MID SEASON SALEWir begrüßen den Frühling mit 30-50% Rabatt auf ausgewählte Streetwear, Schuhe & Accessoires.

X-Large 0 Artikel

Sortieren: Neuheit
96 Artikel/Seite
Es wurden leider keine Artikel gefunden
Filter & Kategorien anzeigenErgebnisse filtern

X-Large

Der erste X-Large Store öffnete die Pforten im November 1991, als die Beastie Boys gerade ihr Album „Check Your Head“ fertigstellten. Dennoch dauerte es ein paar Monate, bis sich diese Nachricht in den USA verbreitete, was nicht zuletzt damit zu tun hatte, dass Mike D nicht müde wurde, X-Large in Interviews zu erwähnen. Schnell machten Gerüchte die Runde, dass X-Large der Brand der Beastie Boys war, was dem Brand eher half als schaden konnte, dennoch ist für viele immer noch nicht klar, wie die Band und das label zusammenhängen. Für Interessierte: Mike D ist lediglich Gesellschafter der Klamottenmarke und war einer der wenigen, die das Konzept von X-Large entwickelten. Der erste, in der Vermont Street im kalifornischen Los Angeles ansässige Shop entstand zu einer Zeit, als Skateboarding wieder auf dem Vormarsch war, und bot eigene Designs neben coolen Teilen andere Marken an: X-large T-Shirts hingen neben Ben Davis-Hemden, die angesagtesten Sneaker hatten ihren Platz, und für gute Musik war natürlich auch immer gesorgt. Schnell hatte der Laden den Ruf, der coolste Platz der Stadt für Vintage-Styles und neue Klamotten zu sein. Die großen Drei – Mike D, Eli Bonerz und Adam Silverman – merkten, dass es einfacher und profitabler war, X-Large Tees zu verkaufen als andere Brands an Land zu ziehen, zumal Mike D damals ein fantastischer Werbeträger für die Marke war. Nach ein paar weiteren Shops in den Folgejahren, war im Jahr 1996 1-800-XLARGE1 die Nummer, die man zu wählen hatte, wenn man aus einem der X-Large Printkataloge bestellen wollte. 1997 launchte man dann die erste Website, um die Bäume zu retten. Oft wird man mit der Frage konfrontiert, warum es so attraktiv ist, X-Large Items zu erwerben. Zum einen, weil die Textilien sehr langlebig sind, zum anderen, weil der Brand für Affenliebhaber die vernünftige Alternative zu A Bathing Ape darstellt. Es ist nie wirklich herausgekommen, wie es der Gorilla zum X-Large-Maskottchen geschafft hat, aber einigen Spekulationen zufolge stellt er so ‘ne Art Hybrid aus Nigo’s A Bathing Ape-Affen und dem Ben Davis-Gorilla dar. Wie dem auch sei, wir freuen uns, dass X-Large nach all den Jahren immer noch mit Elan am Start ist…

Tracklist
Tracklist
Player schließen