20% ON TOP SALEValid on all music sale items. Until 23/7/17 23:59 CET – Code »knock20«

Riptide Rock & Indie 5 Items

Sorting: Popular
96 Items/Page
Twang, The - Wüste Lieder
Twang, The
Wüste Lieder
LP | 2017 | Original (Riptide)
15,99 €*
Release:2017 / Original
Genre:Rock / Indie
Ganze sechs Jahre haben sich The Twang nach ihrem letzten Album „A Guide To Modern Country Music" Zeit gelassen, um einenwürdigen Nachfolger zu dem Kritiker- und Publikumsliebling zu präsentieren. Das neue Album "Wüste Lieder" markiert einenUmbruch in der langen Geschichte der Band. Es ist das erste komplett deutschsprachige Album der norddeutschen Cowboys, die einstder Countryfizierung von internationalen Hits den Weg bereitet haben. Wer bei deutschen Countrysongs jetzt an vollendetenSchlagercountry a la "Truck Stop" und Tom Astor denkt, liegt komplett falsch: Wüste Lieder ist mehr Mariachi und wenigerWechselbass, mehr Tarantino und weniger Freddy Quinn, mehr Wüste als Stadl. Ihrem Motto der Countryfizierung sind The Twang jedoch treu geblieben. Vieles klingt nun nach elegischem Breitband-Soundtrack. Mit schmetternden Trompeten, weinender Pedal-Steeloder auch dem Retro-Sound einer Farfisa Orgel nähern sich The Twang Liedern von Fettes Brot, über Jan Plewka, Seeed,Tocotronic bis hin zu Marianne Rosenberg und Udo Jürgens.
Twang, The - Augenbling
Twang, The
Augenbling
7" | 2017 | EU | Original (Riptide)
8,09 €* 8,99 € -10%
Release:2017 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Die Vorab-Single feat. Jon Flemming Olsen und Bela B.
Boy Omega - Full Moon Mantra
Tiger Lou - The Loyal
Roskinski Quartett - Roskow
Roskinski Quartett
Roskow
12" | 2013 | EU | Original (Riptide)
4,49 €* 14,99 € -70%
Release:2013 / EU – Original
Genre:Rock / Indie
Eigentlich wollte das Roskinski Quartett keine Pressetexte mehr. Eigentlich haben sie sich von dem Wunsch, Aufmerksamkeit für ihr Schaffen zu bekommen, verabschiedet.Und eigentlich fehlte es an Kraft, sich wieder und wieder mit dem Selbst auseinanderzusetzen.Die gröbsten Zweifel der Jugend überstanden, hätte es an dieser Stelle auch der schnöde Berufsalltag sein können.Mit dem Abschiednehmen kam eine Ungezwungenheit, die Anna Roskinski und die Band in den stillgelegten Bahnhof von Roskow brachte.Ein Dorf im Havelland, das nichts mehr will, das sich dem Wandel ergeben hat. Die Freiheit, nicht mehr so viel zu wollen und vielleicht auch der triste Charme des Dorfes haben Roskow zu einer EP gemacht, die in sich ruhiger und entspannter geworden ist als das Vorgängeralbum Love and Truth and Death and Dancing.Indie Pop, der auf Singer-/Songwriter- und Folk-Ideen aufbaut und durch Bass und Drums einen smarten Drive bekommt.Auch wenn die Gelassenheit gewachsen ist, blitzen nach wie vor Momente des Zweifels und Getrieben seins auf.Trotz der weit auseinander liegenden Wohnorte der inzwischen fünf Bandmitglieder war es Prämisse, die Aufnahmen an einem Ort und in einem Stück entstehen zu lassen.In zehn Tagen im Juni wurde das aufgenommen, worauf Lust bestand, ohne Zwang eines vorgegebenen Formats.Es sind fünf Songs geworden, die in Eigenregie aufgenommen und anschließend in den heimischen Studios gemischt wurden.Begleitet wurden die Aufnahmen vor Ort von dem Videokünstler und Designer Jan- Frederic Goltz, der die Stimmung der Band in Plattencover, Kurzvideos und Videodokumentation festgehalten hat.
Back To Top
Show Filter & CategoriesFilter Results
Tracklist
Tracklist
Close Player