke bis hin zu Max Romeo und Shirley & Dolly Collins. Kennzeichnend für
ihre unverwechselbaren Folksongs sind neben dem Einsatz von Zither, Banjo und Kontrabass vor allem die
Kombination von mehrstimmigem Harmoniegesang mit exklusiven Klangerzeugern wie Lyra, Spieluhr,
Besteck, Kronkorken, Porzellanscherben ... Das Ganze würzen sie mit poetischen, in der Vergangenheit
angesiedelten Geschichten, die teils erinnert sind, und teils erfunden. "The Charcoal Pool" wurde in einer
ehemaligen Vorstadtgarage aufgenommen, die Duffy zum Gartenstudio umgebaut hat. Sie ist mittlerweile
komplett vom Grün überwuchert. Aus diesem Grund hören wir aus dem Album auch alle möglichen
Geräusche aus der Nachbarschaft: Krähen, Rotkehlchen und Möwen, dazu den Regen, der auf die
Oberlichter prasselt, oder vorbeiratternde Nahverkehrszüge.
Simon Love - Sincerley,S. Love x
Simon Love
Sincerley,S. Love x
LP+CD | 2018 | EU | Original (Tapete)
19,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Pop
Nach "It Seemed Like A Good Idea At The Time" (2015) ist "Sincerly, S. Love x" Simon Loves zweites
Soloalbum. Es wurde in London aufgenommen und enthält zehn opulent arrangierte, dezent tanzbare
Pop-Songs mit Streichern, Trompeten und jeder Menge Schimpfwörter. Sie lassen an die Produktionen eines
Phil Spector und Harmonien des Electric Light Orchestras denken. "Es klingt vielleicht kitschig, aber Liebe ist
ein großes Thema auf diesem Album", erläutert der Künstler sein Werk. Nun, bei dem Nachnamen ist das
keine Überraschung. Mit Gefühlen der Zuneigung überschüttet Love seine Frau gleich zweimal ("God Bless
The Dick Who Let You Go", "I Fucking Love You"), sich selbst ("Ballad Of Simon Love") und Joey Ramone ("
Joey Ramone"). Weitere Themen sind zudem die hässliche Tätowierung eines Mädchens ("Why‘d You Get
That Tattoo Girl"), Tennis ("Tennis Fan") und der Brief des vermutlich 5-jährigen Stephen Timothy West an
den "Blue Peter"-Moderator John Noakes ("Stephen Timothy West"). Mit anderen Worten: "Sincerely, S. Love
x". macht richtig gute Laune.
Black Heino - Fear Of A Black Heino
Black Heino
Fear Of A Black Heino
12" | 2018 | EU | Original (Tapete)
9,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
In die aktuellen Debatten um Political Correctness mischt sich Black Heino mit einer vier Song starken
Zwischenmeldung ein: "Fear Of A Black Heino" ist ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl, der sich an die
Volksfront von Judäa gleichermaßen wendet wie an die Judäische Volksfront. Die Bläckies nehmen es mit
Humor, wo die Selbstkritik der anderen versagt. Frei nach Zeltinger bekennen sie: "Ich bin Assi mit Niwoh, ich
les Adorno auf dem Klo." "Die Mittelklasse" kriegt wie immer ihr Fett weg und im Zeitalter von Fake News und
Verschwörungstheorien tauchen plötzlich wieder "Phantom-U-Boote" auf, die niemals untergehen werden.
Musikalisch geriet der kompakte Vierer zu einer willkommenen Lektion in Sachen schwarzer Humor,
gewandet in dunklem Rock. Im üblichen Versuchsaufbau Gitarre, Bass und Schlagzeug führen die Berliner
den Beweis, dass deutschsprachiger Rock noch nicht vollends Jacke wie Hose ist.
