false
5 € GESCHENKTZUR NEWSLETTER ANMELDUNG

Terry Allen & The Panhandle Mystery Band Rock & Indie 3 Artikel

Filter & Kategorien anzeigenErgebnisse filtern
Sortieren: Beliebtheit
Terry Allen & The Panhandle Mystery Band - Bloodlines
Terry Allen & The Panhandle Mystery Band - Smokin The Dummy
Terry Allen & The Panhandle Mystery Band - Just Like Moby Dick
Terry Allen & The Panhandle Mystery Band
Just Like Moby Dick
2LP | 2020 | US | Original (Paradise Of Bachelors)
31,99 €*
Release:2020 / US – Original
Genre:Rock / Indie
"He's pretty close to a master lyricist." - The New York Times "A true legend & a hero. I love Terry's music so much." - Kurt Vile Das luxuriöse 2xLP-Set im Tip-On-Gatefold Cover enthält Texte, einen hochauflösenden Bandcamp-Downloadcode, auf drei Seiten Musik und auf der vierten Seite ein Moby Dick Vinyl-Etching Kunstwerk von Terry Allen. Der legendäre Country-Songwriter und bildende Künstler Terry Allen veröffentlicht sein herzzerreißendes neues Album "Just Like Moby Dick", das als spiritueller Nachfolger seines 1979 veröffentlichten Meisterwerks "Lubbock" angelegt ist, auf Paradise Of Bachelors. Der 76-jährige Einzelgänger und Ausnahmemusiker wird dem Outlaw/Alternative Country-Genre zugerechnet und zählt u.a. Indie-Rocker wie Kurt Vile zu seinen größten Fans. "Just Like Moby Dick", Allens erstes Album seit sechs Jahren, ist das bislang kollaborativste Album in seiner Laufbahn und bringt erneut die gesamte Panhandle Mystery Band zum Einsatz, darunter Co-Produzent Charlie Sexton (Dylan, Bowie) und Vocals von Shannon McNally. Mit Melvilles literarischem Meisterwerk teilt "Just Like Moby Dick" nicht nur den epischen Umfang seines Namensgebers, sondern auch den kritischen Geist. In Songtrilogien wie "American Childhood", das von Kriegstreiberei im Irak und in Afghanistan handelt, zeichnet der Texaner die Torheiten der menschlichen Existenz nach. Genau wie Melville in "Moby Dick" wirft auch Allen auf seinem neuen Album ein weites Netz für wilde Geschichten aus und erzählt in seinen Liedern von blutrünstigen Piraten (wie im an Brecht angelegten Sequel "Pirate Jenny"), von Zauberkünstlern in der Existenzkrise ("Houdini Didn't Like The Spiritualists") und toten Strippern ("Death Of The Last Stripper").
Zum Seitenanfang
Tracklist
Tracklist
Player schließen