5 € VOUCHERJOIN OUR MAILING LIST
GenresNew In StockBack In StockPreorderHHV ExclusivesHHV Top 100ChartsSale

Konrad Kraft Downbeat | Electronica | Leftfield 2 Items

Sorting: Popular
96 Items/Page
Konrad Kraft - Arctica
Konrad Kraft
Arctica
LP | 2018 | EU | Original (TAL)
18,99 €*
Release:2018 / EU – Original
Genre:Electronic / Dance
Die überaus wohlwollend aufgenommene, von Stefan Schneider editierte und bei Bureau B 2017
veröffentlichte Kompilation "Sammlung. Elektronische Kassettenmusik, Düsseldorf 1982-1989" findet mit
"Arctica" eine inoffizielle Fortsetzung. Verantwortlich dafür ist wieder Schneider, nur dass das Album auf
seinem Label TAL erscheint. Konrad Kraft (bürgerlich: Detlef Funder) war in den Achtzigern ein Pionier des
elektronischen Undergrounds, jedoch nur in Düsseldorf eine lokale Größe. 1987 brachte er auf seinem
Imprint SDV Tonträger mit der Laufnummer 1 "Arcitica" heraus - ein handgefertigtes, auf 50 Exemplare
limitiertes Kassettenalbum. Dessen futuristischer, unterkühlter und experimenteller Sound bewegte sich
zwischen Post-Punk und Prä-Techno und wurde sowohl mit analogen als auch digitalen Klangerzeugern
produziert, zum Beispiel den Synthesizern Roland JX3P und Korg Monopoly. Wie auch Konrad Kraft selbst
indirekt bestätigt, war "Arctica" seiner Zeit voraus, was eine Wiederveröffentlichung nach drei Jahrzehnten
rechtfertigt: "I can listen to 'Arctica' much better now than when it originally came out, because there is a
distance which allows me to approach the recordings on a more neutral plane." Durch die von Schneider
initiierte Neuauflage ist Krafts Debüt erstmals als LP und CD erhältlich.
Konrad Kraft - Quadrat
Konrad Kraft
Quadrat
LP | 2016 | EU | Original (Auf Abwegen)
19,99 €*
Release:2016 / EU – Original
Genre:Electronic / Dance
On "Quadrat" : Quadrat is the title of Konrad Kraft's (aka Detlef Funder) newest album, this time released on 12" vinyl. In some ways this album constitutes a kind of continuation of his previous work, which started with Temporary Audiosculptures. A sound manifestation of imaginary, sculptural and graphic structures. Like before, the production concentrates, in a more diffused way than in his previous album, on adding compositorial characteristics to graphic-geometric structures.
The result is a formal Grammatik of complex sound structures existing of wanted and indeed unwanted sounds and improvised moments. Fragmentary passages join homogeneous ones, spatial agglomerations follow cut-ups, acoustic adhesion meets simmering hotspots. Quadrat is clearly more poetical than his last album. Reduction and occasional use of minimalistic tonality and rhythm are in the forefront, and invite for sound excursions. The dogmatic choice of electronic sound production as well as the extreme manipulation of field recordings, allows for the formation of an abstract electronic parallel world.
Back To Top
Show Filter & CategoriesFilter Results
Tracklist
Tracklist
Close Player