Time Twisters, Die - Guten Morgen Sommer! (The Best Of Die Time Twisters)
Time Twisters, Die
Guten Morgen Sommer! (The Best Of Die Time Twisters)
LP+CD | 2018 | EU | Original (Tapete)
22,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Pop
Nachdem Tapete 2017 das gesamte Werk von Jetzt! veröffentlicht hat, legt das Hamburger Label mit der
Zusammenstellung "Guten Morgen Sommer!" etwa zwölf Monate später noch einen drauf. Die Kompilation
enthält wieder extreme Raritäten aus dem Fast-Weltweit-Archiv, nur dass sie dieses Mal von der Band Time
Twisters aus Bielefeld stammen. Bernd Begemann und Carsten Friedrichs wählten für die Werkschau 24
Stücke aus den rund 70 von Frank Werner archivierten Aufnahmen aus, beginnend im Jahr 1983. Es handelt
sich hier um ungestüme, schrammelnde DIY-Pop-Songs, die bislang entweder noch gar nicht veröffentlicht
wurden oder auf schon lange vergriffenen Tapes, Singles und Samplern erschienen sind, auf so tollen wie
obskuren Labels wie Viel Leicht, From Art To Pop And Back Again und natürlich Fast Weltweit. Wenn es noch
eine Kaufempfehlung bräuchte: Nach Bernd Begemann stellen die Time Twisters eine Personalunion aus
Buddy Holly, den Modern Lovers und Televison Personalities dar. Und damit die "Quintessenz von Popmusik".
Timo Blunck - Hatten Wir Nicht Mal Sex In Den 80ern?
Monochrome Set, The - Maisieworld
Monochrome Set, The
Maisieworld
LP+CD | 2018 | EU | Original (Tapete)
16,99 €* 19,99 € -15%
Release:2018 / EU – Original
Genre:Pop
Ende der Siebziger gehörte die Londoner Gruppe The Monochrome Set zur Speerspitze der sich neu
formierenden Postpunk-Bands. Bis 1985 veröffentlichte die Formation mehrere Alben und Singles. Zu den
größten Hits zählten die Songs "He’s Frank", "Alphaville", "Eine Symphonie des Grauens" und insbesondere
"Jacob’s Ladder". Ihre Alben "Strange Boutique" und "Love Zombies" (beide 1980) erreichten Kultstatus. Die
außergewöhnliche Mischung aus New Wave und 60s-Beat, trockenem Gesang und rhythmischen
Gitarrenparts, Pop und Psychedelic, in die auch mal Northern-Soul-, Ska- oder Folk-Elemente einfließen
durften, hatten einen prägenden Einfluss auf die englische Musikszene. Morrissey und Edwyn Collins
gehörten zu den ersten großen Bewunderern. In den folgenden Jahrzehnten zeigten sich The Divine
Comedy, Graham Coxon und vor allem Franz Ferdinand von The Monochrome Set beeinflusst. Nicht
umsonst läuteten Letztere mit ihrem gleichnamigen Debüt 2004 das Postpunk-Revival ein. Aufgrund geringen
kommerziellen Erfolgs löste sich die Formation in den Achtzigern auf, reformierte sich aber 1990 und ist
seither mit Pausen bis heute aktiv. Gerade in den letzten Jahren erschienen wieder verstärkt neue Alben mit
dem so typischen, zeitlosen Sound, zuletzt beim Label Tapete. Dort kommt nach "Spaces Everywhere"
(2015) und "Cosmonaut" (2016) auch "Maisieworld" heraus.
