5 € VOUCHERJOIN OUR MAILING LIST
GenresNew In StockBack In StockPreorderHHV ExclusivesHHV Top 100ChartsSale

Captain Planet Vinyl, CD & Tape 2 Items

Sorting: Popular
96 Items/Page
Captain Planet - Mystery Trip Volume 2
Captain Planet
Mystery Trip Volume 2
12" | 2018 | EU | Original (Bastard Jazz)
12,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Organic Grooves, Electronic / Dance
Captain Planet is back on Bastard Jazz with the second volume of his Mystery Trip series. Digging deep into his record collection housed in a Flatbush storage unit, the Captain has pulled out a hefty selection of joints from all over the world and has deftly chopped, sliced, skewed, and reworked them into a full mixtape full of his exclusive edits, and an ultra limited run of white label, hand stamped 12"s with the choicest dancefloor cuts from the tape.
Things kick off with "Oluku", a bubblin' Nigerian dubby disco jam with a heavy bassline and pounding drums, followed by "Manman Mwan" - a big uptempo, percussion and chant heavy African killer. On the flip, "Sapatiero" heads to Brasil with it's bouncing synth bass, beefed up drums and dreamy vocals, while "El Marcianito" rounds things off on a chugging, ultra funky Cumbia note.
Captain Planet - Ein Ende
Captain Planet
Ein Ende
LP | 2016 | EU | Original (Zeitstrafe)
15,99 €*
Release:2016 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Das vierte Studioalbum von Captain Planet umfasst bei rund 30 Minuten Laufzeit zehn schnurstracks gehende Lieder. Wie bereits bei vorherigen Werken sind die Songs geprägt von sausenden Gitarrenschwärmen, die auf einem präzise gewebten Rhythmus-Netz aus Bass und Schlagzeug federn. Es ist dieser genreprägende, emotional gefärbte Sound norddeutscher Punkbands, der beim Hören sofort die Hummeln aufrührt. Dabei klingt Captain Planet dennoch merklich amerikanisch. Jan Arne von Twistern besingt alltägliche Momente, in denen sich Erfahrung, Reflexion und Fiktion vermischen. Obwohl es dabei nicht mehr um wilde Nächte, Gentrifizierung und Poststudium-Tiefs geht, zeugt noch immer alles von hoffnungsvollen Aufbrüchen. Dabei springen manchmal absurde Fragmente heraus, wenn zum Beispiel von "Stichkanälen", vom "Knopf, um dieses Treppenhaus zu fluten" und vom "grauen Hund, aus Katzen zusammengenäht" die Rede ist. Und warum jetzt "Ein Ende"? Sind Captain Planet fertig mit ihrem rastlosen Prüfstein-Punk? Ist es Zeit für den Ego-Kerker Reihenhaus, wie das Albumcover suggerieren mag? Nein. Auch wenn sich die Themen scheinbar verschieben, die Intensität, die Captain Planet auf diesem Album beschwört, hat nichts Endgültiges an sich. Bekanntlich provoziert jedes Ende einen neuen Anfang.

Schwarzes Vinyl.
Back To Top
Show Filter & CategoriesFilter Results
Tracklist
Tracklist
Close Player