Monochrome Set, The - 1979-1985 Complete Recordings(6 Vinyl + 6CD Box)
Monochrome Set, The
1979-1985 Complete Recordings(6 Vinyl + 6CD Box)
6LP | 2018 | EU | Original (Tapete)
125,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Pop
Das Hamburger Label Tapete widmet der englischen, 1978 in London gegründeten New-Wave- und
Postpunk-Band The Monochrome Set eine stark limitierte Box mit sechs CDs bzw. LPs. Diese enthält die vier
Alben "Strange Boutique" (1980), "Love Zombies" (1980), "Eligible Bachelors" (1982) und "The Lost
Weekend" (1985). Abgerundet wird das Spektakel durch zwei Platten mit Singles, darunter das frühe
Meisterwerk "He’s Frank" und Songs wie "Alphaville" und "Eine Symphonie des Grauens", deren Titel ganz
bandtypisch Werke der Regisseure Godard und Murnau zitieren. Dass die Mitglieder aus einem
kunststudentischen Umfeld stammten, zeigt sich auch im Bandnamen, der den französischen Maler und
Bildhauer Yves Klein und dessen berühmte monochrome blaue Bilder aufgreift. Die außergewöhnliche
Mischung aus New Wave und 60s-Beat, trockenem Gesang und rhythmischen Gitarrenparts, Pop- und
Psychedelic-Elementen hatte einen prägenden Einfluss auf die englische Musikszene. Namhafte Acts wie
The Smiths, Morrissey, Marr, Blur, Belle and Sebastian und vor allem Franz Ferdinand ließen sich von The
Monochrome Set inspirieren. Aufgrund ausbleibenden finanziellen Erfolgs löste sich die Band Mitte der
Achtziger auf. Sie reformierte sich 1990 und ist - mit immer wieder neuen Alben wie aktuell "Maisieworld" - bis
heute aktiv.
Jaguwar - Ringthing
Jaguwar
Ringthing
LP | 2017 | EU | Original (Tapete)
19,99 €*
Release:2017 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Seit 2012 existiert das Berliner Trio Jaguwar um Oyèmi und Lemmy. 2014 stieß Drummer Chris dazu und
komplettierte die aktuelle Besetzung. Bisher gaben Jaguwar schon Konzerte mit Acts wie We Were Promised
Jetpacks, Japandroids oder The Megaphonic Thrift und veröffentlichten zwei EPs beim US-Label Prospect,
die clever Shoegaze, Noise und Pop zu einem einnehmenden Wall of Sound vermengten. Man tritt Jaguwar
sicher nicht mit der Vermutung zu nahe, dass My Bloody Valentine einen kleinen, aber dennoch wesentlichen
Einfluss auf die Bandhistorie hatten. 2017 zogen sich die drei Musiker mit einer beträchtlichen Anzahl von
Effektgeräten, Gitarren, Bässen und Verstärkern ins idyllisch im bayerischen Hof gelegene Tritone-Studio
zurück und begannen die Aufnahmen zu "Ringthing". Genretypisch wurde Schicht auf flirrende, hallende und
krachende Schicht gelegt sowie der eine oder andere Abgabetermin verschoben. Aber das Warten hat sich
gelohnt, Jaguwar haben ab sofort noch mehr Amphetamine-Reptile-mäßigen Noise und noch mehr süßen
Pop im Angebot. Oder vielmehr "Krach und Detail", wie die Band ihren mäandernden, ins Unerwartete
vorstoßenden Sound beschreibt. Ganz so, als hätten The Cure zusammen mit Ride im Studio gesessen.
Umfangreiches Marketing
Pete Astor - Water Tower
Pete Astor
Water Tower
7" | 2017 | EU | Original (Tapete)
5,99 €*
Release:2017 / EU – Original
Genre:Pop
Das ehemalige Gesicht der Formationen The Loft und The Weather Prophets, die einst zu den beliebtesten
Acts des Labels Creation zählten, ist ein Songschreiber, der über eine Menge Erfahrung und Bildung verfügt.
Nun hat Pete Astor bei Tapete angedockt, wo sich Seelenverwandte wie Robert Forster, Lloyd Cole und
Martin Carr tummeln. Zum Einstand bringt er dort eine Single mit den beiden Stücken "Water Tower" und
"What A World" heraus. Wie schon bei seiner letzten Veröffentlichung ist auch dieses Mal wieder James
Hoare (Ultimate Painting, Proper Ornaments, Veronica Falls) mit von der Partie. Für rhythmische
Unterstützung sorgen Franic Rozycki (Bass) und Jonny Helm (Schlagzeug) von der Gruppe The Wave
Pictures. Und Pam Berry, bekannt von Withered Hand und Black Tambourine, bereichert die Aufnahmen mit
ihrer Stimme.
Clientele, The - Music For The Age Of Miracles
Clientele, The
Music For The Age Of Miracles
LP+CD | 2017 | EU | Original (Tapete)
19,99 €*
Release:2017 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
"Music For The Age Of Miracles" ist die erste Clientele-Veröffentlichung mit neuem Material seit der 2010
erschienenen EP "Minotaur". Für diese war ein zufälliges Zusammentreffen zwischen Alasdair MacLean,
Sänger und Komponist der meisten Clientele-Songs, und Anthony Harmer verantwortlich. Die beiden kennen
sich schon seit Mitte der 90er vom Musikmachen, verloren sich aber irgendwann aus den Augen. "Ich habe
mich immer wieder gefragt, was wohl aus Anthony geworden war", so MacLean. "Und dann stellt sich heraus,
dass er die Santur gelernt hat, eine persische Variante des Dulcimer, und dass er sich im Lauf der
Jahrzehnte zu einem Virtuosen auf dem Instrument entwickelt hat. Er hat vorgeschlagen, gemeinsam zu
jammen, und dann haben wir festgestellt, dass wir nur drei Straßen voneinander entfernt wohnen. Er fing an,
meine Songs zu arrangieren. Ich habe geschrieben und gesungen, und er hat jede Menge Ideen entwickelt,
wie das Ganze klingen könnte." Als sie ein Album beisammen hatten, stießen James Hornsey (Bass) und
Mark Keen (Schlagzeug, Piano, Percussion) dazu, um die verschiedenen String- und Bläser-Arrangements,
sowie Gitarre, Gesang, Keyboards, Saz und - natürlich! - Santur zu ergänzen.
Family 5 - Was Zählt
Höchste Eisenbahn, Die - Wer Bringt Mich jetzt Zu Den Anderen Limited Edition
Höchste Eisenbahn, Die
Wer Bringt Mich jetzt Zu Den Anderen Limited Edition
Box Set | 2016 | EU | Original (Tapete)
33,99 €*
Release:2016 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Auf dem neuen, heiß erwarteten Album von Die Höchste Eisenbahn gibt es immer wieder Stellen, an denen die Musik sich aufschwingt. Die Trampelpfade von dem verlässt, was wir unter "Popmusik" hinzunehmen gelernt haben. Da gibt es immer noch eine schönere Harmonie, noch eine mutigere Wendung: Die Eisenbahn bringt uns hin.
Ernsthaft, gibt es sonst noch irgendwo eine Band wie diese? Wer sonst
verbindet die Pop-Finesse einer Band wie Steely Dan mit Indierock-Lässigkeit
und der Sentimentalität eines betrunkenen Straßenmusikers?
Auf ihrem neuen Album haben sie nur zwei Themen, nämlich was wir so tun
und wie sich das dann anfühlt. Wir stromern mit Francesco, Felix, Max und
Moritz durch die dunklen Großstadtgassen und aus den Fenstern sickern Melodien und Gesprächsfetzen.
Wir kennen das alles, worüber die Jungs singen, aber wir haben es lange nicht mehr so deutlich gefühlt: die erste Liebe, neu entdeckt in "Lisbeth". Die angeheiterte Clique in "Gute Leute", die erwachende Liebe in "Blume".
Die Höchste Eisenbahn steht für eine erwachsene Popmusik, die endlos
verspielt ist. Ihre neue Sammlung von Songs namens "Wer bringt mich jetzt
zu den Anderen" hat keine Füller, keine Ausfälle, keine Vor-Skip-Nummern.
Das Album ist aus einem Guss, man kann sich drauflegen und treiben lassen,
bis der Fluss ins Meer geht. - Bernd Begemann

Die Deluxe Version enhält das album auf Doppel LP und CD, eine exklusive 12", ein exklusives LP Booklet und ein von der Band signierten Coverprint.
Höchste Eisenbahn, Die - Wer Bringt Mich Jetzt Zu Den Anderen
Höchste Eisenbahn, Die
Wer Bringt Mich Jetzt Zu Den Anderen
LP | 2016 | EU | Original (Tapete)
19,99 €*
Release:2016 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Auf dem neuen, heiß erwarteten Album von Die Höchste Eisenbahn gibt es immer wieder Stellen, an denen die Musik sich aufschwingt. Die Trampelpfade von dem verlässt, was wir unter "Popmusik" hinzunehmen gelernt haben. Da gibt es immer noch eine schönere Harmonie, noch eine mutigere Wendung: Die Eisenbahn bringt uns hin.
Ernsthaft, gibt es sonst noch irgendwo eine Band wie diese? Wer sonst
verbindet die Pop-Finesse einer Band wie Steely Dan mit Indierock-Lässigkeit
und der Sentimentalität eines betrunkenen Straßenmusikers?
Auf ihrem neuen Album haben sie nur zwei Themen, nämlich was wir so tun
und wie sich das dann anfühlt. Wir stromern mit Francesco, Felix, Max und
Moritz durch die dunklen Großstadtgassen und aus den Fenstern sickern Melodien und Gesprächsfetzen.
Wir kennen das alles, worüber die Jungs singen, aber wir haben es lange nicht mehr so deutlich gefühlt: die erste Liebe, neu entdeckt in "Lisbeth". Die angeheiterte Clique in "Gute Leute", die erwachende Liebe in "Blume".
Die Höchste Eisenbahn steht für eine erwachsene Popmusik, die endlos
verspielt ist. Ihre neue Sammlung von Songs namens "Wer bringt mich jetzt
zu den Anderen" hat keine Füller, keine Ausfälle, keine Vor-Skip-Nummern.
Das Album ist aus einem Guss, man kann sich drauflegen und treiben lassen,
bis der Fluss ins Meer geht. - Bernd Begemann
Fehlfarben - Über … Menschen
Robert Forster - Songs To Play
Fehlfarben - Knietief Im Dispo Deluxe Edition
Fehlfarben
Knietief Im Dispo Deluxe Edition
LP | 2003 | DE | Reissue (Tapete)
19,99 €*
Release:2003 / DE – Reissue
Genre:Rock / Indie
Über zehn Jahre hatte man damals nichts von ihnen gehört. Dann aber, im Jahre des Herrn 2002: ein Album, bei dem alles, aber auch alles stimmte. "Back with a bang!", wie der Brite wohl sagen würde. "Knietief im Dispo" wurde zum geflügelten Wort, das Artwork zur Ikone und natürlich die Musik: "Rhein in Flammen", "Club der schönen Mütter", "Die kleine Geldwäscherei". Wie schon der Klassiker "Monarchie und Alltag" (1980) ist auch "Knietief im Dispo" eine gallige Beschreibung der bundesdeutschen Realität, mit der Fehlfarben ihre Ausnahmestellung unter Beweis stellten. Ohne Fehlfarben gäbe es kein Punk in Deutschland, keine Hamburger Schule, kein gar nichts. "Knietief im Dispo" besticht durch Wucht und Experimentierfreude.
Kein Stehenbleiben, kein Zurück, Elektronik wurde wie selbstverständlich in den Sound integriert. Die Ausgabe zum zwölfjährigen Jubiläum des Albums erscheint mit fünf Bonustracks (drei auf der LP-Version).
Höchste Eisenbahn, Die - Schau In Den Lauf Hase
HGich.T - Lecko Grande
Superpunk - A Young Person's Guide To Superpunk
HGich.T - Mein Hobby: Arschloch
HGich.T
Mein Hobby: Arschloch
LP | 2010 | DE | Original (Tapete)
17,99 €*
Release:2010 / DE – Original
Genre:Electronic / Dance
Tutenchamun sollte man ja nu mal gesehen haben … und so geht’s weiter … crazy-hippie-trance-verpeiler-techno-madness vom feinsten!
Zum Seitenanfang
Filter & Kategorien anzeigenErgebnisse filtern
Tracklist
Tracklist
Player schließen